Frühlingstrends: Colorblocking

Die Schlaghose ist zurück! Und wisst ihr was, ich hab sie vermisst! Po und Schenkel wirken durch den Schlag schlanker und das Bein wird optisch gestreckt. Ein absoluter Figurschmeichler und in High-Waist ein absolutes Must-have. Alle Farben und Formen sind erlaubt, aber vorsicht beim Kombinieren! Das kann bei der falschen Wahl auch ziemlich ins Auge gehen ... Heute erzähle ich euch, worauf ich achte und welche Kombination mir die liebste ist.

Frühlingstrends: Colorblocking

So kombinierst du die Schlaghosen:

DOs:

  • Lieber High-Waist als Hüfthose. Die hohe Version betont deine Taille und kaschiert breitere Hüften.
  • Absolut business- und bürotauglich ist die Schlaghose mit einer lockeren Bluse und einem Absatzschuh, der das Bein noch mehr streckt, und einem Blazer.
  • All black ist der Look, bei dem du nichts falsch machen kannst!

DON'Ts:

  • Wer keine besonders schlanken Schenkel hat, sollte helle Schlaghosen - besonders aus Jeans mit Waschungen - vermeiden. Die lassen leider auch deine Oberschenkel breiter wirken ...
  • Weniger ist mehr. Wir sind (leider) nicht in den 70ern und wollen ja nicht aussehen, als würden wir auf ein Kostümfest gehen.
  • Gleich und Gleich gesellt sich gern? Nicht bei Schlaghosen. Wenn die Hose weit ist, sollte dein Oberteil eng sein.
Frühlingstrends: Colorblocking

Ich persönlich mag die bunten Schlaghosen aus Stoff am liebsten. Mit einer Bluse kombiniert könnte ich sofort in ein Meeting marschieren und mit einem Hoodie auf den nächsten gemütlichen Spieleabend, der vielleicht doch noch in einem Club enden könnte 😉

Auf den Bildern trage ich eine Schlaghose von Prada, einen Hoodie von HM, Schuhe von mellow yellow, einen Vintage-Blazer und eine Sonnenbrille von messy weekend.

Pin me:

Frühlingstrends: Colorblocking