Froileins-Vollkorn-Körner-Brot

Zwischen alle den vielen Plätzchen muss auch mal wieder ein Brot gebacken werden. Fleißig backe ich immer noch jeden Sonntag unser Brot für die Woche.
Dieses Brot hier wurde ausnahmsweise mal an einem Montag gebacken und das aus einem bestimmten Grund - es wurde verschickt. Ja, so richtig mit der Post verschickt. Und auch der Name hat etwas mit dem Verschicken zu tun, mehr zu der Aktion hier im Blog am 22.12.2013.
Wie immer in letzter Zeit, ist es ein Topf-Brot und somit möchte ich noch mal die Gelegenheit nutzen und an den aktuellen BBD #63 erinnern, den ich für Zorra vom Kochtopf ausrichten darf. Thema ist, wie soll es anders sein - Brot aus dem Topf!
Da schon nachgefragt wurde - es muss kein gusseiserner Topf sein, da steht ja einfach nur Topf ;) Und ob Topf oder Bräter ist mir egal. Alles weitere findet Ihr im Post zum BBD #63. Wer noch Fragen hat, kann gerne dort bzw. auch hier einen Kommentar hinterlassen oder mir eine Email schreiben (einfach oben rechts auf den Umschlag klicken).
Froileins-Vollkorn-Körner-Brot

Froileins-Vollkorn-Körner-Brot
Zutaten für den Sauerteig:
40 gr Sauerteig
2 gr Trockenhefe
100 gr Weizenmehl, Typ 550
100 gr Weizenmehl, Typ 1050
200 ml Wasser
Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur für etwa 3 Std. gären lassen, bis sich Blasen bilden.
Zutaten für das Quellstück:
150 gr Emmervollkornmehl
100 gr Kerne nach Wahl (Kürbis-, Sonnenblumen-, Pinien- und Sojakerne)
100 gr Flocken nach Wahl (5-Korn-Flocken)
300 ml Wasser, lauwarm
Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur für etwa 3 Std. quellen lassen.
Zutaten für den Hauptteig:
Sauerteig
Quellstück
250 gr Weizenmehl, Typ 1150
16 gr Salz
3 EL Kürbiskernöl
50 ml Wasser
Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel mit der Küchenmaschine auf niedriger Stufe für 7-8 min. verkneten, bis sich der Teig vom Rand löst. Nun die Schüssel abdecken und den Teig für 1,5 Std. gehen lassen, dabei nach 45 min. 1x falten. Den Teig jetzt zu einem Laib formen und in ein Gärkörbchen geben (Schluss nach unten). Nochmals für 1,5 - 2 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.
Den Backofen rechtzeitig auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Wer mit dem Topf backt, der benötigt etwa 30-45 min zum Aufheizen. Den Teig nun vorsichtig aus dem Körbchen auf das Blech bzw. in den Topf stürzen und für 15 min. backen. Jetzt die Temperatur auf 190°C reduzieren und weitere 35 min. backen.
Das Brot aus dem Ofen nehmen, wenn man auf den Boden klopft und es hohl klingt, ist es gar. Auf einem Gitter abkühlen lassen.
Froileins-Vollkorn-Körner-Brot
Viel Spaß beim Nachbacken!


wallpaper-1019588
Magical Doremi-Anime erscheint hierzulande nochmal als Gesamtedition
wallpaper-1019588
"Ant-Man and the Wasp" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Photon, besser als Fussball!
wallpaper-1019588
Violet Evergarden: Side Story-Anime feiert Weltpremiere auf der AnimagiC
wallpaper-1019588
Im EU-Parlament: Sonneborn gibt Filmtipp der besonderen Sorte
wallpaper-1019588
Peculiar Chocolate Taste of Japan
wallpaper-1019588
Die Mini-Serie von Ulric de Varens