Fünf Lieblingsprodukte im September

Ein Besuch im Bioladen ist wie Schuhe kaufen für mich! Nur irgendwie besser, wann kann man sich schon einen ganzen Einkaufswagen voller Schuhe vollladen, die zudem nicht nur Gutes für die Seele, sondern auch Gutes für den Körper tun?

Zugegeben, Bioläden sind teurer und sich alles auf einmal anzuschaffen, von dem ich hier immer wieder berichte, geht schon ganz schön an die Haushaltskasse. Es ist völlig okay, sich vorab auf die wesentlichsten Nährstoffbomben zu konzentrieren. Mit Mehl-, Öl-, und Nussprodukten sowie Superfoods ist man da erst mal bedient. Neue Produkte kennenzulernen und auszuprobieren ist aber auch bei mir eine never-ending Story und ich liebe das! Ich selber bin da, genauso wie vielleicht ihr auch, an Tipps interessiert, man möchte ja nicht lauter geöffnete Packungen Zuhause haben, die nicht gefallen. Also berichte ich euch ab nun in gewissen Abständen von meinen (und Claires!) neu entdeckten oder beständigen Lieblingsprodukten, genauso, wie ich sie auch meinen Freunden und Freundinnen empfehlen würde.

Faire Trade und biologisch abbaubar, Espresso Lungo der Ethical Coffee Company - eines meiner 5 Lieblingsprodukte im September

Den Anfang macht ein Kaffee. Ein Tabs-Kaffee um genauer zu sein, denn ich war schon eine Weile auf der Suche nach einem, der Faire Trade ist und die Umwelt und den Körper nicht unnötig mit Aluminium belastet. Ich trinke selten Kaffee, benötige ihn aber für Gäste und habe daher die ausrangierte, noch gut funktionierende Kaffeemaschine meiner Mutter übernommen, die leider mit Tabs bedient wird. Faire Trade ist mir wichtig und wo ich die Wahl habe, versuche ich danach zu greifen. Ich bin unterm Jahr leider schlechter mit Spenden, als ich es sein möchte und da ist Faire Trade erst recht meine gute Tat an Entwicklungsländer, Bauern, Arbeiter und Umwelt. (Merke an mich: endlich einen Dauerspendenauftrag einrichten!) Es ist erschütternd, wie wenig Arbeiter/innen in vielen ausländischen Betrieben geschützt sind, wenn Lebensmittel gespritzt werden und die Auswirkungen auf ihre Gesundheit ist katastrophal. Die Löhne sind nicht minder bescheiden. Leider längst nicht nur aber insbesondere bei Kaffee und Schokolade machen die Berichte traurig. Da dies aber kein traurig-mach Blog, sondern ein Wohlfühl-Blog ist, nenne ich euch meine Quelle. Hier bekommt ihr den Espresso Lungo der Ethical Coffee Company, den ich beziehe. Die Kaffekapseln sind Faire Trade, biologisch abbaubar und kompostierbar.

Geröstetes Haselnussmus von TerraSana, aufs Bot ist es eines meiner 5 Lieblingsprodukte im September

Als nächstes empfehle ich ein Haselnussmus. Dieses von der Marke TerraSana ist aus gerösteten bio Haselnüssen gemacht und zwar pur, ohne jegliche Zugaben. Das natürliche Öl setzt sich nach oben ab, was ich ideal finde. Für mich lasse ich das Öl weg, wenn ich das Mus aufs Brot schmiere, für Claire mische ich etwas davon unter. Das ist ein bisschen unsere Art „Nutella“. Klar, Schoko enthält es keine, braucht es aber auch nicht. Ich selbst gebe mir zusätzlich ein paar wenige Tropfen Ahornsirup aufs Brot, Claire liebt es sogar pur. Leider bekommt man es nicht überall, wenn ihr es aber einmal seht und Nüsse essen dürft, zögert nicht, es ist so gut! Wer eine geeignete Küchenmaschine hat, kann es außerdem wunderbar selbermachen.

