Frequency Festival 2013: Infos zum Nightpark

Festivals FQ-Festival-©-2012-Alexander-Blach

Veröffentlicht am 2. Mai 2013 | von G.S.Leitgeb

0

Frequency Festival 2013: Infos zum Nightpark

Die Zahnräder der österreichischen Musik-Festivals, die im Sommer über die Bühne gehen, rattern bereits auf Hochtouren…

Hier wird organisiert, mit Labels und Bands verhandelt und Promotion betrieben was das Zeug hält, um den stetig wachsenden Besuchermassen über die kommenden Monate hinweg zu helfen, bis es dann von 15. bis 17. August wieder so weit ist und das FM4-Frequency Festival seine Pforten öffnet.

Und was es da nicht alles vor Ort geben wird – unsereiner findet sich ja heutzutage bei so einem regen Treiben und einem regelrechten Überangebot an Musik, Party und Spannung kaum mehr zurecht. Denn zwölf Stunden Party mit unzähligen Konzert-Slots reichen der heutigen Festival-Gesellschaft nicht mehr. Das ist doch so Pre-2010 und überhaupt sollte man ja heutzutage mit der Zeit gehen, oder gar laufen! Ähnliche Gedankengänge hatte da wohl auch das FM4-Frequency Festival, nachdem es jetzt seit den letzen Jahren neben den unter Tags ablaufenden Konzerten auch den nicht minder interessanten Nightpark gibt, in dem das Publikum umgeben von elektronischen Beats, Vibes und Breaks bis in die Morgenstunden durchtanzen kann. Ja genau! Hier sind Sie richtig! Für den Daypark bitte gleich links abbiegen und den Schildern folgen, denn hier finden Sie lediglich jene Party-Gesellschaft vor, die es nach einem anstrengenden Konzertnachmittag-Abend schafft, die Nacht zum Tag machen.

  • Wann und Wo
  • Anreise
  • Line-Up Nightpark
  • Line-Up Daypark
  • Tickets

15. bis 17. August 2013 in St. Pölten/ Niederösterreich

Frequency Homepage

Mit dem Auto

Das Gelände liegt in der NÖ-Landeshauptstadt St. Pölten und ist direkt über die Westbautobahn A1, Abfahrt St. Pölten Süd oder die S33 Abfahrt St. Pölten Ost erreichbar.

Mit der Bahn

Den Weg vom Bahnhof St. Pölten zum Festival und zurück kann man unkompliziert mit dem kostenpflichtigen (6 € für beliebig viele Fahrten zwischen Mittwoch und Sonntag) Shuttlebus zurück legen. Die Busse verkehren regelmäßig ab 10 Uhr, die Abfahrtszeiten sind auf die Zugankünfte abgestimmt. Abfahrt beim Bahnhof ist am Gewerkschaftsplatz Bussteig Z.

Mit dem Bus

Der Festival-Buspartner Blaguss bringt Besucher auch dieses Jahr wieder täglich komfortabel und bequem von Wien direkt zum Festivalgelände und nach Konzertende auch wieder zurück – Infos und Reservierung unter www.blaguss.com bzw. international unter: www.festivalbus.org

Festivaltaxi

Alle Infos auf www.festivaltaxi.at

Anreiseböse im Homepage-Forum des Festivals

CHASE&STATUS DJ SET * MAJOR LAZER * SUBFOCUS LIVE * DILLON FRANCIS * FLOOSTRADAMUS * ZEDS DEAD * PORTER ROBINSON * SKISM * LOADSTAR * TIGA * LEXY & K-PAUL * STEPHAN BODZIN * DELTA HEAVY * ALEX METRIC * KILLSONIK * APHRODITE * A.G. TRIO * JOHN B * ILLSKILLZ * NILS HOFFMANN * FOURWARD * STEVE HOPE * BODY & SOUL * ATOMIQUE * NAKED FISH * GHOST CAPSULES * MC DAXTA * WEST MB *

