Froh zu sein bedarf es wenig: süße Grießschnitten mit Espresso-Kürbiskernespuma

Grießschnitten 900

    Unsere kleine Familie liebt Polenta in allen Variationen. Herzhaft – süß, warm – kalt, rustikal – fein – es gibt wenige Lebensmittel, die an unserem Esstisch mehr Euphorie erzeugen als Grieß. Kartoffeln vielleicht….

    In diesem Rezept ist alles drin, was man zum Wohlfühlen an kalten Tagen braucht. Deshalb muss es jetzt auch verblogt werden, denn ein frischer Frühlingsnachtisch sind die süßen Grießschnitten wahrlich nicht.

    Wer aber an einem fies-kalten Aprilsonntag kulinarischer Wärme bedarf, der kann diese mit süffiger Polenta, buttrigen Röstaromen und üppigem Karamell aufs Beste erzeugen…

    Um bei aller Freude an Butter und Zucker das Ganze nicht zu oppulent werden zu lassen, gibt es dazu ein in-null-komma-nix fabriziertes Beerensößchen und das geniale Espresso-Kürbiskernespuma, das ich mir bei Susi von Prostmahlzeit abgeschaut habe.

    Zu guter Letzt sorgen ein paar Haselnüsse für etwas röstigen Crunch.

    Süße Grießschnitten

    125 g Polenta-Gries (Hartweizen)
    600 ml Milch
    1 Vanilleschote
    1 Eigelb
    70 g Muscovado-Zucker
    25 g Butter
    1 – 2 EL Olivenöl
    1 Prise Salz

    Milch, ausgekratzte Vanille und die Vanilleschote mit dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Dann passieren, die Butter und die Polenta dazu geben. Noch mal aufkochen.

    Vom Herd ziehen, etwas abkühlen lassen (< 80 Grad) und das Eigelb einrühren.

    Dann eine halbe Stunde immer mal wieder durchrühren. Anschließend in eine passende Form geben und abkühlen lassen.

    Vor dem Servieren von beiden Seiten mit Puderzucker bestäuben und in Butter bei mittlerer Temperatur vorsichtig (!) goldgelb braten. Die Butter darf nicht verbrennen.

    Espresso-Kürbiskernespuma

    125 ml Espresso
    2 EL Zucker
    20 ml Kaffeelikör
    20 ml Kürbiskernöl
    2 1/2 Blatt Gelatine
    250 ml Sahne
    2 Espuma-Kapseln

    Espresso, Zucker und Sahne erhitzen bis sich der Zucker gelöst hat. Dann die eingeweichte Gelatine dazu geben und rühren bis sie sich aufgelöst hat.

    Das Ganze etwas abkühlen lassen, Likör und Öl dazu geben und passieren. Dann in den ISI Siphon geben und mit zwei Kapseln begasen. Mindestens sechs Stunden kalt stellen.

    Orangen-Butterkaramell

    Von dort.

    Beerencoulis

    200 g gemischte Beeren, z.B. Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren
    Ca. 40 g Puderzucker
    1 – 2 Schüsse Limettensaft
    1 Schuss Cointreau

    Alle Zutaten mischen. Abschmecken und passieren. Ggfs. mit wenig Xanthan binden.

    Anrichten

    Alle Komponenten von oben
    Geröstete Haselnüsse

    Die Grießschnitten auf einen Teller geben. Das Espuma aufspritzen und mit Haselnüssen garnieren. Karamell und Coulis locker darum anrichten – fertig!

    Weiterführende Links

    Kreativ kochen – Desserts Teil 3: Gewürze für Desserts

    Kreativ kochen – Desserts Teil 2:

    Kreativ kochen – Desserts Teil 1:


    Abonniere jetzt cookin` – neue Beiträge per Mail


     Applaus ist das Brot des Künstlers!

    Gefällt Dir dieser Blog? Dann gib ihm doch etwas zurück und schenke ihm ein like, share oder oder oder…


    wallpaper-1019588
    #1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
    wallpaper-1019588
    Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
    wallpaper-1019588
    Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden
    wallpaper-1019588
    So gelingt die Wohlfühloase: 5 Tipps zur Neugestaltung des Gartens