Freiheit die ich suche

Sorry, für die Verspätung, manchmal passieren unvorhergesehene Dinge. Ich konnte bis jetzt keine Verbindung mit dem Internet herstellen, keine Ahnung woran es lag, aber inzwischen “flutschts” wieder ..  

Währendessen sich ein Großteil der Welt, nun ja, besser gesagt, ein ziemlich großer Teil der Welt, um genau zu sein, sich mit dem Hausfrauenklatsch von “WikiLeaks” beschäftigt und sich dadurch von der “Wirklichkeit”, den wirklich wichtigeren Dingen  ablenken lässt, lasst uns stattdessen versuchen, uns diesen Dingen etwas zu nähern.

Ist es nicht manchmal eine richtige Kunst, inmitten von Mord und Totschlag, Betrug, Hinterhältigkeit und Lieblosigkeit zu leben? Dabei sollen wir auch noch so tun, als wäre das alles komplett normal. Nun, was bedeutet es anderes, als das “ganz normale Leben” wahrzunehmen, so anzunehmen wie es sich uns anbietet? Ein anderes gibt es ja nicht, auch wenn wir unsere Augen davor gerne verschließen. Meinetwegen, Freunde, könntet ihr vielleicht geneigt sein, mich nun für ein klein wenig ver-rückt zu erklären, sei s drum. Aber je länger ich mich mit diesen Gedanken beschäftige, dem Leben allgemein und dem Universum seine Geheimnisse versuche zu entreißen, mich schreibend betätige und mit anderen Menschen dies teile, umso mehr komme ich auf einige eher “seltsame Ideen”. Monkeys on my back?

affen Habt ihr schon mal bemerkt, wie viele „zufällige“ Fäden sich verweben, wenn man sich mit dem Denken der Menschen, dem derzeitigen Zustand unseres Planeten, seinen Rhythmen und inneren Zyklen, usw. auseinandersetzt, dass es wirklich erheblich schwierig ist, kein “intelligentes, göttliches Design“ dahinter zu vermuten? Herrje, es ist sogar äußerst schwierig, um genau zu sein. Meine Probleme hatte ich immer schon mit Leuten, die einem einreden wollen alles wäre nur Materie. Und der Mensch sei dabei nicht mehr als ein paar Klumpen Lehm und Fleisch, das auf Knochen “getackert” wurde. Nein, nein, keine Sorge Leute, das wird keine Abhandlung über Religion, Religion ist was Menschen gemachtes und hat nichts damit zu tun. Mit Religion hab’ ich nichts am “Hut”.

Wer sich solange wie ich mit einigen der größeren Ungereimtheiten auf dem Planeten beschäftigt, der kommt zwangsläufig auf weitere Entdeckungen, die ihm noch mehr Kopfweh aufgeben. Dabei bin ich wirklich tief, so tief es mir jedenfalls möglich ist, eingedrungen in die menschliche Geschichte und habe verfolgt, welche Spuren hinterlassen wurden. Am Anfang – ziemlich schnell jedenfalls, findet man heraus, was auch jeder andere ehrliche und aufrichtige Forscher entdecken wird. Das die uns überlieferte Geschichte falsch ist, ja, falsch sein muss. Dabei fallen einem dann Sprüche ein, wie: “Geschichte schreiben die Sieger“! Stimmt, genau das fand ich auch .. Warum aber, eher wenige Forscher solches publizieren, dafür sind andere Überlegungen verantwortlich als “Forschungsdrang”, dass ist dem “wissenschaftlichen Selbstverständnis” geschuldet, wo nicht sein darf, was nicht ZU SEIN HAT. Druck und Zwang, manchmal Nötigungen ganz anderer Art, aber immer mit den persönlichen Ängsten der Wissenschaftler drohend, wie seinen “Ruf”, in der wissenschaftlichen “Hall of Fame” zu zerstören. All dies schafft dann den leider sattsam bekannten, “vorauseilenden Gehorsam” mit dem auf alles unorthodoxe Reflexhaft eingeschlagen wird.  

hall-of-fame.jpg

Und ich habe etwas noch viel wichtigeres gefunden: Wenn man einige solche Geschehnisse, wie Geschichtsfälschung, Kriege, etc.  Lange zurückverfolgt, in Raum und auch der Zeit, dann entdeckt man so viele historische Belege dafür, dass die Grundlagen für die gegenwärtigen Bedingungen denen wir ausgesetzt sind, vor langer, langer Zeit gelegt wurden – im der Nebel der Vorgeschichte, ist alles auffindbar, jedenfalls für den der wirklich sucht, nichts geht je wirklich verloren. Früher hielt ich diesen Satz für eine Floskel, eine zwar nette, aber kaum wahr sein könnende Floskel. Das ist eins der erstaunlichsten Entdeckungen überhaupt, die mir vergönnt waren zu verstehen. Keine Information geht jemals verloren- ja, man kann sie unterdrücken, verfälschen und solange niemand ernsthaft danach fragt, bleiben sie auch “verschollen” – wie gesagt, bis jemand kommt und danach fragt. 

Und noch erstaunter war ich, dass anscheinend immer wieder, durch die ganze Menschheitsgeschichte hindurch, diese “Dinge” immer und immer wieder “neu” entdeckt wurden. Um bald darauf- wie durch unsichtbare Einflüsse – wieder im “Nebel der Geschichte” zu verschwinden. Wichtige Erkenntnisse wurden “vergessen” und plötzlich nicht mehr angewandt. Ich meine – als Beispiel – wer würde – freiwillig – das Alphabet vergessen, um – freiwillig – wieder zum Analphabeten zu werden? Das kann nicht logisch genannt werden! Vordergründig ursächlich waren plötzliche und ohne erkennbaren Grund aufflammende Rivalitäten und Streitereien, in deren “Ausläufern” Krieg, Brände und Anarchie herrschten. Nachdem alles abflaute und zur Ruhe kam, musste von vorne begonnen werden. Aufzeichnungen existierten nicht mehr, wie etwa der Brand der Alexandrinischen Bibliothek durch Cäsar, der – wie uns überliefert wurde – angeblich das Wissen der damaligen Welt zerstörte.  

   Freiheit die ich suche

Wie viele andere auch, war ich immer der Meinung, dass die berühmte Bibliothek von Alexandria, im Jahre 48v ein Raub der Flammen wurde.
Folgt man Plutarch, so wurde die Bibliothek zerstört, als Julius Caesar bei seinem Kampf gegen die Truppen von Ptolemaios XIII, die Hafenanlage von Alexandria in Brand steckte.
Kennt jemand vielleicht Michael Grants „Kleopatra“? Das hat bei mir schwere Zweifel ausgelöst und siehe da:

Die Bibliothek am Hafen wurde nicht von den Arabern zerstört, wie s uns die jüdischen Gelehrten eintrichtern wollten,  sondern wurde über einen langen Zeitraum von 450 Jahren zerstört. Der erste war und damit “Klassensieger” war Julius Cäsar im Jahre 48 v. Chr. Cäsar verbrannte die damalige Flotte der Ägypter und das Feuer sprang über auf die Stadt. Danach folgten mehrere Angriffe der Römer im Jahre 300 unserer Zeit und die Gebäude wurden nach und nach zerstört. Die zweite Bibliothek (Das Serapeum) wurde danach benutzt von den Schülern, diese befand sich mehr in der Stadt als im Hafenviertel. Mit der Ermordung im Jahre 415 von Hypathia (die Mathematikerin) endete ein Epoche von 700 Jahren des Wissens. Die Araber kamen erst 230 Jahre später in diese Gegend.

Und wie dieses Beispiel, so stellte sich beinahe alles was ich einmal glaubte, als falsch, irreführend, gelogen und verfälscht heraus!

