Futtertest Wild Freedom || Nassfutter

Futtertest Wild Freedom || NassfutterWenn es bei unserem Futterdealer des Vertrauens, Zooplus, ein neues Nassfutter gibt, müssen wir dieses natürlich austesten. Seit ein paar Wochen gibt es die Marke "Wild Freedom" im Angebot von Zooplus.de. "Wild Freedom" ist ebenfalls wie "Smilla", "Feringa" und "Cosma" eine Eigenmarke von Zooplus,welche von der Matina GmbH vertrieben wird.
Glücklicherweise gibt es bei Zooplus oft "Probierpakete", sodass man alle Sorten austesten kann.
Das Nassfutter gibt es sowohl in 200 Gramm Dosen, als auch in 400 Gramm Dosen.
"Wild Freedom" verspricht eine artgerechte Katzenernährung ohne Getreide und mit viel Fleisch.
Zum testen des Futters, haben wir ein Probierpaket mit 6 Dosen á 400 Gramm für 11,99 Euro gekauft.
Folgende 5 Sorten haben wir getestet:
Futtertest Wild Freedom || Nassfutter
Cold River 
Zusammensetzung:
55 % Huhn -  bestehend aus-  Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnerbrühe 
43 % Fisch - bestehend aus Seelachs, Fischbrühe 
2% Mineralstoffe.

Futtertest Wild Freedom || Nassfutter
Wide Country
Zusammensetzung:
98 % Huhn - bestehend aus Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnermägen, Hühnerbrühe
2 % Mineralstoffe

Futtertest Wild Freedom || Nassfutter
Green Lands
Zusammensetzung: 
53 %  Huhn - bestehend aus Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnerbrühe
45 %  Lamm - bestehend aus Lammfleisch, Lammnieren, Lammleber, Lammbrühe,
2 % Mineralstoffe

Futtertest Wild Freedom || Nassfutter



Golden Valley
Zusammensetzung:
53 % Huhn - bestehend aus Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnerbrühe
45 % Kaninchen -bestehend aus Kaninchenfleisch, Kaninchenherzen, Kaninchennieren, Kaninchenleber, Kaninchenbrühe
2 % Mineralstoffe


Futtertest Wild Freedom || Nassfutter
Deep Forest

Zusammensetzung:
53 % Huhn - bestehend aus Hühnerfleisch, Hühnerleber, Hühnerbrühe
45 % Wild - bestehend aus Wildfleisch (Rotwild, Rehwild, Damwild), Wildbrühe,
2 % Mineralstoffe

Alle Sorten sind getreide,- sowie zuckerfrei und haben einen hohen Fleischanteil. Alle Futtersorten sind Paté und riechen etwas "fleischig". Vor allem die Sorten mit Kaninchen und Wild riechen etwas strenger als die anderen Sorten. Dies ist aber normal. Die Paté ist bei manchen Sorten etwas stärker und bei manchen Sorten etwas schwächer. Vor allem die Sorte "Cold River" ist sehr püriert, sodass man hier schon fast von einer "Creme" sprechen kann. Dies ist aber auch bei vielen Sorten mit Fisch bei anderen Marken so. 
Die Deklaration ist okay, aber für uns leider nicht ausreichend. Man kann zwar aus der Deklaration entnehmen, welches Tier und welche Erzeugnisse des Tieres verwendet wurden, jedoch kann man zum Beispiel nicht den genauen Leberanteil erkennen und somit nicht abschätzen ob der Vitamin A -Anteil überdosiert ist, durch den Leberanteil, oder eben nicht.
"Wild Freedom" ist ein gutes Mittelklassefutter, ohne Zucker und Getreide, sowie pflanzliche Inhaltsstoffe, welches lediglich an der Deklaration Verbesserungsbedarf hat. Mit 11,99 Euro im Probierpaket, für 6 Dosen á 400 Gramm liegt das Futter ebenfalls in der höheren Mittelklasse.Unser Fazit: Wir werden diese Futtermarke immer mal wieder mit in den Speiseplan aufnehmen.

wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Ubisoft eröffnet Anfang 2018 neues Entwicklungsstudio in Berlin
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Buch Review: Mein Lauf ins Leben – Sport als Rettungsanker nach der Krebsdiagnose
wallpaper-1019588
Wenn Autotune faxen macht
wallpaper-1019588
Diese 8 sommerlichen Acts aus Österreich dürft ihr nicht verpassen
wallpaper-1019588
12 Jahre Bergwelle fanden einen fulminanten Abschluss