Gedenkstein für NSU-Mordopfer Mehmet Kubasik

Die Stadt Dortmund enthüllte gestern einen Gedenkstein für Mehmet Kubasik, eines der mutmaßlichen Opfer des NSU. Das ist schon deshalb lobenswert, weil bisher noch immer keine Konsequenzen aus den immer haarsträubenderen Enthüllungen gezogen werden. Bemerkenswert, dass außer der Welt keine der Mainstream-Medien dieses Ereignis für berichtenswert hält. Aber immer wieder von angeblichen Rücktritten berichtet, wenn es im Wahrheit um vorgezogenen Ruhestand zu vollen Bezügen geht. Jüngstes Beispiel: Volker Limburg.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?