Für alle Sprachlosen

Worte/Wörter sind meine Sprache. Wie viele Menschen gibt es auf der Welt, die nicht ausdrücken und zeigen können, was sie fühlen? Die sich nicht trauen? Aus welchen Gründen auch immer?! Die gezeichnet sind durch Erlebnisse, Erfahrungen, Verletzungen, leere Versprechungen, Lügen, Geheimniskrämerei? Die nicht mehr weiter wissen? Sie haben jemanden vertraut. Das Vertrauen wurde missbraucht.
Wie viele Kinder auf der Welt gibt es, denen zugesetzt wurde?! Wer vom Tag des Entstehens keine Zuwendung bekommen hat, wer nicht willkommen ist, wer nicht gelernt hat sich selbst zu lieben, der kann nicht lieben. In uns allen sitzen irgendwelche Sehnsüchte, die wir uns nur selber erfüllen können.
Ich finde meine Nachbarin wunderbar. Sie packt sich ihr frisch geborenes Baby vor die Brust in den Tragesack. Das habe ich mit meinen "Ulligen" auch so gemacht. Sie sind selbstbewusste Jugendliche geworden, die wenig Unsinn machen. Dieser Quatsch von "Du verwöhnst sie zu sehr",  perlte an mir ab. Kinder brauchen Nähe, Ansprache und Zuwendung.
Jetzt in der Pubertät gibt es viele stundenlange Diskussionen mit ihnen. Sie sagen, was sie denken und fühlen. Ich genieße es. Sie können sich öffnen. Sie bedanken sich bei mir, dass ich so oft für sie da war. Klasse und gerne geschehen! Das verbuche ich als meinen "Verdienst". Sie bedanken sich auch bei ihrem Vater. Super! Das ist sein "Verdienst". Wir haben an einem Strang gezogen, damit die Kinder den Weg ins Leben finden. Nun fangen sie an ihren Weg zu suchen. Wenn sie Hilfe brauchen, sind wir da.
Ich räume ihre Zimmer nicht mehr auf. Es hat sie gestört, dass ich es tue und ihnen ihre Unordnung durcheinander bringe. Sie können nun schalten und walten, wie sie wollen. Mittelprächtiges Chaos! Sprechenden Menschen kann geholfen werden. Die überbehütende Mutter, die ich war, hat ihnen alle Freiräume zugesprochen. Ausgang bis zum Umfallen. Das nutzen sie nicht aus. Es gibt keine Verbote mehr. Ihnen genügt zu wissen, dass sie es können, dürfen. Im Zweifelsfalle huste ich auf das Jugendschmutzgesetz.
 
Ich klemme noch eine Buchempfehlung hinterher: Robert Betz, Willst du normal sein oder glücklich?

wallpaper-1019588
Weitere Bandankündigungen – Maifeld Derby nennt Faber als dritten Headliner
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Singende geburtstagskarte online
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche nett
wallpaper-1019588
NEWS: VAL treten für Weißrussland beim Eurovision Song Contest 2020 an
wallpaper-1019588
Corruption 2029 für den PC – Futter für Xcom-Fans zum Mitnehmpreis