Freitagsfüller am…oh well…Freitag!!!


Hallo ihr klei­nen Stinkerchen,
ja ihr habt es ja schon erraten/geahnt/verflucht. Es ist Freitag. Für die einen bedeu­tet das anbag­gern, klar­ma­chen, abschlep­pen und … bei ande­ren besteht ein gelun­ge­ner Freitagabend dar­aus sich mit einem Stück Käse und einem ver­flixt teu­ren Rotwein von Anno Dazumal in ihren geerb­ten Ledersessel zu fleet­zen und wie­der andere machen den Freitagsfüller…

Freitagsfüller am…oh well…Freitag!!!

1. Ich bin so müde würde @mrstrandfynd jetzt bestimmt sagen. Das ist näm­lich ein Satz den er häu­fi­ger gebraucht. Allerdings umschreibt er damit eher sel­ten sei­nen Allgemeinzustand son­dern viel viel viel öfter bringt er so seine Verzweifelung über die Menschheit zum Ausdruck.

2. Wieso ren­nen die Väter am Vatertag (neu­mo­disch: Herrentag!!!) mit Bier und Bollerwagen durch die holde Natur, und am Muttertag (gibt es einen neu­mo­di­schen “Frauentag”? Abgesehen vom Weltfrauentag meine ich??) gibts Blomen. Das ist doch unfair oder nicht ?

3. Osterdekoration hab ich keine. Auch nicht irgendwo ver­steckt. Nicht mal ein klit­ze­klei­nes Osterhäschen und wer mir mit einem Nest (oder noch viel VIEL schlim­mer: in mei­ner Wohnung ver­steck­ten Schokoeiern –oder ähnli­chem Gedöns-) kommt wird Standesrechtlich umge­legt. Oder den sperre ich mit einer Kindergartengruppe bei “Toys sind wir” übers Wochenende ein.

4. Bloggen da kommt es auf die Qualität an.

5. Gerade ges­tern dachte ich das ich @herzenslied bei unse­rem Synchronlesen nie­mals wie­der ein­ho­len werde, und nun liegt sie nur noch knappe 10 Seiten vor mir. TAKE THIS!! Abgesehen davon ist das Buch wirk­lich gran­dios bis­her .

6. Das meiste im “Qualitätsfernsehen” ist ganz unwichtig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ist ja fast schon um (also der Abend) ööhm.…kuscheln mit der Flauschkatze, denke ich, mor­gen habe ich “aus­schla­fen” geplant (was meist darin endet das ich um 8am hell­wach bin.) und Sonntag möchte ich wei­ter­le­sen und Saripari end­lich ein­ho­len!

Der Gauleiter äääähm nette Nachbar von Mr. Strandfynd hat immer­hin seine Daseinsberechtigung erhöht (steht also kurz über ein paar Politikern und noch immer unter­halb der lie­bens­wür­di­gen Amöbe) und vor­hin ein paar Pakete ange­nom­men (und wie­der raus­ge­rückt!!) so das wir Mr. Strandfynd nun im Besitz eines fei­nen Bildbandes sind,welcher sich mit …nen­nen wir es mal inter­na­tio­nale pop­kul­tu­relle StreetArt (okay es sind Graffittibilder, aber ver­dammt coole!) befasst.

Ja, liebe Mama. Ja, Papa. Für sowas geben wir er sein Geld aus. ^^ Immerhin hätte es schlim­mer kom­men können…Fußball…oder.…Briefmarken.…oder.…Brieftaubezüchter. Gibt es nicht sogar Leute die in Kaninchenzüchtervereinen sind? Oder mit ihren Mietzekatzen auf Germany’s next TopKatze Castings gehen? SEHT IHR????? Alles halb so wild. Bildbände sind auch Bücher (und damit ver­diene ich ja mein Geld, also sind alle Bücher toll. Gööööld. Maaaacht…Kapitaliiiiiismuuuuusss!!!!!!!!!!!!!!).

