Frequency Festival 2013: Das Line-Up

Festivals Nova-Rock-©-Alexander-Blach

Veröffentlicht am 14. August 2013 | von Frauke Schumacher

Alles schillernd grün. Das diesjährige Frequency steht an und selbst Festival-Muffel zieht es heuer doch, zumindest wegen zwei bis drei der zahlreichen hochkarätigen Acts, zum Green Park in St. Pölten… 

Denn eins steht fest, selten gab es eine größere Auswahl an unterschiedlichen Musikgenres und sehenswerten Bands auf einem… Korrektur zwei Festivals. Da wären schon einmal Day- und Nightpark (hier der Bericht was euch dort erwarten wird), die zu erleben sich auf einem Festival für Normalsterbliche gar nicht erst ausgeht. Heißt Zeitumkehrer an und nach dem Headliner auf der Space Stage, gleich den nächsten Festival Tag, äh Nacht mit Kaffee oder eher einem g’scheiten Energydrink starten. Schlafen, wer kann da nur an sein Bett denken, bei dem was da vom 15. bis 17. August am Frequency geboten ist.

Da drücken sich bereits am Donnerstag die großartige Regina Spektor und die deutschen Hip-Hop-Veteranen Blumentopf die Backstage-Klinke in die Hand. Weiter geht’s mit purer Indie-Rock-Freude. Wenn ein lautes “Hey!“ über die Space Stage wogt und Of Monsters and Men die Menge mit ihrer Hymne Little Talks betört, heißt es Ohren auf, das Bier wird später geholt, denn der Tag hat noch viel mehr zu bieten. So dürfen dann auch die Shout Out Louds bejubelt und Franz Ferdinand mit neuem Album Love Illuminations begutachtet werden.

 

  • Wann & Wo
  • Anreise
  • Line-Up: 15. 8
  • Line-Up: 16. 8
  • Line-Up: 17.8

15. bis 17. August 2013 in St. Pölten/ Niederösterreich

Frequency Homepage

Tickets

Festivalpass Hartkarte: 139,90 EUR

Festivalpass VIP: 217,90 EUR

Festivalpass & Caravan: 203,90 EUR

Festivalpass VIP & Caravan: 289,00 EUR

Mit dem Auto

Das Gelände liegt in der NÖ-Landeshauptstadt St. Pölten und ist direkt über die Westbautobahn A1, Abfahrt St. Pölten Süd oder die S33 Abfahrt St. Pölten Ost erreichbar.

Mit der Bahn

Den Weg vom Bahnhof St. Pölten zum Festival und zurück kann man unkompliziert mit dem kostenpflichtigen (6 € für beliebig viele Fahrten zwischen Mittwoch und Sonntag) Shuttlebus zurück legen. Die Busse verkehren regelmäßig ab 10 Uhr, die Abfahrtszeiten sind auf die Zugankünfte abgestimmt. Abfahrt beim Bahnhof ist am Gewerkschaftsplatz Bussteig Z.

Mit dem Bus

Der Festival-Buspartner Blaguss bringt Besucher auch dieses Jahr wieder täglich komfortabel und bequem von Wien direkt zum Festivalgelände und nach Konzertende auch wieder zurück – Infos und Reservierung unter www.blaguss.com bzw. international unter: www.festivalbus.org

Festivaltaxi

Alle Infos auf www.festivaltaxi.at

Anreiseböse im Homepage-Forum des Festivals

Space Stage

14:10-14:50 – Killerpilze

15:10-15:50 – Laura Mvula

16:05-16:45 – Archive

17:05-17:55 – Of Monsters And Men

18:25-19:35 – Regina Spektor

20:05-21:15 – Empire Of The Sun

21:45-22:55 – Franz Ferdinand

23:30-01:00 – Tenacious D

Green Stage

13:50-14:20 – Marathonmann

14:35-15:10 – Tom Odell

15:35-16:15 – Groundation

16:35-17:25 – Blumentopf

17:45-18:35 – Shout Out Louds

19:05-19:55 – The Fratellis

20:25-21:25 – 3 Feet Smaller

22:00-23:00 – Kraftklub

23:30-00:40 – Flogging Molly

UK Weekender Stage

15:35-16:15 – Frenzy Foundation

16:45-17:45 – Skaters

18:15-19:15 – Little Green Cars

19:45-20:45 – Delorean

21:15-22:15 – Deap Vally

22:45-23:45 – Velojet

UAF Floor

22:00-23:45 – Robert DeLong

00:00-01:00 – Alex Metric

01:30-03:00 – Subfocus (live)

03:15-04:45 – Zeds Dead

Red Bull Brandwagen Stage

15:50-16:35 – Josy & The Joggers

17:55-18:55 – Catastrophe and Cure

Red Bull Container Bash

22:00-01:00 – Steve Hope

01:00-02:30 – Lexy & K-Paul

02:30-04:30 – Tiga

04:30-06:00 – Nils Hoffmann

Party Floor

22:00-06:00 – DJ Elk

04:46-06:00 – West MB

Space Stage

13:30-14:05 – Tonbandgerät

14:20-15:00 – Willy Moon

15:15-15:55 – Pennywise

16:10-16:50 – Imagine Dragons

17:10-18:00 – Awolnation

18:30-19:30 – Fall Out Boy

20:00-21:10 – Casper

21:40-22:55 – Bad Religion

23:30-01:00 – System Of A Down

Green Stage

14:25-15:00 – OK Kid

15:25-16:05 – Sizarr

16:25-17:15 – Miles Kane

17:35-18:25 – Thees Uhlmann

18:55-19:45 – Madsen

20:15-21:15 – Crystal Castles

21:45-22:45 – Left Boy

23:15-00:30 – Nero (live)

