Garten im November

Der ideale Zeitpunkt um im Garten noch einmal richtig aufzuräumen bietet sich momentan bei herrlichstem Herbstwetter. Für größere Schneidearbeiten kann sich dabei sogar der Einsatz einer Hebebrühne lohnen.  Der Gärtner steht geschützt in einem Metallkorb und kann auch in großer Höhe Zweige und dicke Äste gefahrlos zurückschneiden. In unserem Fall konnten viele Aufgaben an einem Tag erledigt werden und es blieb sogar noch etwas Zeit um die Kiwi-Ernte in diesem Jarh  sehr einfach zu gestalten ……….

Kiwi (1)   Kiwi (2)

Dabei wurde auch die Pflanze gleich komplett zurück geschnitten, ebenso wie die darin verschlungene Glyzinie ( Blauregen ).

Clematis  

Der Gingko erhielt einen Korrekturschnitt, denn aufgrund einer Wachstumsstörung unterhalb der Spitze war er völlig aus seiner natürlichen Form gewachsen und viel zu breit für den Garten.

Ginkgo (2) Ginkgo (3)

   

Der Ahorn an der Grundstücksgrenze wurde kräftig verjüngt.

Acer (1) Acer (3)

Acer (2) Acer (4)

Haselnuss und Linde bekamen einen Formschnitt.

Haselnuss Linde

Trockene, braune Äste an der Thuja sind häßlich und sollten ausgeputzt werden.

Thuja ausp

So ging unser Gartentag höchst erfolgreich zu Ende – für die Schnittgutentsorgung bedarf es allerdings eines weiteren Sonnentages !!

  • Garten im November
Garten im November