Frühjahrsmüdigkeit – was tun? Mit der Sonne leben.

Frühjahrsmüdigkeit

Was kannst Du tun bei Frühjahrsmüdigkeit?

Pass einfach Deinen Tagesrhythmus an die Sonne an. Das bedeutet: Früh aufstehen – wenn die Sonne aufgeht. Und bei frischer Luft den frühen Sonnenschein genießen. Und auch früher schlafen gehen.

Damit hilfst Du Deinem Körper Deinen Hormonhaushalt zu stabilisieren.

Langschläfer?

Wenn Du Langschläfer bist, ist es erstmal nicht leicht Dir das anzugewöhnen. Aber es ist wirklich nur gewöhnungssache. Ich war auch mal Langschläfer und habe mir das früh aufstehen angewöhnt. Ja, in der Übergangsphase fühlt es sich an als wolle der Körper das nicht. Man ist eben Langschläfer, früh aufstehen ist gut für andere, aber nicht für einen selbst. (Die Stimme die einem das einflüstert, ist oft die gleiche die sagt: ach, ein Stück Schokokuchen hast Du Dir jetzt verdient. Das wird Dir sogar gut tun. Die Stimme Deines inneren Schweinehundes. Der ist übrigens sehr überzeugend. Im Gerichtssaal würde er einen hervorragenden Rechtsanwalt abgeben).

Vitamin D aus der Sonne

Der Sonnenschein hilft Deinem Körper auch dabei mehr Vitamin D zu produzieren. Eine Studie vom Robert Koch Institut hat gezeigt, dass etwa 60% der Bevölkerung unter Vitamin D Mangel leiden.

Du brauchst kein Frühjahrsmüdigkeit Mittel – es gibt viele Kleinigkeiten, die Du tun kannst um fit und voller Energie zu sein.


wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Arbeiten oder Hartz-4, was ist lohnenswerter? Diese Frage wird sich zukünftig noch häufiger stellen
wallpaper-1019588
Crowdfunding Trailer: Vom Ende und Anfang
wallpaper-1019588
Ensemble Stars! – Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Waiting for Spring: Manga endet in Kürze