UK Weekender Stage

15:35-16:15 – KIN

16:45-17:45 – Junip

18:15-19:15 – The And The Wild

19:45-20:45 – Josh Kumra

21:15-22:15 – Kensington

22:45-23:45 – Francis Int. Airport

UAF Floor

22:00-23:00 – A.G. Trio

23:00-00:15 – Dillon Francis

00:30-01:50 – Major Lazer

02:00-03:30 – Chase & Status Dj Set

03:30-04:30 – Flosstradamus

04:30-06:00 – Illskillz

Red Bull Brandwagen Stage

15:55-16:40 – Blackout Problems

18:00-19:00 – Elvis Jackson

Red Bull Container Bash

22:00-23:30 – DJ Mosaken & MC Daxta

23:30-01:00 – Dirty South

01:00-02:30 – Delta Heavy

02:30-03:30 – Skism

03:30-04:30 – DJ Set by Shavo of System of A Down

04:30-06:00 – Naked Fish

Party Floor

22:00-06:00 – Manshee VS. Kid Cue PLUS 3 Feet Smaller SPECIAL DJ SET

Space Stage

14:30-15:10 – Friska Viljor

15:30-16:10 – Brendan Benson

16:40-17:30 – Jake Bugg

18:00-19:00 – The Gaslight Anthem

19:30-20:30 – Skunk Anansie

21:00-22:10 – Billy Talent

23:00-01:00 – Die Toten Hosen

Green Stage

14:25-15:00 – Slow Magic

15:25-16:05 – Little Boots

16:25-17:15 – Jonathan Jeremiah

17:35-18:25 – Max Herre

18:55-19:45 – James Blake

20:15-21:15 – Hurts

22:00-23:00 – Tricky

23:30-00:40 – Nick Cave & The Bad Seeds

UK Weekender Stage

14:30-15:10 – The Yellow Riffs

16:45-17:45 – Chad Valley

18:15-19:15 – The Drowning Men

19:45-20:45 – Johnny Borrell

21:15-22:15 – Alkaline Trio

22:45-23:45 – Erwin & Edwin

UAF Floor

22:00-23:30 – Ghost Capsules

23:30-01:30 – Stephan Bodzin

01:30-03:00 – Porter Robinson (DJ Set)

03:00-04:30 – Killsonik

04:30-06:00 – Atomique

Red Bull Brandwagen Stage

15:10-15:40 – Blindway Alley

16:10-16:55 – Olympique

17:30-18:30 – The Makemakes

Red Bull Container Bash

22:00-00:00 – Body & Soul

00:00-01:30 – John B

01:30-03:00 – Aphrodite

03:00-04:30 – Loadstar (DJ Set)

04:30-06:00 – Fourward

Party Floor

22:00-06:00 – Rokko Ramirez & Søren Appel

Das absolute Highlight dürfte jedoch die sehnlich erwarteten Tenacious D sein. Jack Black und sein Bandkumpan Kyle Gass, die sich bereits im zarten Alter von 16 bzw. 24 Jahren zusammenschlossen, dürfen wohl ohne Zweifel seit dem Film als self-made myth bezeichnet werden. Um 23:30 Uhr wird die Legende auf der Space Stage zur Wirklichkeit, wenn die Kings of Rock die Bühne stürmen.

Am Freitag geht es dann weiter mit deutschen Acts wie Sizarr, Tonbandgerät und Casper, sowie Fall out Boy, Bad Religion und als Headliner auf der Space Stage System Of A Town. Zum Abschluss gibt es am Samstag dann Musik von Jake Bugg, The Gaslight Anthem, Billy Talent, Hurts, Die Toten Hosen, Nick Cave und vielen nationalen und internationalen Acts. Drei Tage, sieben Bühnen und zahlreiche Musikacts – im Green Park in St. Pölten erwartet Festivalfans wieder ein abwechslungsreiches Line-Up. Auf die Plätze, fertig… Frequency.

 

Tags:Alexander Blach FotosFestivalsFrequencyMusik-FestivalSkalarmusic

Über den Autor

Frequency Festival 2013: Das Line-Up

Frauke Schumacher


wallpaper-1019588
21 Lieder mit denen du jede Frau wie magisch auf die Tanzfläche ziehst
wallpaper-1019588
Podcasting: Aus der U-Bahn gesendet. Podcast erstellen mit mobilem Studio
wallpaper-1019588
Ridgeline Games: Die Zukunft von Battlefield mit narrativer Tiefe gestalten
wallpaper-1019588
Ubisofts Vision für Rainbow Six Siege: Eine Zukunft ohne Ende