Gartenarbeiten im Mai

Das ist jetzt in Ihrer grünen Oase zu tun.

Gartenarbeiten im Mai

Nach den Eisheiligen geht es im Garten richtig los. 

Wasser und Teich in Schwung bringen


Spätestens jetzt können Sie die Wasseranschlüsse wieder reaktivieren. Schließen Sie die Schläuche an und bauen Sie die Teichpumpe wieder ein. Wenn es erforderlich ist, entfernen Sie den restlichen Faulschlamm im Wasser.

Rosen immer wieder schneiden

Ab jetzt sollen verblühte Rosen regelmäßig abgeschnitten werden. Dadurch bilden sie neue Knospen und blühen das ganze Jahr.

Rasenpflege intensivieren

Halten Sie den Rasen ab jetzt auf einer Höhe von auf etwa fünf Zentimetern – das ist die optimale Wuchshöhe und wird durch etwa wöchentliches Mähen erreicht. Regelmäßiges Mähen verhindert nebenbei Moos und Unkraut.



Strauchschnitt

Wer Hecken wie Buchsbaum in seinem Garten hat, sollte sie jetzt nach Belieben kürzen und in Form schneiden. Große Sträucher wie Forsythie, Hibiskus, Goldregen und Flieder werden ebenfalls geschnitten und nach Wunsch geteilt.

Gemüsebeet anlegen

Frostempfindliche Gemüsesorten wie Tomaten,  Zucchini oder Mangold können Sie nach den Eisheiligen Mitte Mai aussäen oder als Jungpflanzen in die Beete setzen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie das Monatsende abwarten oder die Pflanzen bis dahin mit Zeitung oder Vlies vor Nachtfrost schützen. Kürbisse und Zuckermais können schon zu Anfang Mai in die Beete.
So legen Sie ein Gemüsebeet an.

Kübelpflanzen ins Freie stellen 


Warten Sie die Eisheiligen ab, die meist nach dem 15. Mai vorbei sind. Auch empfindliche Topfpflanzen können nun wieder ins Freie gestellt werden.
Fotocredit: Fotolia

wallpaper-1019588
[Comic] The Dreaming [2]
wallpaper-1019588
Von Stöcken bis zur Sonnenbrille – Verlässliches Zubehör für Ihren Wandersport
wallpaper-1019588
Terrassenheizstrahler kaufen: Das müssen Sie beachten
wallpaper-1019588
Lavendel Pflege – Wissenswertes über den Bodendecker