Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

In Königswinter fühle ich mich immer ein bisschen wie ein Touri. Inmitten der kleinen, schiefen Fachwerkhäuser, der bunten Fassaden und der engen Gassen kommt mir der Gedanke, dass das Örtchen eher wie eines aussieht, dass man sich im Urlaub ansieht – und nicht wie eins, das ein Stück den Rhein rauf so gut zu erreichen ist, dass ich mal eben samstags zum Frühstücken herkommen kann.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Aber was für ein Glück, dass genau das der Fall ist. Denn nachdem ich ein Bild des Kaffeehauses im Internet gesehen hatte, musste ich einfach da hin. Und es hat sich gelohnt!

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Samstagmorgen, kurz nach 10, es ist kalt und es fällt ein bisschen Schnee. Zum Glück ist Königswinter klein, die Fußwege sind kurz und so erreichen wir das Kontor & Kaffeehaus Königswinter schneller als erwartet. Angenehme Wärme und Kaffeeduft heißen uns willkommen, die meisten Tische ziert ein „Reserviert“-Schild, doch Platz für zwei gibt es noch. Um der Kälte zu entkommen, kuscheln wir uns an den kleinen Zweiertisch direkt neben der Theke und damit am weitesten entfernt von der Tür und den großen Fenstern mit ihrem Blick auf die ruhige Straße.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Wir werfen einen Blick in die Karte, die vielmehr ein Kästchen mit Schiebedeckel ist. Im Innern befinden sich Karten für die unterschiedlichsten Geschmäcker und Anlässe: Ob Kaffee, Frühstück, Tee oder sogar Wein – für alles ist gesorgt.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Neben uns an der Theke zischt und gurgelt die futuristisch aussehende, weiße Kaffeemaschine, die sich erstaunlich gut in ihre Vintage-Umgebung einfügt: Vor einer schwarz-weiß gekachelten Wand und prall gefüllten Regalen mit verschnörkelten Wandbefestigungen erfüllt sie die Wünsche vom hauseigenen Kaffee bis hin zum lecker-wärmenden Schokoccino, einem Kakao mit Espresso.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Es gibt zudem eine große Tee-Auswahl und natürlich kalte Getränke. Den frisch gepressten Orangensaft gibt es zu meinem Fresh Starter Frühstück (6,50 €) – ein Müsli im Bircher-Stil mit frischem Obst und Granola – sogar inklusive. Dazu bestelle ich mir noch ein Croissant mit Butter und Marmelade (4,50 €). Ich finde beide Angebote lecker, aber für meinen gewöhnlichen Frühstückshunger ein bisschen zu klein.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Wer sich zwischen den verschiedenen Frühstücksangeboten nicht entscheiden kann oder besonders großen Hunger hat, kann wie Herr Fuchs das All Taste Frühstück (13 €) bestellen. Das bietet von allem etwas: Käse, Wurst, Marmelade, Müsli, Rührei, Tomate-Mozzarella, Lachs, Brötchen und Croissant.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Die kurze Wartezeit verbringe ich damit, mich in den niedlichen Ort zu verlieben: Rustikales Mobiliar vor pastellblauen Wänden, die mit unterschiedlich großen Bilderrahmen und schwarz-weißen Drucken übersät sind. An der Theke glänzt eine alte Kasse mit polierten Knöpfen, die aber nur noch Dekorationszwecken dient. Die offene Schublade preist selbstgemachte Backmischungen an.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Ähnlich schöne Geschenkideen füllen das Regal über unserem Tisch: Plätzchen-Backmischungen, Honig aus der Region oder traditionelles Kaffeegebäck, Marmeladen und Kaffee können hier erworben werden.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Ich fühle mich sehr wohl in dem gemütlichen Raum, in dem an sieben Tischen etwa 30 Leute Platz finden. Es ist nicht laut, obwohl das Café voll ist. Die beiden Damen, die bedienen und in der Küche stehen, sind sehr freundlich und zuvorkommend und geben mir das Gefühl, ein willkommener Gast zu sein. Als wir uns dann verabschieden, bekommen wir sogar noch einen Nougathappen mit auf den Weg.

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Insgesamt bin ich einfach so zufrieden mit dem Vormittag, dass ich das auf jeden Fall wiederholen und das Kontor & Kaffeehaus Königswinter wieder besuchen werde. Und nicht nur das! Das Kontor & Kaffeehaus Königswinter ist mein Lovely place zum Anfang dieses wunderbaren Jahres. Denn dank Victoria und ihrer Aktion „Lovely places“ haben wir gemeinsam die Chance, all diese wundervollen Orte voller Liebe miteinander zu teilen. Das Kontor & Kaffeehaus gehört für mich absolut dazu!

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus Königswinter

Kontor & Kaffeehaus Königswinter  | Hauptstraße 424 |53639 Königswinter | Website

Frühstücken im Kontor & Kaffeehaus KönigswinterÜbrigens: Ein anderer Lovely place ist das Morgentau in der Bonner Innenstadt =)


Einsortiert unter:Bonn, Food, Restaurant-Check Tagged: Cafe, Empfehlung, Frühstück, Kaffee, kaffeehaus, königswinter, kontor, lovely place, retro, schokoccino, vintage

wallpaper-1019588
Manga zu Anonymous Noise endet bald
wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
Weihnachtskonzert mit Überraschungseffekten
wallpaper-1019588
Tag des Likörs – der amerikanische National Liqueur Day
wallpaper-1019588
DIY Adventskranz aus alten Glasflaschen
wallpaper-1019588
Diabetes Typ 2 – Ursachen und Risiko minimieren, 5 Punkte
wallpaper-1019588
Abnehmen mit Kalorien zählen und einer Körperfettwaage
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy A8s: So das erste Smartphone mit “Loch” im Display aussehen