Frittierte Sardellen

sardellen frittiert
Sardellen oder Gavros, wie sie in Griechenland heißen, sind ein sehr beliebter Speisefisch. Man isst die mariniert oder gebacken als Mezze zu Ouzo oder Raki. Richtig frittierte Sardellen, die ohne viel Schnickschnak auf den Tisch kommen sind mir am liebsten. Das besondere an diesen frittierten Sardellen ist, dass sie filletiert wurden, was bei einem so kleinen Fisch keine Notwendigkeit ist, aber sehr gut schmeckt.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 500 Gramm Sardellen
  • 6 EL Mehl
  • Maiskeimöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Fische zerteilt man am besten mit den Fingern. Das geht erstaunlich leicht und man ist auch schneller als mit dem Messer.

Zuerst trennt man den Kopf mit einer Drehbewegung ab. Nun ritzt man die Bauchseite mit einem kleinen, scharfen Messer auf und entfernt die Innereien der Sardelle. Dann fährt man an der Unterseite des Fisches mit dem Daumen die Rückengräte entlang. Dabei teilt man den Fisch in zwei Hälften. Es wird eine Hälfte von der Rückengräte befreit. Die zweite Hälfte befreit man von der Gräte indem man diese einfach abzieht.

Waschen Sie die Sardellen-Hälften und lassen Sie diese gut abtropfen. Legen Sie die Sardellenfilets auf einem Brett aus, Salzen und Pfeffern Sie diese und bestäuben Sie die Filets mit Mehl.

Heizen Sie das Öl in einer Pfanne auf etwa 280 Grad an und frittieren Sie die Fillets. Danach sollte diese auf etwas Küchenpapier abtropfen um nicht zu fett zu sein. Die richtige Temperatur ist beim Frittieren wichtig damit der Fisch einerseits durch wird, andererseits nicht zu viel Fett aufnimmt.

 


wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen