Gedanken und Wünsche in Coronazeiten

Ich bin keine Influencerin, ich weiß nicht, welche Menschen ich mit meinen Beiträgen  ereichen kann, aber das ist mir irgendwie auch egal. Ich habe hier in meinem Blog die Gelegenheit mir Dinge von der Seele zu schreiben, die auch andere erreichen können.
Gestern war nach langer Zeit der Tag der Tage. Diverse Lockerungen traten in Kraft, viele Geschäfte konnten wieder öffnen und ich kann die Geschäftsinhaber wirklich verstehen, wenn sie wieder Lust auf ihre Kunden haben und alles tun um die Auflagen zu erfüllen.
Trotzdem war ich gestern ein bisschen erschrocken als ich meinen Wocheneinkauf erledigt habe.
Angebotstag in einem Discounter.
Da war von Abstandhalten wenig zu sehen,da wurde in den Schütten gegrabbelt und es wurde sich in den Gängen über diverse Alltagserlebnisse ausgetauscht. Das kann man auch auf dem Parkplatz im Freien machen. Das Wetter eignet sich gerade ja prima für einen Aufenthalt im Freien.
Ich versuche alles zügig zu erledigen und wenn ich in einem Geschäft warten muss, dann ist es halt so. 2 Meter Abstand sollte erstmal weiter bestehen sein, auch ohne Abstandsmarker.
Zu Beginn von "Corona" habe ich hier geschrieben,dass wir es in der eigenen Hand haben und das gilt auch weiterhin.
Ich möchte auch bald in mein altes Leben zurück, aber dieses alte Leben, wird es noch genauso sein wie vor Corona? Ich glaube nicht. Aber das ist auch nicht schlimm.
Was ich mir auch wünsche sind einheitliche Empfehlungen, die in allen Bundesländern gleich eingehalten werden und zwar ohne Wenn und Aber. Warum trifft man sich virtuell, die Kanzlerin verkündet dann, was beschlossen worden ist und dann kochen Ministerpräsidenten doch ihre eigenen kleinen Süppchen? Warum setzt man sich dann zusammen?
Ich kann mir vorstellen, dass sich Politiker auch Industriezweige "warmhalten" müssen, aber es geht um unsere Gesundheit, um die Gesundheit aller.
Ich wünsche mir jetzt, dass alle meine Gedanken sich in zwei Wochen als überflüssig erweisen,dass ich mir zuviel Gedanken gemacht habe. Wir haben es immer noch in der eigenen Hand.
Ich wünsche mir, dass alle vernünftig bleiben und vor allen Dingen: GESUND!!!!
Noch steht alles auf wackeligen Beinen. Aber darauf hat jede/r (!) von uns Einfluss.
Gedanken und Wünsche in Coronazeiten