Gebackener Parasol im Vollkornantel & gebratene Parasolstiele

Der Parasol ist einer meiner Lieblingspilze. Ich war ziemlich überrascht, dass er vielen nicht bekannt ist. Dabei ist er im August /September sehr leicht zu finden und kaum mit einem Giftpilz zu verwechseln. Mit dem sehr giftigen Knollenblätterpilz hat er nur die Form und die Grundfarbe (weiß) gemeinsam, sonst gibt es derart viele klare und einfache Unterscheidungsmerkmale, dass Du wirklich keine Sorge haben musst. Lies einfach in einem guten Pilzratgeber nach.
Parasol schmeckt Pilzliebhabern genauso wie denen, die intensiven Pilzgeschmack nicht so mögen. Am ehesten ist er (gebacken) mit einem sehr zarten Kalbsschnitzel mit leichtem Pilzaroma zu vergleichen. Die Stiele des Parasol sind an sich zäh,  aber richtig zubereitet sind sie eine Delikatesse!Gebackener Parasol im Vollkornantel & gebratene ParasolstieleZutaten4 große Schirme (Durchmesser ca 30cm)
oder einige kleinere
Öl zum Frittieren
Vollkornmehl
Vollkornbrösel
4 Eier
Parasolstiele nicht wegwerfen!
Butter
Benötigte KüchengerätePfanneZubereitung Hüte
  • Pfanne vorheizen (Stufe 7 von 9)
  • Backofen auf 80° vorheizen
  • Die Stiele entfernen
  • Hüte abschütteln, schlechte Stellen wegschneiden, auf keinen Fall waschen (siehe Tipp)
  • Eier mit etwas Salz gut versprudeln
  • Je ein großes Teller mit Mehl, Eiern und Bröseln neben die Pfanne stellen
  • Die Hüte nacheinander in Mehl, Ei und Brösel tauchen. Achte gut darauf, dass sie von Ei und Bräsel gut bedeckt sind.
  • Wirf ein wenig Brösel-Ei-Masse in die Pfanne. Wenn es zu brutzeln beginnt, kannst Du die panierten Schirme in die Pfanne legen.
  • Goldbraun backen, wenden und wieder goldbraun backen. Danach sehr gut abtropfen, am besten auf einem Teller mit Küchenpapier.
  • Die fertigen Hüte gibst Du in den vorgeheizten Backofen, das bleiben sie schön warm.
  • Je nach Geschmack direkt am Teller leicht ansalzen und dazu am besten einen Salat ohne Öl reichen, das Frittierte ist doch recht fett.

Gebackener Parasol im Vollkornantel & gebratene ParasolstieleZubereitung Stiele
  • Stiele reinigen und in streichholzdünne Fasern schneiden
  • Die Stiele in der Pfanne in Butter goldbraun braten, abtropfen und salzen
  • Der Geschmack der Stiele ist weit intensiver als der des Huts








TippPilze wäscht man nicht. Sie saugen sich nämlich sofort mit dem Wasser voll und werden dann schwammig und matschig. Der Begriff "Schwamm" bzw. "Schwammerl" wurde den Pilzen nicht umsonst gegeben.Pilze kann man abklopfen, schütteln und leicht bürsten. Aber bitte wasch sie nicht.



wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
Selbstbewusster werden mit diesen 7 Tipps!
wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
Sløtface: Diskrete Gehirnwäsche
wallpaper-1019588
Vegane Butternusskürbis Suppe mit Pastinaken
wallpaper-1019588
Kristin Harmel: Heute fängt der Himmel an
wallpaper-1019588
Mit Nashi Argan zur schönsten Wallemähne!