Friedliche Übernahme: Waves Of Dread 1/6

Friedliche Übernahme: Waves Of Dread 1/6Man macht das natürlich nicht alle Tage, in diesem speziellen Falle ist es uns aber eine ganz besondere Freude: Die Waves Of Dread aus Newcastle aus Newcastle waren hier schon mit ihrer allerersten Debütsingle zu hören, ihr aufgerauhter Shoegazing-Sound gefiel sofort und als jetzt die Ankündigung für ihr erstes Video kam, war die Idee für ein 'friendly takeover' geboren. Songschreiber und Gitarrist Nick JH war schnell dafür gewonnen - fünf Songs, die den Stil der Band, ihre Art, Musik zu machen, nachhaltig beeinflusst haben. Und auch wenn die drei Briten mutmaßlich um einiges jünger sind als wir, sind die Referenzen fast schon von gediegener, altehrwürdiger Qualität. Was uns wiederum einigen Respekt abnötigt, schließlich hätten auch wir kaum bessere Verweise finden können...
1  The Stone Roses „I Wanna Be Adored“
"Das erste Mal, als ich dieses Stück hörte, werde ich nie vergessen - ich habe 2005 Glastonbury im Fernsehen gesehen und zufällig genau in dem Moment eingeschaltet, als Ian Brown auf die Bühne kam. Er spielte diesen und drei weitere Roses-Songs zu Beginn seines Sets – von diesem Augenblick an habe ich den Song und die Band geliebt, sie sind sicherlich eine meiner All-Time-Favorites. Ich hatte das Glück, Brown ein paar Jahre später kennenzulernen und ein paar Gigs der Roses-Reunion zu sehen."

wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap