Gegen die Pfunde mit Weight Watchers

Im letzten Jahr habe ich mit diversen Methoden versucht ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Da ich nicht grad auf Diäten stehe, wollte ich das Ganze lieber über eine Ernährungsumstellung angehen. Aber leider hat es alles nicht gefruchtet, ich hatte ständig Hunger und oft kreiste das Denken nur noch ums Essen, bzw. eben nicht essen.

Auf der Facebookseite von Weight Watchers konnte man sich Abnehmwillige um einen 6-monatigen kostenlosen Test des Programms “Mein einfacher Start” bewerben. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich ausgewählt wurde.

Mein Startpaket kam auch schon an und der Online-Zugang ist auch bereits eingerichtet. Jetzt kann es losgehen. Ein wenig (ich hoffe auch ein wenig mehr :) ) Hilfe habe ich im Büro durch eine Kollegin die auch gerade mit Weight Watchers abspeckt.

mein_einfacher_Start_weight_watchers_1Mit dem Inhalt kann ich direkt die ersten Rezepte umsetzen. Auf der Homepage habe ich nun meinen Zugang eingerichtet, dort wurden Daten wie Größe und aktuelles Gewicht abgefragt und ein erstes Ziel festgeschrieben. Jetzt kommt es auf mich an.

Meine Kollegin ist sehr begeistert von dem Programm, sie hat auch einiges ausprobiert und dasselbe Problem wie ich: permanenter Hunger. Sie hat mir versichert, mit dem WW Programm “Mein leichter Start” kann ich essen bis ich satt bin und nehme trotzdem ab.

Es ist sicherlich so, dass man oft eben doch lieber die falschen Dinge futtert, mit ein wenig Anleitung und Disziplin komme ich hoffentlich bald zu dem Punkt wo ich lieber zum Apfel statt zum verlockenden Kuchen den wieder irgendjemand angeschleppt hat, greife. Das würde man bestimmt auch alles selbst schaffen, aber mit der Unterstützung eines Programms und des Forums in dem ich mich mit Leidensgenossen austauschen kann, fällt mir der Einstieg sehr viel leichter.

Auf meinem iPhone habe ich noch die WW App installiert, dort gibt es viele Tipps und auch Checklisten für den Tag beispielsweise für den Wasserkonsum oder die Einhaltung der Regel: 5x am Tag Obst und Gemüse essen. Ich trinke viel zu wenig tagsüber, mit der App kann ich mich auch daran erinnern lassen und hake ab wieviel ich bereits getrunken habe. Im Supermarkt kann ich schnell den Pointswert eines Lebensmittels kontrollieren, Einkaufslisten anlegen und habe meine noch verbleibenden Tagespunkte im Blick.

mein_einfacher_Start_weight_watchers_2Mir gefällt bei dem Programm sehr gut, dass es nicht wie eine Diät anmutet die man eine gewisse Zeit durchhält und dann doch wieder in alte, schlechte Gewohnheiten verfällt. Bei dem WW Programm gibt es auch für die Schlemmereien seinen Platz. Ich kann mir auch bei Einladungen mal einen Ausrutscher leisten ohne das ich den Erfolg gleich komplett gefährde. In der Woche ist es garkein Problem auf die Ernährung zu achten. Am Wochenende bei Einladungen wird es schon schwieriger.

Ich bin jetzt erstmal positiv gestimmt und freue mich auf die Erfahrungen die mich auf der Homepage und in dem Forum erwarten. Wenn dann auch die Pfunde anfangen zu purzeln ist die Motivation garkeine Frage mehr. Morgen gehts los. Und im Sommer gibts dann vielleicht einen schicken Badeanzug ein paar Nummern kleiner :)

&typeof;&post;&t;&r;

wallpaper-1019588
„Ich allein kann sowieso nichts ändern!“ als Argument, nicht nachhaltig zu leben
wallpaper-1019588
Das Homeoffice mit Haustieren teilen (Tipps)
wallpaper-1019588
Honeybush Tee: Zubereitung, Fakten & Mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Injustice: Gods Among Us: Year Two: The Deluxe Edition