Friday-Flowerday – oder – Hagebutten sehen weiß

Die Zeit der Astern und Chrysanthemen ist wohl so gut wie vorbei.

Und  Amaryllis sind für mich die klassischen Blumen der Advents-und Weihnachtszeit.

Welche Schnittblumen sollten also ihren Weg in eine meiner Vasen finden?

Friday-Flowerday – oder – Hagebutten sehen weiß

Ich habe es diesmal am Friday-Flowerday ganz schlicht gehalten, und Hagebuttenzweige, gekauft und nicht in der Natur abgeschnibbelt, dekoriert. 

Und die Hagebutten sehen weiß.

Denn ich habe ausschließlich weiße Accessoires dazuverwendet.

Friday-Flowerday – oder – Hagebutten sehen weiß

Die bauchige, weiße Vase habe ich eine Zeitlang nicht mehr benutzt, irgendwie war sie im Schrank so weit nach hinten gerutscht, dass ich sie gar nicht mehr präsent hatte. Aus den Augen, aus dem Sinn. 😉

Die Windlichter habe ich in den letzten Wochen häufig benutzt, sie geben so ein schönes, gemustertes Licht.

Die kleinen, weißen Zierkürbisse halten sich nun mittlerweile seit Wochen.

Alles steht zusammen auf dem Couchtisch vorm großen Balkonfenster, und vorgestern tauche die Mittagssonne alles in ein schönes Licht.

Friday-Flowerday – oder – Hagebutten sehen weißAuch aus der „Vogelperspektive“ machen sich die roten Beeren doch gut, oder?

Der knorrige Ast war voriges Jahr mal in einen geschenkten Strauß eingebunden und ich mag, dass er den schlichten Hagebutten etwas Struktur und Halt geben.
Hier war es diese Woche ja ganz still, was daran liegt, dass ich zwar diverse Projekte in Arbeit, aber noch nichts vorzeigbar fertig habe.

Aber heute wollte ich mich zumindest mit den Freitagsblmchen zurückmelden und euch ein schönes Wochenende wünschen.

Seid mir lieb gegrüßt,

Friday-Flowerday – oder – Hagebutten sehen weiß


wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala