Fußball-WM in Brasilien: Nutzerrekorde für Zattoo in Deutschland und der Schweiz

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat dem Internet-TV-Anbieter Zattoo im Juni neue Nutzerrekorde beschert. Über zwei Millionen Menschen haben im Juni das Top-Fußball-Ereignis in Deutschland und der Schweiz live auf Zattoo verfolgt. Damit konnte Zattoo seinen Vorsprung als führende Internet-TV-Plattform in der Schweiz und in Deutschland weiter ausbauen.

In Deutschland schauten im Juni knapp 1,1 Millionen Nutzer Fernsehen mit Zattoo. Deutlichzeigt sich der Trend, Fernsehen verstärkt auf mobilen Endgeräten zu konsumieren. Insgesamt zählte Zattoo in Deutschland über 800.000 Nutzer in seinen Applikationen für Smartphone und Tablet.

Für die Schweiz weisen die offiziellen Statistiken von Net-Metrix im Juni knapp 1,2 Millionen unique clients auf Zattoo aus. Auch in der Schweiz war das Fernsehen auf mobilen Endgeräten besonders beliebt: 70 Prozent der Schweizer Zattoo-Nutzer haben im Juni auf die Applikationen für Tablets und Smartphones zurückkgegriffen.

Die Fußball-WM hat auch viele Zuschauer dazu bewegt, Live TV-Streaming mit Zattoo erstmals auszuprobieren. In Deutschland konnte der Internet-TV-Anbieter im Juni 270.000 Neuregistrierungen verzeichnen, in der Schweiz kamen im gleichen Zeitraum 90.000 neue Zattoo-Nutzer hinzu

„Mit der WM 2006 ist Zattoo mit einer grossen, ganz neuen Idee und einer kleinen Zahl begeisterter “Early Adopters” gestartet. In den vier Jahren danach, bis zur WM 2010, haben wir eine Vielzahl von Nutzern für Zattoo begeistern können. Damals hat uns der Ansturm zu den Spielen uns und unsere Infrastruktur zum Teil noch überwältigt. Nun läuft unsere dritte WM – wir haben die Nutzerzahlen seit der letzten WM noch einmal mehr als verdoppelt und das Streaming läuft auch in HD-Auflösung stabil“, freut sich Nick Brambring über den aktuellen Erfolg. „Unsere WM-Investitionen in Technologie und Reichweitenaufbau zahlen sich voll aus und wir sind noch lange nicht am Ende unseres Wachstums.“ www.zattoo.com