GeForce GTX 980 Ti – Das passende Weihnachtsgeschenk?

Seid ihr noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk, unter Umständen auch an euch selbst? Dann haben wir hier vielleicht etwas für euch, wir werfen einen Blick auf die Geforce GTX 980 TI und geben euch ein wenig Information über das was die Grafikkarte so besonders macht.

Fangen wir für unseren Quick-View über diese Grafikkarte mit einem Blick auf das Herz an, dieses Basiert auf die Maxwell Grafikprozessor-Architektur, da aber über diese Technik viel erzählt werden kann wenden wir uns nun ein paar der wichtigen Technischen Daten für euch zu:

  • Speichergröße: 6 GB
  • SLI-Ready
  • DirectX: 12 API
  • Maximale digitale Auflösung: 5120×3200
  • Medienverbindung: HDMI, Dual Link DVI-I, DisplayPort
  • Höchsttemperatur: 91 C
  • Leistungsaufnahme: 250 W

Aber NVIDIA wäre nicht NVIDIA wenn eine ihrer Grafikkarten nicht mit ein paar Extras versehen wäre, daher verfügt Sie zum Einem über das GameStream™. Damit ist euch die Möglichkeit geboten eure Spielerlebnisse auf Mobilgeräte zu streamen, dies soll vor allem mit Ruckelfreiheit und einer geringen Latenz von statten gehen.

Mit dem GPU Boost 2.0 kommt zudem noch eine Funktion hinzu, die zum Beispiel zur Überwachung der Solltemperatur der GPU, der Übertaktung und der Überspannung eingesetzt wird, damit sichergestellt ist das eine maximale Leistung bereitgestellt werden kann.

Doch wie heißt es so schön? Aller guten Dinge sind drei, deswegen hat diese Grafikkarte noch das Adaptive Vertical Sync bekommen, dies dient zum automatischen aktivieren / deaktivieren der VSync Funktion, um entweder bei hohen Frameraten Tearing oder bei geringen Ruckeln zu vermeiden.

Aber nun genug von allem was sie kann, soll sich die GPU einmal zeigen und beweisen. Um genau dies zu bewerkstelligen wurde ein Performace Test mit 3D Fire Strike durchgeführt, die Ergebnisse waren folgende:

lineup-full-980ti

Relative GPU Performance (Quelle: NVIDIA)

Also schön und gut was wir jetzt wissen ist, dass die GTX 980 TI beweist, dass sie der TITAN X auf jeden Fall nicht wirklich in irgendwas nachsteht, was dies allerdings wiederum für die Spiele Performance bedeutet steht auf einer anderen Auswertung und zwar auf der kommenden:

geforce-gtx-980-ti-game-performance

Geforce GTX 980 TI Spiele Performance (Quelle: NVIDIA)

Hier zeigt sich ganz klar die Stärke gegenüber der 680er und der 780 Ti, die bei der Berechnung von den Frames per Seconds bei den Spielen, bei maximalen Einstellungen, doch ein ganzes Stück hinter der GTX 980 Ti liegen.

Nun habt ihr einen groben Überblick zur Geforce GTX 980 Ti bekommen, wie immer gibt es das Baby NVIDIA’s von verschiedenen Herstellern, wer für euch das Beste Preis/Leistungsverhältnis hat könnt ihr selbst entscheiden.

Hier geht es zu einer Übersicht

Vielleicht konnten wir euch ein wenig Richtung Weihnachten helfen auch wenn es für euch selbst ein Geschenk sein sollte. Wir wünschen euch so oder so viel Spaß damit.


Teil's doch!

Dennis on sabyoutubeDennis on sabtwitterDennis on sabgoogleDennis on sabfacebookDennis on sabemailDennisDennisFreier Online-Redakteur bei Lets-Plays.de88er Jahrgang aus NRW, Mediengestalter mit Leib und Seele, verrückt nach redaktionellen Aufgaben, Bartträger, Koffeinist, Smartphone süchtig, Android Liebhaber und dadurch Nomophob.


wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?