Fußball und Hijab

football under cover Fußball und Hijab

Football under cover (Filmfoto)

Erinnert sich noch wer an den Film “Football under cover“? Ich habe dar­über und über den ver­geb­li­chen Versuch, die ira­ni­sche Frauenfussballmannschaft nach Berlin ein­zu­la­den sei­ner­zeit im alten Bloghaus viel geschrie­ben. 1

Nun berät am 3. März die FIFA dar­über, ob Fussballerinnen das Tragen von Kopf- und Nackenbedeckungen erlaubt sein soll.

Was sagt Ihr dazu? Angesichts der Diskussionen um das Kopftuchtragen gene­rell – und ein­ge­denk der Burkaverbote in Frankreich und Belgien ist das eine span­nende Frage. Die auch die FIFA spal­tet.

Allerdings – so Thomas Pany bei Telepolis – scheint die FIFA das bis­her beste­hende Verbot auf­he­ben zu wol­len. Dieses Verbot führte dazu, dass das ira­ni­sche Frauenfußballteam bei einem Olympia-Qualifikationsturnier in Amman aus­ge­schlos­sen wurde.

In Iran löste die Entscheidung star­ken Protest aus – auch Präsident Ahmadinedschad äußerte sich dazu und bezeich­nete die FIFA als “Diktatoren und Kolonialisten, die ande­ren ihren Lebensstil auf­zwin­gen wol­len”.

Inzwischen meh­re­ren sich Stimmen, die den Hijab nicht als reli­giö­ses Symbol ver­ste­hen,  son­dern als ein kul­tu­rel­les.

Normalerweise inter­es­siert mich Fußball nicht die Bohne – aber die­ser Entscheidung sehe ich mit Spannung ent­ge­gen. Nicht, dass ich mir dar­aus eine Signalwirkung für die Zivilgesellschaften des Westens erhoffe. Aber es wäre ein Schritt in die rich­tige Richtung. Nicht jedes Kopftuch ist “die Fahne des poli­ti­schen Islam” – wenn auch ich nicht umhin komme, fest­zu­stel­len, dass die kinn­ge­bun­de­nen Kopftücher bei min­der­jäh­ri­gen Mädchen zuzu­neh­men schei­nen.

Doch wir müs­sen end­lich unter­schei­den ler­nen. Und abwä­gen. Die ira­ni­sche Frauenfussballmannschaft besteht aus lebens­lus­ti­gen, fröh­li­chen jun­gen Frauen. Und nicht aus Mullahs. Wir wür­den den Zweitgenannten Recht geben, wenn wir wei­ter­hin ira­ni­sche Frauen von inter­na­tio­na­len Fussballmeisterschaften aus­schlie­ßen.

Nic

  1. Leider sind die Artikel des alten Blogs nicht mehr online.

wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Eine brisante Auszeit
wallpaper-1019588
Lesepotpourri August bis Oktober
wallpaper-1019588
LUPUSEC XT2 Plus Alarmanlage
wallpaper-1019588
Kostenlos: Neues Yomimono nun erhältlich
wallpaper-1019588
Restaurant: Shudu China Restaurant, Dimsum-Szechuan-Küche, Hamburg