Und wir beharren so sehr alle darauf, wirklich bewusst durch die Welt zu gehen, doch eine einzige Unachtsamkeit, eine kurze Zeit in der wir eine Pause machen wollen, und nur kurz “entspannen” wollen, versetzt uns wieder in den Schlafmodus – schnarch-zzzz, schnarch-zzzz, schnarch- zzzz. Gewohnheiten und Bequemlichkeiten bringen uns von Zielen ab, d. h. es muss erneut Kraft und Mut aufgebracht werden, um den Prozess erneut in Gang zu bringen, oftmals aber bringen wir die dazu nötige Kraft und Energie nicht auf.

Können wir eigentlich tatsächlich behaupten, das die Welt von bewussten und klugen Menschen regiert wird? Ja, können wir das? Wo sind sie denn dann? Weit und breit, ist kaum Vernunft am Horizont zu entdecken, wir sehen Mittelmaß und Faulheit, oft genug auch einfach Blödheit ohne Ende .. Wenn wir nicht aufbegehren, oder wenn wir diesen Zuständen nicht wenigstens “entfliehen”, werden wir wie alle andern und sind dann plötzlich froh, ein Sklave zu  sein. Das kann s aber nicht sein .. oder etwa doch?

Mir ist bewusst, es mag sich seltsam anhören, wer weiß, sogar befremdlich – doch diese Perioden der Rückschritte, Kriege und Zerstörungen fanden alle so praktisch statt, das man dahinter Absicht vermuten muss. Pläne um Wissen zu unterdrücken, gibt es sicherlich nicht erst seit heute. Wissen ist Macht! Dieser Spruch ist sehr, sehr alt. Wer viel weiß, besitzt viel Macht, wer wenig weiß, muss Ohnmächtig zusehen(Ohn(e Macht) wie man ihn zum Sklaven degradiert und rücksichtslos ausbeutet. In unserer “jüngeren Geschichte” sei auf die Amtskirche in Rom und ihr Schreckensregime erinnert, Wissen ist Macht! Indem sie Wissenschaftliche Erkenntnisse symbolisierten, diese Symbole als Tatsache erklärten, waren sie die ersten Anwender in “Mindkontroll”, welche bewusst auf einen ziemlichen Großteil der Erdkugel angewendet wurde.

earth4

Wie etwa, Luzifer (Venus-Morgenstern, “Lichtträger”) und SATAN (der Trenner, Scheider, der Verworfene) zu Personifizierten Gestalten zu machen und als “Alternative” den Menschen einen zornigen und strafenden Gott zu präsentieren. Satan, Shaitan, usw. ist nichts anderes als eine Allegorie, für den abgetrennten, geteilten Verstand des Menschen, für unser EGO. Noch heute glauben Leute an Luzifer und Satanismus kann man inzwischen tatsächlich schon als MODERN bezeichnen. Da wir, der menschliche Geist alles manifestieren, kann sogar ein solches Wesen künstlich zum “Leben” erweckt werden. Weil diese Menschen es geschaffen haben – so einfach ist das.

Und es wird auch die Attribute haben, welche sie ihm verliehen haben- deswegen wirkt es- kann es wirken. Aber unfähig solches zu realisieren, kreieren einer Unmenge von unbewussten Menschen einen solchen “Dämon”, der durch ihre Energie immer stärker wird, schlussendlich so viel an “Substanz” gewinnt, dass es beginnt von selbst an die Energie zu kommen damit es weiter lebt. Das ist aber kein Beweis für die Existenz eines selbstständigen Wesens namens Satan oder Luzifer. Denn diese kreierten Wesen kann man jederzeit wieder “versenken”, einfach indem man ihnen die Energie entzieht .. allerdings muss man schon Wissen wie, keinem würde ich jemals empfehlen mit sowas herumzuspielen. Okay, soll jeder denken was er meint – ich “kaufe” es nicht. Ich glaube an keinen Satan, oder einen “Lichtträger” – dafür begreife ich von Tag zu Tag immer mehr, was für immense Kräfte in uns schlummern, dass wir wirklich imstande wären göttliche Attribute zum leben zu erwecken, ja, Teile Gottes sind und damit schöpferisch begabt! Davor scheinen wir mächtig Schiß zu haben, vor dieser Verantwortung laufen wir davon ..

asterix <-die spinnen, die Römer ..

Schlimm genug, das wir alle Tag für Tag Energiewesen manifestieren, ohne dabei etwas zu beabsichtigen. Jeder Zorn oder Wutausbruch etwa, hinterlässt für hellsichtig begabte Medien, einen sichtbaren energetischen Abdruck im Raum, exakt dort wo der Wutanfall stattfand. Und so ist es auch mit Neid, Eifersucht, Lügen, etc; sie hinterlassen alle psychische Ein-und Abdrücke. Ganz genauso, wie wenn ich meinen Daumen in eine feuchte Gipsmasse stecke, dann verformt er sich und bildet den Daumen exakt ab. So ist es mit Emotionen, welche mit Heftigkeit entladen werden. Natürlich ist es mit den positiven Energien, der Liebe und der Freundlichkeit, Verständnis oder Respekt auch so. Es sind Trugschlüsse, das unsere Gedanken nichts bewirken. Wissen ist Macht .. liebe Freunde, des respektlosen Geschmacks, außerdem möchte ich euch darauf hinweisen darüber nachzudenken, WEM denkt ihr, schadet ihr wenn ihr schlecht über jemanden denkt? “Was ne blöde Frage, logisch dem den ich die Pest an den Hals wünsche! Hat man ja schon immer gesagt, da gibt’s ja regelrechte Flüche, mit denen man missliebige Leute belegen kann – nur durch “Worte.”

Freiheit die ich suche

Tut mir leid, das ist eindeutig reines Wunschdenken!

Ich schade nämlich NICHT NUR anderen, dass Gesetz der Resonanz wird es mit 100 % Effizienz, immer auf MICH zurückfallen lassen, wenn ich “übel” über jemanden DENKE! Und zwar GENAUSO STARK, wie meine Ursprungsabsicht war! Das ist kein esoterisches Gewäsch, ich habe solche Energien absichtlich nachverfolgt, es stimmt und ist WAHR! Denkt daran, immer und vor allem dann, wenn ihr euch in der “Hitze des Augenblicks” befindet – hinterher ist es zu spät! Das ist aber beileibe nicht alles, Neid z.Bsp. wurde ja immer schon mit Farben wie Grün oder Gelb assoziiert. Jetzt ist es ausgesprochen interessant, wenn man jemandem längere Zeit – egal was – neidet, ist es schon vorgekommen, dass diese Personen die Gelbsucht bekamen, das ist kein Witz! Man muss es mir nicht glauben, da ich weiß, es ist eher selten, aber ich persönlich KENNE etwas wie Neid gar NICHT! Und da bin ich mittlerweile auch recht froh darüber, heute klingt es zwar eher belustigend in meinen eigenen Ohren, aber es gab wirklich einmal eine Zeit in meinem Leben, wo ich mir sehnlichst vielleicht nicht, aber doch recht “innig” wünschte NEID zu empfinden!

Ja! Man stelle sich vor, wie sehr falsches denken uns beherrscht: Es ist ein Fluch des Menschen, solange er unbewusst und Oberflächlich, wie ein regelrechter Elefant im Porzellanladen auf der Erde “herum stapft”, dann bemerkt er zuerst nur die Fehler, seine Mängel, die ihn – wie er denkt und glaubt – von den anderen Menschen trennt! Ihm fällt immer das zuerst auf, was ER NICHT HAT und denkt Reflexbedingt Mangel, Mangel, Mangel .. Deswegen treffen wir auf soviele Minderwertigkeitsgefühle, wovon übrigens ein ganz und gar nicht kleiner Teil durch “Mindkontroll Maschinen”, wie HAARP und anderen technischen “Errungenschaften”, die auf  Frequenzen des menschlichen Gehirns senden, Zustande kommen. Zielgerichtet wird ein Punkt des ältesten Teils im “Reptil-Verstand” angepeilt, welcher für Gewalt – und Territoriums Bewusstsein, Paarungsverhalten und Sex, also mit den rein archaischen und leider nur zu oft unbewusst ablaufenden Prozessen verantwortlich ist.  

  geist bewusstsein   Die “jetzige Menschheit”-wovon wir ein “ewiger Anteil” sind -  kommt langsam wieder an den Punkt ihrer Entwicklung, an dem sie schon öfters war, aber immer wieder entweder “vernichtet” oder/und zurückgeschlagen wurde, sodass alle wieder von vorne beginnen mussten. Es gibt – bildlich gesprochen – eine Menschheit, die oberflächlich und rein materiell orientiert ist, die wird es auch immer geben, vermute ich mal. Und dann gibt es da die anderen, den sogenannten “inneren Kreis der Menschheit” – ich weiß grade nicht, woher ich den “Spruch” habe, aber er gefällt mir, er ist so passend. Der “innere Kreis” bezeichnet jene Menschen, welchen bewusst ist dass unser Bewusstsein erschafft, das wir Mit-Schöpfer unserer persönlichen Realität sind. Es hat gar nichts mit einem New Age Glauben zu tun oder etwas in dieser “Preisklasse”, sondern sind Selbstständig denkende, freie und bewusste Wesen, die versuchen sich Ausdruck zu geben. Nach einer vorsichtigen Schätzung würde ich vermuten, das es an die 45 % unbewusste und oberflächliche Menschen gibt, deren Interessen sich nur ein klein wenig mehr, als alleine nur auf die Befriedigung ihrer naheliegendsten Bedürfnisse ausgelegt ist.

Sorry, dass sind deutliche Worte, aber so ist es leider! Das kann ein jeder mit einem genauen Blick, in seine nähere Umgebung sofort bestätigen. Und diese sind auch vollauf damit zufrieden und wollen überhaupt nicht mehr vom Leben. Sie haben keine Fragen, oder ungestillte Sehnsüchte – ja, sowas gibt es natürlich .. 

Es gibt weiterhin, ca. an die 15 %(!!) bewusste Menschen, die auf Freude und allgemein“ höhere Zustände” ausgerichtet sind, welche in Worten kaum beschreibbar sind, wie auch immer man es formulieren würde, es würde nur abgedroschen klingen. Sagen wir – der “Einfachheit” halber – Menschen, die ihre Göttlichkeit erkannten und diese versuchen zu leben. Auch dass, soll bitte nicht mit irgendwas vom  “New Age Denken” verwechselt werden! Ich rede hier von harten Fakten, wie sie von Dr. David Hawkins, einem Mann, dessen Arbeit ich auf meiner Website sehr oft vorgestellt habe, erarbeitet und anhand seiner Skala des menschlichen Bewusstseins dargestellt wurden, welche von 1 – 1000 geht. Der “Rest” sind jene 40 % Menschen, die wir hier als “Opportunisten” bezeichnen wollen. Was bedeutet, sie springen dort auf, wo alle anderen hinrennen und wo die “stärkeren, besseren, was eigentlich nichts anderes heisst, als die “angesagten” sind.

Diese “Opportunisten” operieren auf einem eher tiefem Niveau, oft unter 100 Bewusstseinseinheiten. In Summe bedeutet das also, das gerade mal 15 % der Menschheit geistig höher angesiedelt ist und die anderen zu sich “heraufziehen”.. Vermutlich können wir trotzdem noch von “Glück” reden, das unsere Gesellschaft so ist, wie sie ist. Denn es ist noch nicht so lange her, da hat die graphische Verteilung aller Energieebenen der ganzen Menschheit, eine ganz bestimmte Form – die eines Pagodendachs – das hat sie heute zwar auch, aber nicht mehr auf einem Tiefststand der Energieebene von unter 200. Erst sei dem Jahr der sogenannten “kosmischen Konvergenz”, Ende der 1980 er Jahre  sprang das Niveau der ganzen Menschheit von 190 BE, wo es seit Jahrhunderten feststeckte, auf den Wert von 204, wo es heute noch steht. Im allgemeinen halte ich von derlei “offiziellen Veranstaltungen” wenig, erstaunlicherweise stimmt es diesmal, weil ein solche Zusammenhang kaum Zufall genannt werden kann.  Mag sein, ich habe dies schon öfters erwähnt, es wird aber auch weiterhin erwähnt und wiederholt werden, weil es auch der “allerletzte” Wissen und erfahren sollte.

pr80942[1] <-Pagodenform

Niemand wird behaupten wollen, das Leben sei leicht oder ein “Zuckerschlecken”. Aber es wird erst richtig hart und grausam, oder sogar unerbittlich für uns, wenn wir uns als ein hilfloses Opfer sehen, als jemand der getrennt ist von der “Gottheit” – von dem alles-was-ist und wenn wir glauben, und denken, wir könnten nichts tun dagegen! Dann kann es wirklich übel werden .. Unsere Aufgabe jedoch ist es, langsam zu begreifen dass NIEMAND hilflos ist, keiner von uns! In solchen Situationen gibt es wohl keinen größeren Feind für uns, als uns selbst! Wir alleine sind tatsächlich die Stolpersteine oder die Heilung, wir selbst sind die Antwort auf all unsere Gebete. Wir selbst sind die “Medizin”, derer wir zur Heilung bedürfen. Und auf keinen Fall dürfen wir einen kleinen Bereich unseres Lebens dermaßen fokussieren, das wir uns selbst dadurch lähmen. Leider sind wir im Zweifeln wahre “Meister” und wir “verfranzen”(verirren) uns anscheinend pausenlos im Wald, weil wir vor lauter Bäumen nichts sehen ..

Tatsache ist auch, selbst wenn wir ein relativ beschauliches Leben haben, dann gibt es immer einen bestimmten Bereich, der niemals ganz ruhig ist oder pausenlos für Kummer sorgt, immer und immer wieder. Das kann Beziehungen sein, Gesundheit, Alkohol, Drogen, etc. – und wenn wir damit hadern, wird es nicht besser. Denn ob mans glaubt oder nicht, wir alle wie wir da sind, haben unsere Lebenspläne selber erstellt, gerade jene Bereiche, die niemals ruhig werden und uns eine Last sind, können als Optionen erscheinen, um zu wachsen. Lektionen die wir uns selber verpasst haben ..  seit ich das weiß, tue ich mich viel leichter, dass auch als positive Lektion anzusehen und nicht als Strafe oder anderes sinnloses Zeug. Es ist so eine Art Prüfung, wie in der Schule, wo wir unter anderem ja auch sind. 

Es ist Zeit der großen Ohnmacht zu entkommen und sein Bewusstsein vollständig zu entdecken. Sollte nicht grade durch eine irrwitzige Verkettung von Unglücksfällen, das “Zepter” an die hysterische Fraktion fallen, die sich fast schon wünschen der Planet möge in Schutt und Asche verfallen, während er von Kometen bombardiert wird, dann wartet auf uns alle eine tolle Zeit. Nicht das die Negativität weg wäre, das wird kaum passieren. Die Negativität ist ein “Spezialfall” des Planeten Erde und wir sind hier um damit umzugehen und daraus zu lernen. Aber es wird in gemäßigteren bahnen verlaufen, nicht so wie jetzt, wo es scheint als fiele der Himmel einen auf den Kopf. Auf alle Fälle solltet ihr euch keine Angst einjagen lassen, von den Paranoikern und Ende-der-Welt Enthusiasten und Bomb,bomb, bomb Iran Neurotikern. Es wird alles das passieren was passieren soll, in angemessenen Schritten  und Szenarien, am besten man lebt sein Leben weiterhin wie bisher und achtet darauf, keinen größeren Unsinn anzustellen.

Freiheit die ich suche<- ja nicht zündeln ..

