Frühstück in München – Aroma Kaffeebar

Frühstück in München – Aroma Kaffeebar

Letztens habe ich mal wieder ein Café für Euch ausprobiert. Schon lange war ich nicht mehr dort und da wurde es wirklich höchste Zeit, endlich mal wieder in der Aroma Kaffeebar München vorbei zu schauen. Das eher rustikal, im "shabby chic" eingerichtete Café findet man in der Pestalozzi Straße im Glockenbachviertel. Am liebsten sitze ich draußen auf den kleinen Klapp-Holzstühlchen oder Bänken mit den kleinen improvisierten Tischchen aus Getränkekisten.

Frühstück in München – Aroma Kaffeebar Frühstück in München – Aroma Kaffeebar

Bestellt wird drinnen an der Theke und es gibt eine wundervolle Auswahl an superleckeren, kreativen Snacks. Vom Lachs-Bagel bishin zum frisch getoasteten Bauernbrot mit heimischem Käse der Tegernseer Naturkäserei oder einem Bircher Müsli findet sich alles in der Vitrine. Auch wenn es bei meinem letzten Besuch keine Eierspeisen gab, diese sind auch immer sehr fein!

Frühstück in München – Aroma Kaffeebar Frühstück in München – Aroma Kaffeebar

Getrunken wird Kaffee in allen Varianten und die Vitaminbombe - Karotte, Ingwer, Apfel und Rote Beete - garantier bio!

Und wer nach dem Mahl noch etwas nach Hause mitnehmen möchte, bedient sich im kleinen Tante-Emma Regal. Von gutem Öl, köstlicher Schokolade oder Wein - man findet vieles was das Feinschmeckerherz so begehrt.

Frühstück in München – Aroma Kaffeebar Aroma Kaffeebar München

Pestalozzi Strasse 24
80469 München

www.aromakaffeebar.com

wallpaper-1019588
Schwarzgetarnte Rammattacken auf frei befahrbaren Schnellstraßen
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
Netflix: Death Note-Film bekommt eine Fortsetzung
wallpaper-1019588
Flughafen in Hannover (EDDV, HAJ) gesperrt wegen Auto auf dem Vorfeld!
wallpaper-1019588
B Boys: Lautschrift
wallpaper-1019588
5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub
wallpaper-1019588
Ofenschnitzel
wallpaper-1019588
Saisonal frisch und fein: Spargeltarte