SYSTEM OF A DOWN * DIE TOTEN HOSEN * TENACIOUS D * NICK CAVE & THE BAD SEEDS * FRANZ FERDINAND * BILLY TALENT * NERO LIVE * FLOGGING MOLLY * LEFT BOY * EMPIRE OF THE SUN * CASPER * KRAFTKLUB * HURTS * OF MONSTERS AND MEN * SKUNK ANANSIE * THE GASLIGHT ANTHEM * FALL OUT BOY * JAMES BLAKE * REGINA SPEKTOR * CRYSTAL CASTLES * IMAGINE DRAGONS * 3 FEET SMALLER * PENNYWISE * JAKE BUGG * BAD RELIGION * MADSEN * THE FRATELLIS * THEES UHLMANN * ARCHIVE * BRENDAN BENSON * AWOLNATION * SHOUT OUT LOUDS * LITTLE BOOTS * MAX HERRE * FRISKA VILJOR * JONATHAN JEREMIAH * KODALINE * SIZARR * OK KID * CHAD VALLEY * JOSH KUMRA * LAURA MVULA * TONBANDGERÄT *

Festivalpass Hartkarte: 139,90 EUR

Festivalpass VIP: 217,90 EUR

Festivalpass & Caravan: 203,90 EUR

Festivalpass VIP & Caravan: 289,00 EUR

Auch dieses Jahr gibt es wieder zahlreiche interessante Acts, die den Nightpark zum beben bringen werden. Denn hier schüttelt sich die Drum & Bass Szene zusammen mit Electro, Trip Hop und Dubstep die Hand. Und nun auch gleich zum Namedropping: Größen wie Major Lazer, die mit ihrem vielseitigen Geräusche-Sound den Dancefloor auf eine etwas ruhigere Ebene befördern, oder der gerade mal Anfang 20 jährige Porter Robinson, der das ganze dann etwas in Richtung Alternative-House bewegt, stehen im August hinter dem DJ-Pult. Die altbekannten Tiga, die der eine oder andere vielleicht mit dem Sunglasses at Night-Remix in Verbindung bringen wird oder Flosstradamus, die ebenfalls mit bereits etabliertem Material vor Ort sein werden, lassen aufhorchen. Unter den diversen Dancehall und Drum & Bass Acts findet sich da dann auch Alex Metric, der im Vergleich dazu etwas Indie-Electro mit ins Spiel bringt. Über das österreichische A.G. Trio freut sich nicht nur die hiesige Musik-Landschaft, die somit einen heimischen Act auf die Nightpark Bühne des FM4-Frequency Festivals befördern kann, sondern auch eine dementsprechend fröhlich gestimmte Fanbase. Mit dabei auch noch Delta-Heavy, Zed’s Dead, Lexy & K-Paul oder neben einigen anderen auch noch Nils Hoffmann.


Angefangen von komplett eigenen Tracks bis hin zu Remix- und Mash Up-Versionen gewisser altbekannter Indie & Alternative Formationen, gibt es hier in erster Linie die Möglichkeit ordentlich zu qualitativ-gepflegter synthetischer Musik zu tanzen. Denn während vielleicht bei der einen oder anderen Band unter Tags das typisch österreichische Publikum locker mit dem Kopf wippend mit einem der beiden Füße den Takt klopft und dabei versucht, ja nicht den hohen Level des Coolness-Faktors zu weit zu senken, gibt es im Nightpark dann doch eher eine flächendeckendere Gemeinde, die das Tanzbein schwingt und ordentlich Energie abbaut, um dabei Stimmung zu erzeugen.

Der Nightpark bietet eine breite Alternative zum Tagesprogramm und liefert die Möglichkeit, vielleicht den einen oder anderen oft wieder gekehrten Headliner im Daypark sausen zu lassen um sich dem Tumult im Nightpark hinzugeben. Es sei denn, man gehört zu den gewissen Auserwählten, die es zu Stande bringen von 15. – 17. August 24h pro Tag zu feiern und Spaß zu haben! Wir zählen also ab jetzt die Monate, Tage und Stunden, bis endlich der Zeitpunkt gekommen ist, die Tonnen an Getränken, Zelt-Utensilien, selbstgebastelten Radios mit überdimensionalen mobilen Lautsprechern auf Einkaufswägen samt Zelt in den Kofferraum, wieder heraus und den langen Weg zum Eingang zu schleppen. Aber neben den drei Tagen Action & Spaß wirken diese kleinen Lappalien gleich wie ein harmloser Sonntagsspaziergang! Wir sehen uns dann also im August in St. Pölten! Bis dahin…


wallpaper-1019588
Es ist Zeit mal „Danke“ zu sagen!
wallpaper-1019588
TCL Alcatel S1 2021 bietet eine Triplecam
wallpaper-1019588
Duschhocker Test 2021: Vergleich der besten Hocker zum Duschen
wallpaper-1019588
Square Enix kündigt neues Smartphone-RPG in Kooperation mit Hiro Mashima an