Gefüllte Schoko-Cookies [Gastbeitrag]

Hallöle ihr Lieben! 


Ich weiß, ich weiß ich war diese Woche leider ein wenig inaktiv. Das Problem ist leider momentan echt die Zeit. Leider ist die Schule momentan etwas sehr ungnädig zu mir und ich weiß einfach nicht, wo ich die Zeit zum Blogen hernehmen soll. Es ist ja nicht so als hätte ich keine Beiträge, nein, aber ich habe absolut keine Zeit die vielen tollen Ideen zu posten... 
Aber zum Glück habe ich auch diese Woche wieder eine sehr liebe Bloggerin , die mir ein wenig unter die Arme greift. Dabei schlage ich natürlich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Keine Zeit und keine Schokolade aber dafür wundervolle gefüllte Schokoladen Cookies von Eva´s Backparty. Was will man mehr ? ;)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr Lieben,


ich bin die Eva von Evas Backparty und die liebe Chrissi hat mich gefragt ob ich einen Gastbeitrag bei ihr schreiben möchte. Da könnte ich natürlich nicht nein sagen. Bei mir findet ihr Backrezepte die jeder durch meine ausführlichen Videoanleitungen oder Rezeptbeschreibungen nachbacken kann. Bei allem was ich backe, verfeinere oder kreiere ist das geschmackliche Erlebnis neben der leckeren Optik extrem wichtig. „Das Auge ist bekanntlich mit!“.  Ich freue mich euch heute das Rezept zu diesen leckeren gefüllten Schokoladen-Cookies vorzustellen zu dürfen. Das Rezept ist sehr einfach und schnell hergestellt. In kleinen Tütchen verpackt könnt ihr sie auch gut verschenken. Ihr braucht dazu:
Gefüllte Schoko-Cookies [Gastbeitrag]
Zutaten Cookies:
  • 60g Butter
  • 40g Erdnussbutter (ersatzweise bei Allergie einfach durch Butter ersetzen)
  • 75g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 20ml Amaretto (ersatzweise Milch)
  • 175g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 150g dunkle Schokolade

 Zubereitung
  • Die Schokolade sehr fein hacken oder in einem Mixer zerkleinern. Die Butter mit der Erdnussbutter, dem Salz und den Zucker cremig rühren. Am besten verwendet ihr dazu einen Flach-Rührer. 
  • Danach gebt ihr das Ei und eure Flüssigkeit hinzu. Ich finde Amaretto passt geschmacklich am besten. Ihr könnt aber auch andere Liköre zum Aromatisieren verwenden. Danach muss die Masse solange verrührt werden, bis sich die Masse gut verbunden hat. Anschließend gebt ihr das Mehl und das Natron dazu und lasst es auf niedriger Stufe unterrühren. Zum Schluss die Schokolade mit einem Teigschaber unterheben. Ist euer Teig zu fest zum Aufspritzen, könnt ihr noch etwas Milch hinzugeben.
  • Währenddessen bereitet ihr 2 Bleche mit Backpapier vor und heizt den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vor. Zur einfacheren Dosierung der Cookies verwende ich einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle. So lässt sich die runde Form der Cookies am besten erreichen. Ich habe ganz kleine Tupfen der Größe eines 50 Cent Stückes aufgespritzt. Die Größe kann jedoch individuell bestimmt werden. Alternativ könnt ihr den Teig mit einem kleinen Löffel auf dem Blech verteilen. Zwischen den Cookies müsst ihr etwas Platz lassen. Durch das Verlaufen des Teiges können sie sonst leicht zusammenkleben. 
  • Wenn ihr sie schön rund haben wollt, könnt ihr sie vor dem Backen kurz in dem Kühlschrank geben. Umso kälter die Butter ist umso weniger verlaufen sie.
  •  Die Cookies werden bei 180 Grad je nach Größe 7 – 10 Minuten gebacken. Sie sollten nur eine ganz leichte Bräune erhalten. Direkt nach dem Backen sind sie noch sehr weich, deswegen müsst ihr sie gut auskühlen lassen. 
  • Die fertigen Cookies könnt ihr so vernaschen oder wie ich noch mit einer leckeren Zitronenschokoladen-Ganache füllen:

Gefüllte Schoko-Cookies [Gastbeitrag]
Zutaten Füllung:
  • 50g Sahne
  • 100g weiße Schokolade
  • evtl. 10 ml frischgepresster Zitronensaft

 Zubereitung
  • Die Schokolade in kleine Stücke hacken und zur Seite stellen. In einen kleinen Topf erhitzt ihr die Sahne mit dem Zitronensaft. Sobald sie leicht köchelt, schaltet ihr den Herd aus. Dann die Schokolade hinzufügen und kurz stehen lassen. Mit einem Schneebesen solange verrühren bis es eine homogene Masse ist.
  •  Die Füllung muss einige Stunden auskühlen. Deshalb ist es vorteilhaft diese schon am Tag zuvor herzustellen und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufzubewahren. 
  • Mit einem Messer die Füllung auf die glatte Seite des Cookies auftragen und den 2. Cookie als Deckel aufkleben. Ist die Füllung zu fest, dann könnt ihr sie kurz (nur max. 5 Sekunden) in der Mikrowelle erwärmen. Sie sollte aber nicht flüssiger als Nutella sein, sonst kleben sie nicht gut aneinander. 

Gefüllte Schoko-Cookies [Gastbeitrag]
Jetzt könnt ihr sie servieren oder verschenken. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Vernaschen! Ich würde mich freuen wenn ihr auch bei mir vorbeischaut. Ihr findet mich unter EvasBackparty auf Facebook, Youtube und Instagram. 
Vielen Dank an dich liebe Chrissy! Ich habe mich gefreut für dich einen Beitrag schreiben zu dürfen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Schokoladenfasten.LG Eva J
Gefüllte Schoko-Cookies [Gastbeitrag]

wallpaper-1019588
Tag der Weinprobe – der amerikanische National Wine Tasting Day 2018
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
NEWS: Elbow veröffentlichten neue Single “Empires”
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #65
wallpaper-1019588
ePlay LIVE - Direkt von der gamescom Tag 2
wallpaper-1019588
gamescom 2019 - Der Messeroundgang