Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

Letztes Woche Samstag haben Herr L. und ich unsere Geburtstage nachgefeiert.

Da es bei ihm ein runder war, hatte ich mir für das Essen und die Deko überlegt ein wenig „back to the Fifties“ zu gehen, und hatte dafür im Internet und in Kochbüchern Partyrezepte der 50ziger, 60ziger, 70ziger, 80ziger und 90ziger rausgesucht und zubereitet.

Leider, leider habe ich von den entzückenden Fliegenpilzen aus je einem Ei und einer halben Tomate nur ein verwackeltes Foto geschossen, da ich unser ganzes Buffet wegen der Hitze erst kurz bevor der erste Besuch klingelte aufgebaut habe.

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und SchleierkrautEs gab aus jedem Jahrzehnt ein oder zwei Klassiker, z.B. Schnitzelchen im Toast-Hawai-Stil, Schichtsalat- der Salathit der 80ziger, TiramiSu aus den Neunzigern, uvm.

Zur Dekoration hatte ich eine Wimpelkette aus Papier mit Kinderbildern von uns gebastelt und mit Hilfe von Stanzern aus dem selben Papier noch Namensschildchen für die Speisen.

Als kleines Giveaway für unsere Freunde gab es einen Text, der schon seit langer Zeit im Internet kursiert, ausgedruckt und aufgerollt und mit einem netten Anhänger versehen, verschenkt.

Falls ihr mal lesen möchtet:

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

Für die Blumendeko habe ich Nelken besorgt, der Klassiker der Fifties.

Ganz stilecht dazu wäre natürlich Asperagusgrün gewesen, das ich aber nicht auftreiben konnte. Also wählte ich Schleierkraut dazu.

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

Zuhause experimentierte ich mit verschiedensten Vasen, Flaschen und Gläschen, bis ich mit der Optik zufrieden war.

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

Am Tag nach unserer Feier habe ich die Vasen in eine Holzkiste zusammengestellt, eigentlich um sie erstmal „loszuwerden“.

Aber sie gefielen mir darin so gut, dass ich die Kiste diese Woche als Blumenschmuck stehen ließ und sie heute bei Holunderblütchens Friday-Flowerday zeige.

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

Auch als Solist wirkt so ein Glas (eigentlich ein Teelichthalter) mit Nelken und Schleierkraut ja sehr hübsch…

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut

aber diesmal konnte ich ja aus dem Vollen schöpfen.

Mit diesem Blumengruß aus den Fifties wünsche ich euch ein schönes Wochenende.

Habt es nett!

Liebe Grüße,

Friday-Flowerday – oder – Die Fifties lassen grüßen: Nelken und Schleierkraut


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich