Fußball: Türken verhöhnen Opfer von Paris

Fußball: Türken verhöhnen Opfer von Paris

Angeblich hätten ein paar Wenige nur gepfiffen. Vor lauter Enttäuschung darüber, dass an Stelle eines Trauermarsches eine Schweigeminute abgehalten wurde. Angeblich wussten all die “Unwissenden“ überhaupt nicht, um was es gegangen sei. Die Opfer von Paris wurden natürlich nicht verhöhnt.

Die Blöd - Zeitung und der vollverblödete Skibbe sind offensichtlich der Meinung, dass sie mit ihrer widersprüchlichen Aussage punkten können, weil die Leser allesamt hinterm Mond leben würden.

Neben all den Pfiffen wurde unüberhörbar “Die Märtyrer sind unsterblich, das Vaterland unteilbar“ und “Allahu akbar“ skandiert. Sicherlich hat all das dann auch nichts mit dem Islam zu tun, weil die Erde ja schließlich auch 'ne Scheibe ist.

Die Freunde des islamischen Terrors, in diesem Fall die Redaktion der Blöd und der Vollpfosten Skibbe, haben nicht nur nachträglich die Opfer von Paris, sondern auch alle künftigen Opfer des Islamismus weltweit verhöhnt. Bleibt zu hoffen, dass auch sie möglichst bald ihr Nürnberg erleben werden.

wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]