Wie mein jüngster Artikel zum leidigen JMstV Thema zeigte, sind wir gut beraten die Ruhe zu bewahren und uns nicht anzünden zu lassen, weil einige Leute überreagieren. Einige unter euch wundern sich vielleicht, dass sie sich den morbidesten Verschwörungstheorien zugewendet haben und neugierig “durchpflügen”. Diese möchte ich beruhigen, falls Unruhe euch erfasst. Nehmt sie nur nicht “zu wichtig”, egal welches Thema und egal welche Verschwörung, wie wahr sie auch sein mögen – und wie ich durch den KMT herausfand, sind mehr wahr als uns lieb sein kann -  dennoch, nur die Ruhe: Macht euch bewusst und klar, dass diese schon sehr lange existieren, oft nur aufgebauscht und übertrieben wurden und letztlich, gerade bei den politischen Kungeleien DIREKT mit euch gar nichts zu tun haben. Anders jedoch sieht es vielleicht bei den “Verschwörungstheorien” hinsichtlich unserer Vergiftung mit Nahrungsmittelzusätzen, Fluor, Aspartam, usw. aus, aber selbst hier gilt: Nur die Ruhe!

Es geht hierbei um die Bewusstmachung der Kontrollaspekte und der Bloßlegung dieses Manipulationssystems, welches auf der Erde weltweit installiert wurde. Die Offenlegung dieser Vorgänge dienen der Befreiung und sollen uns aus der Verdichtung der Angst herausführen, welches dieses System am Leben hält. NUR das was wir NICHT wissen, was wir NICHT kennen, kann uns “verletzen” und manipulieren. Irgendwann, diesen Zeitpunkt merkt ihr dann schon, spätestens wenn euch diese “Dinge” nicht mehr so interessieren, ist der Punkt überschritten worden an dem ihr nicht mehr kontrollierbar seid. Ihr werdet dann all das “seltsame Zeug”, was ihr gelernt habt beginnen an euch selbst auszuprobieren. Viele von euch machen das bereits und dass ist es auch, worauf es letzten Endes ankommt.

Inmitten all dieser “Geschichten” sind die Werkzeuge versteckt und wunderbare Anwendungsmöglichkeiten erkennbar, um euch in eurem Leben zu beschützen. Das lesen alleine bewirkt keinen Schutz, ihr kennt gewiss den bekannten Spruch – es gibt nichts Gutes, außer man TUT ES! So ist es! Der allergrößte Schutz ist das Wissen und sein Einsatz in der Praxis. Wissen schützt, definitiv.

Es gibt natürlich auch jene dabei, die immer weiter auf der Suche nach neuen Verschwörungen und sensationellen Enthüllungen sind. Die stets und immerzu auf der “Suche” sind, sozusagen die “ewigen Suchenden” sind, dem neuesten Buch, der neuesten CD, DVDs, usw.  nachjagen, anstatt innezuhalten und zu realisieren, dass irgendwann einmal alle Theorie zwecklos wird, solange sie nicht in der Realität und an der Praxis gemessen wird.

 116_denken_erwnscht-200x144 Wie auch immer, wir selbst sind die Nutznießer oder diejenigen, die sich betrogen fühlen, aufgrund unseres eigenen Verhaltens. Niemals sind andere Schuld, NUR WIR SELBST – in unserer Hand liegen alle Möglichkeiten, immer. Aber vorher steht die Befreiung von negativen Glaubensmustern, die man uns Zeitlebens einimpfte … und eine körperliche Entgiftung, auf einer jährlichen regelmäßigen Basis an. Das kann dann Freiheit genannt werden ..

In dem Sinne, schönen Tag euch allen ..

SAYONARA



wallpaper-1019588
Nazis raus
wallpaper-1019588
Mercedes 500 E W124
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Rabenmutter
wallpaper-1019588
Duell bei der Bestattung
wallpaper-1019588
# 216 - Der fremde Vater
wallpaper-1019588
Innige Freundschaft und Sehnsucht nach Familienleben – Hollie & Fux
wallpaper-1019588
Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide!