Gefüllte Eier – nicht nur an Ostern

Gefüllte EIerGefüllte EIer

Es gibt Teller, die hat man Zuhause stehen, die benutzt man nur einmal im Jahr. Nein, es ist kein Weihnachtsgeschirr, das kann man ja den ganzen Advent nutzen (hatten wir daheim auch schon). Es ist ein Teller für gefüllte Eier. Dieser Teller wurde einmal im Jahr rausgekramt, ungefähr 10 Tage bevor es Ostern wurde. In der Mitte konnte man nämlich Kresse aussäen und die brauchte ja ihre Zeit, bis sie ordentlich gewachsen war.

Dann hat man die Eier gefüllt, wunderbar um das Kressenest in die Mulden gesetzt. Und dann wurden die gefüllten Eier verspeist. Und danach verschwand der Teller wieder, um ein Jahr später wieder rausgeholt zu werden. Tja, so einen Teller haben wir jetzt nicht und auch im Bekannten- und Freundeskreis tauchte er nicht auf (wobei ich immer noch der Überzeugung bin, das in jedem Familienkeller irgendwo so ein Ding, genau wie eine Bowlenschale und Rumtopf, sein Unwesen treibt).

gefüllte Eier

Nichtsdestotrotz sind unsere gefüllten Eier super lecker geworden. Ich halte mich dabei an das Rezept von meiner Mama. Wobei ganz genau dran halten nicht stimmt. Gekörnte Brühe haben wir gar nicht daheim, ich nehme einfach unser Schmackofatz. Für mich gehört in gefüllte Eier auch immer Curry. Ob ihr da jetzt ein fruchtiges oder etwas schärferes Curry nehmt, bleibt euch überlassen.

Natürlich kommt Mayonnaise mit hinein. Was wären gefüllte Eier ohne Mayonnaise. Aber jetzt kommt die Geheimzutat, die das Ganze erst so richtig lecker macht: Gurkenwasser. Also die Flüssigkeit aus dem Einmachglas von Gurken. Die hat genau das richtige Süß-Säure-Verhältnis für die gefüllten Eier. Ich liebe es.

Ihr solltet auch möglichst frische Eier nehmen. Da ist das Eidotter noch gut in der Mitte und das ist später besser zu füllen. Solltet ihr noch gute Eier daheim haben, dann rate ich euch einen Tag vor dem Zubereiten der gefüllten Eier, die Eier einmal umzudrehen. Damit rutscht das Eigelb dann wieder weg vom Ende, dann klappt das auch besser mit der Entnahme des gekochten Eigelbs und dem späteren Wiederbefüllen.

Gefüllte EIer Drucken

Gefüllte Eier

Gefüllte Eier sind der Klassiker an Ostern. Ich esse sie aber auch sehr gerne als Resteverwertung für gekochte Eier. Gericht BeilageLand & Region DeutschKeyword Gefüllte Eier Portionen 12 gefüllte Eier

Zutaten

  • 6 Eier hartgekocht
  • 3 EL Mayonnaise
  • ½ TL Curry
  • 1 TL Schmackofatz alternativ gekörnte Brühe
  • 2 EL Gurkenwasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. etwas Zucker
  • ggf. Kresse oder Schnittlauch zum Bestreuen

Anleitungen

  • Solltet ihr die Eier noch nicht gekocht haben, dann bitte einmal hart kochen.
  • Die Eier der Länge nach halbieren und das Eigelb in eine Schüssel geben. Das Eiweiß vorsichtig beiseite legen.
  • Die Eigelbe mit einer Gabel zerdrücken/zerkleinern und mit den anderen Zutaten glatt rühren. Abschmecken und mit Hilfe von zweit Teelöffeln wieder in die Eiweiße zurück geben. Wer es schöner haben möchte, der kann auch einen Spritzbeutel nehmen, eine Tülle dort einsetzen und dann in die Eiweiße spritzen.
  • Wer mag, kann die gefüllten Eier mit Schnittlauch oder Kresse bestreuen.

Zubereitung im Thermomix®

  • Die Eier der Länge nach halbieren und das Eigelb in den Mixtopf geben. Das Eiweiß vorsichtig beiseite legen.
  • Eigelb, Mayo, Curry, Gurkenwasser und Schmackofatz in den Mixtopf geben und 10 Sek./St. 4 verrühren.
  • In die Eiweiße füllen, mit Hilfe von kleinen Löffeln oder einem Spritzbeutel.

Loss et üch schmecke.


wallpaper-1019588
True Beauty: Erster Teaser veröffentlicht
wallpaper-1019588
Gods’ Games We Play: Crunchyroll zeigt die Serie im Simulcast
wallpaper-1019588
Mission: Yozakura – Starttermin bekannt + Teaser
wallpaper-1019588
Tower of God: Teaser zur zweiten Staffel veröffentlicht