Gastbeitrag: Private Altersvorsorge und Verhaltensökonomie

Leider bleibt kaum Zeit zur Pflege des Blogs, deshalb zur Abwechslung mal ein Gastbeitrag von Mario Müller, Portal Manager von finanzen.de:
Die finanzielle Sicherheit im Alter rückt zunehmend in den Vordergrund, wenn wir älter werden. Eine Tatsache, die viele Studien untermauern. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass in der Vergangenheit der Gesetzgeber das Rentenniveau beschnitten hat. Dadurch genießt der Sektor private Altersvorsorge erhebliche Bedeutung. Ein Zuwachs an Verantwortung für den Einzelnen wird allerdings zu einem Problem, denn die Risiken von Fehlentscheidungen steigen.
Ein Beispiel dafür gibt Prof. Shlomo Benartzi in seinem Artikel „Project M“– die Pleite des Konzerns Enron. Viele Arbeitnehmer in den USA investierten ihre private Altersvorsorge in ihren Arbeitgeber. Und gingen mit dessen Pleite sprichwörtlich baden. Prof. Benartzi weist deshalb auf die zunehmende Bedeutung der Verhaltensökonomie und deren Bedeutung auf die private Altersvorsorge hin. Was ist der Kernpunkt dieser Verknüpfung?
Verhaltensökonomie und die private Altersvorsorge
Die Verhaltensökonomie befasst sich intensiv mit den Grundsätzen, auf denen unsere Entscheidungen in finanziellen Fragen beruhen. Dazu gehört unter anderem die Frage, wie sich Verbraucher für die private Altersvorsorge entscheiden, welche Beweggründe eine Rolle spielen und wie sich das Verhalten im Ruhestand verändert. Hier sieht Prof. Benartzi eine eindeutige Entwicklung. Je älter ein Arbeitnehmer wird, umso vorsichtiger agiert er. Mit dem Wechsel in den Ruhestand ist in Bezug auf die Verlustangst ein Maximum erreicht.
Ein weiterer Punkt, den Prof. Benartzi genauer beleuchtet, betrifft das Ausgabeverhalten. Viele Ruheständler zehren in den ersten Jahren ihr Vermögen zu stark auf, treffen also aus verhaltensökonomischer Sicht falsche Entscheidungen, und müssen später mit einem zu niedrigen finanziellen Puffer auskommen. Zwei Punkte, die einen wesentlichen Einfluss haben und sich nach Ansicht von Prof. Benartzi auch auf Politik und Finanzmarkt auswirken müssen.
In den Augen von Prof. Benartzi ist es notwendig, die verhaltensökonomischen Erkenntnisse in zukunftssichere und belastbare Formen der privaten Altersvorsorge umzusetzen, um die finanzielle Sicherheit bis ans Lebensende zu gewährleisten.


wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Real in Anime: Super Smash Bros. im Dragon Ball-Stil
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
[Comic] Eine Nacht in Rom [3]
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche chef 50 jahre
wallpaper-1019588
Spruche zum 77 geburtstag frau
wallpaper-1019588
Valentinstag geschenk luftballon