Ganser: Aus lauter Verzweiflung

Ganser: Aus lauter VerzweiflungSie sagen es in einem Tweet selbst: "What strange timing". Aber gibt es denn einen passenden Zeitpunkt dieser Tage. Weiter gefragt: Gibt es einen besseren als genau diesen?! Allerorten werden Wohnzimmerkonzerte gefidelt, was die Klampfen hergeben und würde man den Künstlern, die solches veranstalten nicht unrecht tun wollen, so müsste man laut schreien "Haltet ein!". Denn wirklich erquicklich, wir sprachen öfters darüber, ist dieser ganze LoFi-Kram aus dem Hobbykeller nicht. Was ist dagegen ein richtiges, neues Album, noch dazu von einer unserer absoluten Lieblinge, der Post-Punk-Band Ganser aus Chicago? Dass der Longplayer so kurz nach Erscheinen der überaus gelungenen EP "You Must Be New Here" (November 2019) kommt, hatte sich gerüchteweise angedeutet, überraschend ist es dennoch. "Just Look At That Sky" wird er heißen und es gibt mit "Lucky" sogar schon einen ersten Vorabsong samt Videoclip zu hören/zeigen. Frontfrau Nadja Garofalo über den Song gegenüber dem FLOOD-Magazine: "'Lucky' ist ein Kommentar zum persönlichen Empfinden der Unzulänglichkeit und wie diese Gefühle oft zu ungesundem oder extremem Verhalten führen können. Besonders jetzt, da wir uns in einer Zeit der Unsicherheit befinden, haben wir oft den Eindruck, noch weniger Kontrolle über das zu haben, was mit uns und um uns herum geschieht. Ist es nicht bescheuert, wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir gehofft hatten?!" Und wirklich, Zeilen wie "Hell of a day kid, hell of a day. Drink up sonny ... You should be so lucky" klingen nach purer, nach lauter Verzweiflung. Mit auf dem Album enthalten ist im Übrigen auch die Single "Bad Form", erschienen im Sommer vergangenen Jahres.

Ganser: Aus lauter VerzweiflungGanser: Aus lauter Verzweiflung

wallpaper-1019588
Hundeabsperrgitter
wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge
wallpaper-1019588
#1080 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #08
wallpaper-1019588
Redcon-1 – Army of the Dead