Gedeckter Apfelkuchen

Ich erinnere mich gern an den tollen Duft von Kuchen und Plätzchen, wenn ich bei meiner Oma zu Besuch war. Meine Oma war eine Küchenfee der Sorte "Kittelschürze-Trägerin". Sie hat das Kochen und Backen schon von Ihrer Mutter und die wiederum von ihrer Mutter gelernt. In vielen Familien ist es irgendwie verloren gegangen, dass die Mutter den Kindern das Küchen- und Kuchenhandwerkszeug mitgibt.
Liegt es vielleicht daran, dass heutzutage Mütter auch berufstätig sind und kaum Zeit haben? Man weiß es nicht. Für alle Mamis und Omis gibt es heute gedeckten Apfelkuchen.
Gedeckter Apfelkuchen
Man nehme für diesen leckeren Klassiker:
Für den Teig:
300g Mehl75g gemahlene Mandeln175g Zucker1 Päckchen Vanillezucker1 Prise Salz1 Ei150g Butter
Für die Füllung:
1,25kg Äpfel2 EL Paniermehl50g gemahlene Mandeln25g Mehl125g Zucker1 Päckchen Vanillezucker
Für den Zuckerguß:
125g Puderzucker3 EL Zitronensaft25g Mandelblättchen
Gedeckter Apfelkuchen
1. Zunächst gibt man alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und knetet sie bis ein glatter Mürbeteig entsteht.2/3 des Teiges werden in eine gefettete Springform gegeben und auf dem Boden und an den Seiten verteilt, so dass ein 3cm hoher Rand entsteht. Den Boden sticht man mit einer Gabel mehrfach ein und stellt die Form und den Teig für den Deckel, in Frischhaltefolie eingewickelt, in den Kühlschrank.
2. Die Äpfel werden entkernt, geschält, in Würfel geschnitten und mit Zucker, Mandelmehl, Mehl und Vanillezucker vermengt. Das macht man am besten mit den Händen und in einer großen Schüssel. So verteilen sich die Zutaten am Besten. Wer mag kann das Ganze auch noch mit Zimt verfeinern, schmeckt auch sehr gut!
3. Ist die Apfelfüllung fertig, nimmt man die Springform aus dem Kühlschrank und streut etwa 2  EL Paniermehl auf den Boden, bevor man die Apfelmasse auf dem Teig verteilt. Etwas andrücken. 
Nun rollt man den Teig für den Deckel aus. Wenn man den Teig zwischen zwei mit Mehl bestäubte Frischhaltefolien walzt, geht es etwas einfacher. Man kann den Deckel auch schon zu Beginn ausrollen und ihn gerollt in den Kühlschrank geben, das macht's noch einfacher. Allerdings hat vielleicht nicht jeder soviel Platz im Kühlschrank.
Der Kuchen wird nun mit dem Teigdeckel abgedeckt und in den vorgeheizten Backofen auf ein Rost auf die unterste Schiene gestellt. Dort backt er bei 175 Grad Ober/Unterhitze etwa 55-60 Minuten.
Nach dem Backen löst man den Rand vorsichtig mit einem Messer von der Form und läßt den Kuchen dann in der Form vollständig abkühlen.
4. Für den Zuckerguss, Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Die Mandelblättchen kurz in einer heißen Pfanne ohne Öl anrösten. Der abgekühlte Kuchen wird aus der Form genommen, mit Zuckerguß überzogen und mit den Mandelblättchen verziert.  Gedeckter Apfelkuchen 

wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen