Freitags in Köln - Teil 2

Wenn ich irgendwo unterwegs bin, wo ich nun wirklich nicht jeden Tag hinkomme, habe ich mein Auto meist mit Stativ, Kameratasche und ein paar HighHeels beladen. Auch ein paar Fotoutensilien habe ich hin und wieder dabei wie Brille, Halsketten, ab und an Nylons und und und, was man neben den High Heels als weiteren Blickfang einsetzen kann. So auch am letzten Freitag in Köln.
Nachdem ich mein Vorstellungstermin wenig erfolgreich hinter mir hatte, bin ich erst mal wieder mit dem Aufzug nach unten gefahren, bin dann in der Tiefgarage zum Auto gegangen und habe mir meine Kameras geschnappt, den Koffer mit den High Heels genommen. Zurück ans Tageslicht.
Dann bin ich ein wenig zwischen den Kranhäuser, den Büro- und Geschäftshäuser auf die Suche nach interessanten Plätzen für die Heels-Fotos umhergewandert. Aber irgendwie hat mich das alles nicht wirklich angesprochen, irgendwie war ich nicht wirklich vom Rheinauhafen angetan. Mag sein, dass das grelle Sonnenlicht und die drückende Hitze die von den Mauern zurückgeworfen wurde, dass  die  Schwüle des Tages ihren Teil dazu beigetragen haben, dass mir keine Location so richtig gefiel. Vielleicht muss man ja wirklich mal ganz früh dort auftauend, wenn der Morgendunst noch über dem Gelände liegt. Mal schauen, das mache ich sicher irgendwann mal.
Also wanderte ich weiter zwischen den Gebäuden umher, entdecke einen öffentlichen Bücherschrank, dem ich gleich 4 Bücher entnahm, in der Fototasche verstaute.
Freitags in Köln - Teil 2
Irgendwann habe ich dann doch noch ein paar Stellen gefunden, an denen ich meine Heels aufgestellt habe, an denen es sich m. E. lohnte ein Foto zu schiessen. Na ja wenn ich ehrlich bin, sooo ganz zufrieden bin ich mit den Foto nicht. Die Locations waren ganz nett, aber dass ich bei deren Anblick WOW gesagt habe, gespürt habe, dass es DIE Location ist ... nee nee nee, das ist nicht passiert. Von daher ... Notlösungsfotos. Weil ich nicht ohne ein paar Fotos der High Heels nach Hause kommen wollte.
Aber urteilt selber:

Freitags in Köln - Teil 2

an den Kranhäusern


Freitags in Köln - Teil 2

am Spielplatz


Freitags in Köln - Teil 2

Pause machen


Und das nachfolgende Foto, am Anfang meiner Wanderung durch den Rheinauhafen geschossen, dient als warnendes Beispiel dafür was passiert, wenn man vor dem shoot nicht die Einstellungen an der Kamera kontrolliert, sondern einfach auf den Auslöser drückt. In diesem Fall kam es zur Überbelichtung. Und somit hat dieses Foto doch noch einen Nutzen. :-)

Freitags in Köln - Teil 2

total überbelichtet ...



wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?
wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Real in Anime: Attack on Titan mit Shrek als Gegner!
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love, Bd.2: Es beginnt mit einem Kuss - Kelly Moran
wallpaper-1019588
Google Assistant kommt für NVIDIA Shield TV
wallpaper-1019588
Die “beste” Villa Europas befindet sich auf Ibiza