Fujifilm fokussiert mit spiegelloser Kamera auf Selfie-Liebhaber

Während Smartphones sich bereits seit einer Weile auf Selfie-Kameras konzentrieren, ziehen nun auch Kameras bekannter Hersteller nach. Fujifilm hat das Einsteigermodell X-A1 aufgerüstet. Die neue X-A2 könnte sich zur ultimativen Selfie-Kamera mausern.

Autofokus für Selfies und Gesichtserkennung

Die Kamera der X-Serie hat eine austauschbare Linse mit einem 175-Grad Flip-Screen, wobei man sehen kann, was man fotografiert, wenn die Linse gegen das Gericht gerichtet ist. Wenn der Bildschirm hochgeklappt wird, schaltet die Kamera automatisch die Gesichtserkennung an, um ein scharfes Bild zu gewährleisten. Eine feiner eingestellte optisch stabilisierte f/3.5-5.6 Linse von 16-50mm sorgt für eine weitere Perspektive.

Fujifilm Kamera

Weitere Neuheiten

Fujifilm hat ebenfalls seine Slimline Premium Compact Kamera aktualisiert. Die XQ2 hat dank einem neuen Prozessor verbesserte Leistung und enthält den Kodachrome-style Classic Chrome Filmstimulator.

Zudem wurde die Applikation auf den neuesten Stand gebracht: Nachdem ein Bild von der Kamera über Wi-Fi heruntergeladen wird, kann es an einem Instax-Drucker direkt von der Applikation gedruckt werden.

Fujifilm x-a2

Beide Versionen werden im Feburar erscheinen und kosten 700 beziehungsweise 400 Dollar.


wallpaper-1019588
Schickes Design-Smartphone Gigaset GS5 erscheint im November
wallpaper-1019588
Jens Lossau & Jens Schumacher – Der Luzifer-Plan
wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later