Faire to go Säfte von Völkel - eines meiner 5 Lieblingsprodukte im September

Eines der vielen schönen Seiten des Bloggens ist es, neue Produkte kennenzulernen, indem man gebeten wird, sie zu testen. So erreichen mich hin und wieder sehr schöne Pakete, wie neulich, als mir drei ökologische Faire Trade Säfte von Völkel zugeschickt wurden. Üblicherweise trinken Claire und ich Wasser oder Tee, Smoothies oder selbstgepresste Säfte mit Gemüseanteil, bei Restaurantbesuchen durchaus auch mal gespritzte Obstsäfte. Für Zuhause kaufe ich keine Säfte, ich selbst hätte also nicht zu den Völkel-Säften gegriffen aber was soll ich sagen, sie waren einfach ehrlich gut! Sie enthalten 100%igen Fruchtanteil, wodurch man sie gut mit Wasser strecken kann. Die Sorten klingen vielversprechend und schmecken auch so: Traube Ananas Kokos oder Orange, Mango, Maracuja waren toll, die Gemüsemischung nicht ganz unser Ding, wohl wegen des Tomatensaftanteils, für den Claire und ich nicht so zu gewinnen sind. Da ich grundsätzlich aber lieber Früchte esse, statt sie zu trinken und das auch für unseren Körper besser ist (sofern wir sie denn essen!) bin ich im Laden auf eine Sorte aufmerksam geworden, an deren Zutaten ich so im Alltag nicht so leicht rankomme: Traube Guave Aloe Vera. Ein Traum! Wenn ihr euch also etwas gönnen möchtet, dann kann ich euch die Faire to go Säfte von Völkel empfehlen!

Ecover Kraftreiniger, wirkt und ist eines meiner 5 Lieblingsprodukte im September

Ein weiteres Produkt wurde mir zugeschickt, diesmal ein ökologischer Kraftreiniger von Ecover. Wenn man sich mit gesunder Ernährung befasst, kommt irgendwann eines zum Anderen. Man landet bei Tierhaltung und Tierschutz, biologischen Körperpflegeprodukten und schließlich auch bei umweltfreundlichen Produkten im Haushalts- und Reinigungsbereich. Und bevor hier jetzt die Hälfte von euch denkt: Ach du liebes Lieschen, auf was soll man nicht noch alles achten – so dachte ich auch noch vor einer Weile. Man hat schließlich nicht die Kapazität, sich in alles gleichermaßen einzulesen, sein Leben komplett umzukrempeln und auf beliebte Produkte von heute auf morgen zu verzichten. Und einen Goldesel hat man ja auch nicht. Langsam, langsam taucht man aber ins Thema ein und ich bin froh, dass mir mit dem Produkt von Ecover ein Anstoß gegeben wurde, auf ökologische Reinigungsprodukte umzusteigen. Denn eines hat mich überzeugt: Es reinigt genauso gut und das hätte ich gar nicht gedacht. Ich habe mir vorgenommen, nun mit jedem Reinigungsprodukt das aufgebraucht ist und auf das ich irgendwie verzichten kann, ein neues ökologisches Produkt nachzukaufen. Dann kann ich auch den finanziellen Aufpreis überschauen und mich schrittweise überzeugen. Ist ja nichts zu verlieren!

Rohkost Buchweizen-Taler von Govinda - Claire  (2 1/2) liebt sie!

Claire hat auch diverse Lieblingsprodukte, eines davon sind die Rohkost Buchweizen-Taler von Govinda. Buchweizen wird hier angekeimt, was die Taler zu einem extra Superfood-Snack macht. Gekeimte Körner, Sprossen oder „Babygräser“ wie Gerstengras und Weizengras (hier schreibe ich über Gerstengras) enthalten nochmal um ein Vielfaches mehr Nährstoffe, als in ungekeimter Form. Diese Taler, Claire nennt sie Kekse, enthalten neben angekeimten Buchweizen zudem Feigen, Rosinen und Leinsamen. Für „Gesund-Anfänger“ schmecken sie vielleicht zu gesund, denn sie sind nur leicht süß. Für Kleinkinder sind sie genial, Claire liebt sie!

Bei diesen fünf Produkten belasse ich es für dieses Mal. Ist ja nicht so, als könnte ich mich bei diesem Thema nicht tottippen! Habt ihr auch ein momentanes Lieblingsprodukt, das ihr empfehlen könnt?

Alles Liebe


wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Ein paar Filmtipps zwischendurch
wallpaper-1019588
Trettmann: Kein Entrinnen
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kassettenaufnahmen und ein Foto
wallpaper-1019588
Die systematische Zerstörung Deutschlands durch die Politik