Oh…ähmm…ob ich schon meine Bedarfsmedika.…jaja…äääh.… willst du nicht jetzt lie­ber blogg­gen? WILLST DU NICHT??????????????? LOOOS!!!! *hust* *ähäm*

Schon gut, schon gut, wenn meine Liebste for­dert, dann lie­fer ich natür­lich. Aha, du hast dich also hier öffent­lich mit mei­nem Konsumverhalten aus­ein­an­der­ge­setzt… Ich kann da nichts für. Ich hab nun­mal ein Faible für bedruck­tes Papier, egal ob es im Aggregatzustand eines Buches, eines Heftes, eines Magazins oder einer Trading Card daher­kommt. Danke für das Totschlagsargument, das du mir hier­mit gelie­fert hast, werde es ab jetzt bei gege­be­nen Anlässen ver­wen­den: “Es könnte sehr viel schlim­mer sein, ich sag nur Kanienchenzüchterverein!”. *g*

Damit jetzt aber weg von mei­nen ner­di­gen Interessensgebieten, und hin zu dem Aspekt, warum wir eigent­lich hier sind, und der MIT RECHT von den Lesern die­ses klei­nen Fleckchens vir­tu­el­len Raumes erwar­tet wird: der Freitagsfüller *unheim­li­ches lang­ge­zo­ge­nes Lachen mit Echoeffekt* .

1. Ich bin so gespannt wie lange unser Noch-Vizekannsnicht (an die­ser Stelle ziehe ich mei­nen nicht vor­han­de­nen Hut vor Volker Pispers) jetzt noch im Auswärtigen Amt “Versuch — Irrtum — Beule” spie­len darf.

2. Schokolade als sol­che beginnt erst wirk­lich Schokolade zu sein ab einem Kakao-Anteil von 72 % . Ist doch war (!!), oder nicht ?

3. Osterdekoration stellt eine wun­der­bare Gemeinsamkeit zwi­schen mei­nem Schatz und mir dar. So ein Gedöns sucht man in mei­ner Wohnung näm­lich eben­falls ver­geb­lich. Meine Miezebacke hätte sowieso ganz eigene Ideen, wie mit sol­chem “Irgendwann ist mal ein lang­haa­ri­ger Typ von einer Besatzungsmacht zu Tode gefol­tert wor­den, aber lasst uns die all­jähr­li­che Zellebrierung die­ses Splatterereignis doch lie­ber fami­li­en­freund­lich kom­par­ti­bel gestal­ten, indem wir Fruchtbarkeitssymboliken kind­ge­recht mit lang­oh­ri­gen Nagetieren und bun­ten, so in der Natur nicht vor­kom­men­den, Federviehprodukten voranstellen”-Dekokitsch umge­hen würde.

4. Filme, da kommt es auf die Qualität an. Aber wenn ich jetzt zur Kenntnis nehen muss, dass sich aus­ge­rech­net ein Roland Emmerich fil­misch dem Thema “William Shakespeare” wid­met, da setzt bei mit der Kulturpessimismus ein. Warum???!!! *eine Träné wegzwinker*

5. Gerade ges­tern hab ich mich gefragt, wann denn mal wie­der ein Freitag der 13. ist. Und konnte erfreut fest­stel­len, dass es schon nächs­ten Monat mal wie­der soweit sein wird. Hach, ich freu mich schon… :)

6. Mülltrennung ist ganz unwich­tig. Das will nur kei­ner zuge­ben. Schon gewusst: zwei Drittel der gel­ben Säcke wer­den in unse­rem Land ver­brannt. “Thermische Verwertung” wird das genannt. Kein Scherz. Das Leben ist wirk­lich eine Realsatire…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, mor­gen habe ich das­selbe wie mein Liebling geplant (mal sehen wer län­ger braucht um auf­zu­wa­chen) und Sonntag möchte ich frische Bäckerbrötchen und zwei gekochte Eier, wenn das mög­lich wäre bitte! ;)

Hey, noch frist­ge­recht geschafft. Manchmal ist das aber auch wirk­lich schwie­rig, vor allem wenn man unun­ter­bro­chen von sei­ner Traumfrau abge­lenkt wird… *Bloggen unter erschwer­ten Bedingungen*

So Schatz, du kannst das Teil jetzt abschi­cken, bin fer­tig. Schatz? Hallo? Jetzt lass doch mal Twitter ausruhen…

Web 2.0…

Aye Aye!

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Get Shareaholic

wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
#RealTalk: Macht dich dein Job krank?
wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
10 Jahre Fleischfrei
wallpaper-1019588
Knowsum veröffentlicht am 07. Dezember seine “Lush Space Daze LP”
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #018
wallpaper-1019588
GearBest-Deals vom 15. November 2018 – Pocophone F1 aus EU-Warehouse für 302.60 Euro