Gedanken #2: Ich habe es sogar schon angefangen, dann kam mir aber ein anderes Buch dazwischen...

Hallihallo!
Ich komme wieder mal mit einem Gedanken-Post um die Ecke. Und heute ist es ein Thema, bei dem mich einfach interessieren würde, ob es auch anderen so geht. Mitdiskutieren ist wie immer erlaubt, wenn nicht sogar erwünscht! ;)
Gedanken #2: Ich habe es sogar schon angefangen, dann kam mir aber ein anderes Buch dazwischen...

"Ich habe es sogar schon angefangen, dann kam mir aber ein anderes Buch dazwischen..."


Wer meine Aus meinem Regal-Posts kennt und diese mal genauer betrachtet hat, der weiß, wie oft ich das von mir gebe. Gerade, als ich letzthin alle Aus meinem Regal-Posts nochmal durchgelesen hatte, um bei jedem Post die neue Aufmachung einzubringen, fiel mir auf, wie oft mir das schon passiert ist. Also möchte ich mich heute ein wenig dazu äußern. (Ein wenig bedeutet viel ^^. Außerdem: Ja, Aus meinem Regal kommt zurück und das in neuem Design :D)
Fangen wir mal damit an, dass ich die Situation erkläre. Ich habe es oft, dass ich ein Buch in die Hand nehme und ich es extrem interessant finde, ja es gefällt mir teilweise auch ganz gut, und urplötzlich lege ich es auf die Seite und lese ein anderes Buch. Aber warum? Es hat mir doch gefallen, warum kommt dann ein anderes Buch dazwischen?
Ein Grund, der mir sofort einfällt ist dieser: Es erscheint ein Buch, auf das ich schon sooooo lange warte.
Dann ist es mir nämlich um einiges wichtiger dieses zu lesen und endlich die Reihe fortzusetzen oder wieder etwas von meinem Lieblingsautoren zu lesen, als dieses ganz gute Buch weiter zu lesen. Und meist ist das eine Buch danach schon wieder komplett vergessen, weil der Anfang nicht im Gedächtnis blieb.
Ein weiterer Grund ist vielleicht dieser: Ich habe die Lust auf solch ein Buch verloren.
Das ist ebenfalls einer meiner kleinen Macken beim Lesen. Ich muss auf das Thema/das Genre des Buches Lust haben. Es gibt Tage, da will ich keine Fantasy-Bücher lesen, dann will ich mal kein dickes Buch lesen. Dann gibt es auch Tage, an denen will ich einfach kein Buch über Liebe lesen. Da gibt es ganz verschiedene Gemütslagen von mir. Ist es dann nicht ganz normal, wenn man das Buch zur Seite legt?
Ein anderer Grund, der mir noch einfallen würde, wäre: Ich bin in einer Leseflaute.
Ja, ja, dann ist es natürlich klar, dass man nichts liest. Aber es geht ja nicht darum, dass ich dann nichts mehr lese, sondern einfach dem Buch die Schuld zuschiebe und somit ein anderes anfange. Ob es dann besser geht ist wirklich eine andere Sache ^^
Mein letzter Grund, den ich für plausibel halte, wäre dieser hier: Ich lese gerade nicht viel.
Das kommt in den besten Familien vor und vor allem während der Schulzeit. Da habe ich dann ein Buch angefangen zu lesen, komme aber nicht zum Lesen und es gerät in Vergessenheit. Wenn ich dann wieder anfange zu lesen, kann es schnell mal passieren, dass ich einfach ein anderes Buch in die Hand nehme.
Das sind so meine Gründe für das vorübergehende Abbrechen eines Buches. Ich möchte hier noch anbringen, dass ich keine der Bücher komplett abbreche und in eine Ecke meines Raumes schmeiße. Ich werde auf jeden Fall alle Bücher wieder in die Hand nehmen ;)
Wie geht es euch bei dem Thema? Macht ihr so etwas auch ab und an durch? Wenn ja, welche Bücher haben bei euch schon mal andere Bücher ersetzt?
Mich würde es wirklich interessieren! (:
Liebe Grüße :*
Gedanken #2: Ich habe es sogar schon angefangen, dann kam mir aber ein anderes Buch dazwischen...

wallpaper-1019588
Servamp: Neue Informationen zum Abschluss bekanntgegeben
wallpaper-1019588
Solo Leveling: Ragnarok – Sequel erhält Webtoon-Adaption
wallpaper-1019588
[Manga] Chainsaw Man [2]
wallpaper-1019588
Schnecken, Weinverkostung, Vollmond und Biergenuss: Algarve-Tipps zum Wochenende