Geburtstagsbacken Teil 1: Cronuts!

Hallo ihr Lieben!
Heute beginnt wieder offiziell die Schule und obwohl ich eigentlich keine richtigen Ferien hatte (Stress wegen dem Umzug etc.) freue ich mich trotzdem sehr, meine Schüler alle wieder zu sehen und Musik zu machen.
In dieser Woche hatte meine Mutter Geburtstags und ich habe natürlich erwartungsgemäß wieder was Leckeres gebacken. Diesmal habe ich zwei neue Sachen ausprobiert (neue Dekotechnik und neues Gebäck) und alles für euch in Bildern festgehalten. Da es so viele Bilder geworden sind, werde ich sie jetzt in zwei separate Blogeinträge aufteilen.
Als erstes habe ich etwas Weltberühmtes gemacht:
Cronuts!
Wie was? Was ist das?
Eigentlich ist es wirklich simpel: es sind Donuts, aber aus Croissantteig und sie werden auch nicht gebacken, sondern frittiert. In New York gibt es einen Bäcker, der täglich "nur" 300 Cronuts herstellt und die Kunden sich sogar schon um 6 Uhr morgens anstellen, um einen der beliebten Cronuts zu bekommen. Jetzt gibt's auch schon einen Geschäft in München, die diese (recht teuren) Kringel verkauft.
Aus Spaß suchte ich mal nach einem Rezept und als ich dann eins gefunden habe konnte ich meinen Augen nicht glauben, dass es so einfach ist. Als dann alle Sachen eingekauft waren, ging es an die Cronut-Herstellung!
Ich braucht für die Cronuts eigentlich nur fertigen Croissantteig (wer sich dagegen sträubt, darf den Teig auch gerne selbst machen ^^), irgendwas für die Füllung, Puderzucker und Wasser für die Glasur und je nach belieben Streusel zum Dekorieren.
Schritt 1
Als erstes machen wir uns an den Teig:
 photo IMG_3131_zpsf7cf3137.jpg
Für 6 Cronuts braucht ihr drei Dosen dieses Fertigteigs. Die erste Rolle "ploppt" ihr auf (wenn ihr die kennt, wisst ihr was ich meine) - und rollt den Teig aus:
 photo IMG_3132_zpsa4274606.jpg photo IMG_3133_zpse262f92c.jpg
Schritt 2
Die "Nähte" drückt ihr schön zusammen und mehlt den Teig schonmal auf beide Seiten ein:
 photo IMG_3134_zps9ed587d2.jpg
 photo IMG_3135_zpsf61c6a97.jpg
Schritt 3
Jetzt kommen wir zum Falten!
Der linke und rechte "Lappen" wird jetzt auf die Mitte gelegt und danach ausgerollt:
 photo IMG_3136_zps5fe2bf56.jpg photo IMG_3137_zpsfe3f2282.jpg
 photo IMG_3138_zps2d51b9c2.jpg
Schritt 4
Nun wird alles nochmal gefaltet und wieder ausgerollt:
 photo IMG_3139_zpse151636a.jpg photo IMG_3140_zpscb250c67.jpg photo IMG_3142_zpse4fa11e5.jpg
 photo IMG_3143_zpsb22c99d8.jpg
Schritt 5
Der Teig ist fertig und die Formen werden nun ausgestochen (oder geschnitten)! Ich habe dafür eine Bentoschüssel und einen kleinen runden Ausstecher genommen, damit wir die bekannte Donutform hinbekommen.
 photo IMG_3144_zpsf68610b1.jpg photo IMG_3146_zpsca23ac74.jpg photo IMG_3147_zps068a0c79.jpg photo IMG_3148_zps75a05060.jpg
Schritt 6
Und jetzt wird frittiert!
Am besten nehmt ihr einen hohen Topf und erwärmt darin Pflanzenöl (oder Kokosfett). Die richtige Temperatur erkennt ihr am besten, wenn ihr einen kleinen Holzstab hineinhaltet und daran Blasen entstehen.
Von beiden Seiten werden die Cronuts jetzt frittiert, bis beide Seiten schön braun sind! Ich hab immer nur einen im Topf gehabt.
 photo IMG_3151_zpscb02ef7f.jpg photo IMG_3152_zpsc0812976.jpg
Schritt 7
Die Cronuts am besten dann auf ein doppelt gelegtes Küchenpapier legen und abtropfen lassen:
 photo IMG_3153_zpse8ec2a52.jpg
Schritt 8
Als Füllung habe ich ganz einfache Vanillecreme benutzt. Weil es schnell gehen sollte, habe ich mir eine fertige Mischung gekauft. Ihr dürft natürlich auch selbst die Füllung machen, das schmeckt bestimmt noch besser ;)
 photo IMG_3184_zpsa48c7eda.jpg photo IMG_3185_zpsf09584b4.jpg
Mit einem Spritzbeutel habe ich dann die Cronuts mit der Creme gefüllt :
 photo IMG_3188_zps10d18502.jpg
Schritt 9
Und zum Schluss wird noch etwas dekoriert. Ich habe Puderzucker mit ein wenig Wasser gemischt und auf die Cronuts gegeben. Dann noch ein paar Herzchenstreusel drüber und FERTIG!
 photo IMG_3189_zpsab4c30bd.jpg photo IMG_3190_zpsb72894ca.jpg photo IMG_3196_zpscac87f29.jpg photo IMG_3193_zpsd0824ce0.jpg
Ich kann euch sagen: die schmecken so gut!  Die Cronuts waren der Renner und es hat vor allem so viel Spaß gemacht, sie zu frittieren. Die werde ich definitiv öfter machen, das steht fest!
Im nächsten Blogeintrag gibt es dann Pastell-Swirl-Cupcakes :)
Geburtstagsbacken Teil 1: Cronuts!

wallpaper-1019588
Die Spannung steigt: Der PC-Start von Final Fantasy 7 Rebirth
wallpaper-1019588
Die Tiefen von Kislev und Grand Cathay in Total War: Warhammer III erkunden
wallpaper-1019588
Revolution in Skyrim: Durch die Einfachheit des Schleichens wird die NPC-Interaktion verbessert
wallpaper-1019588
Erweiterung der Serverkapazität von Helldivers 2: Ein strategischer Schachzug zur Verbesserung des Spielerlebnisses