Freiheit braucht Mut - Zum Datenschutz in der digitalen Welt.

Freiheit braucht Mut - Zum Datenschutz in der digitalen Welt.
Von 29. - 31. Januar findet in Gummersbach in der Theodor-Heuss-Akademie der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ein Seminar zum Thema Datenschutz in der digitalen Welt statt, zu dem ich eingeladen bin einen Vortrag zu halten. Der Vortrag mit dem Titel "What Are You Looking At? wird demnächst hier geposted.
Wer kommen möchte, findet hier das Programm.
Weitere Details gibt es unter www.tha.freiheit.org
Freiheit braucht Mut - Zum Datenschutz in der digitalen Welt
Das Thema Datenschutz hat im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung Priorität: Auf dem digitalen Markt drohen Überwachungsskandale und „Bespitzelungsaffären“, eine zivile Arbeitskultur zu zerstören. Der Beschäftigtendatenschutz muss daher gesetzlich eigens erfasst werden. Antiterrornormen stehen auf dem Prüfstand, aktuell das Swiftabkommen der EU mit den USA. Wie beurteilt das Bundesverfassungsgericht das sensible Gleichgewicht von Sicherheit und Freiheit? Welche Bedeutung hat das neue IT-Grundrecht für die elektronische Kommunikation?
Mit „Web 2.0“ ist eine Generation von „digital natives“ im Internet herangewachsen, die sich in Social Networks Sites nicht nur austauschen. Sie schaffen sich auch Parallelwelten etwa auf der Online Plattform Second Life. Sie veröffentlichen private Videos via MySpace und You Tube und vermischen mediale mit physischen Räumen. Durch
ausgefeilte Wireless-Technologien werden diese digitalen Informationen im Internet potenziell allgegenwärtig. Kann sich der Einzelne in diesen Räumen noch frei und unbehelligt fühlen? Kann er noch eigene Gedanken entwickeln? Wenn nicht, wo bleibt die Empörung? Spätestens hier gewinnt die Forderung des Koalitionsvertrages nach Datenschutz als Bildungsaufgabe! an Gewicht: Was ist Privatheit? Und wo beginnt sie?
PROGRAMM
Freitag, 29. Januar 2010
19.00 Uhr Begrüßung, Einführung in das Programm
Andreas FELD, Theodor-Heuss-Akademie

anschl. Rettet die Grundrechte!
Gerhart R. BAUM Bundesinnenminister a. D., Düsseldorf
Samstag, 30. Januar 2010
09.00 Uhr Der Swift-Beschluss: Kein guter Tag für den Datenschutz
Peter SCHAAR, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Berlin
Vertraulichkeitsschutz für Beschäftigte
Dr. Thomas PETRI, Bayrischer Landesbeauftragter für den Datenschutz, München
11.00 Uhr PODIUMSDISKUSSION
Neue Modelle des Datenschutzes in Deutschland mit:
Gerhart R. BAUM, Düsseldorf
Peter SCHAAR, Berlin
Dr. Thomas PETRI, München
Edgar WAGNER, Landesbeauftragter für den Datenschutz Rheinland-Pfalz, Mainz
Stephan DOESINGER, Architekt, Künstler, Autor, München
Moderation:
Prof. Marie-Theres TINNEFELD
15.00 Uhr Arbeitsgruppen
(AG1) Alleswisser Google? – Tracking, Dokumente, E-Mail, Gesundheitsdaten, Häuseransichten usw.
Tim FICKERT, Berater für Datenschutz
(AG2) Virtuelle Welten – Dimensionen der Abkopplung von der realen Welt
Stephan DOESINGER, München
Sonntag, 31. Januar 2010
09.00 Uhr Bürgerfreiheit durch Technik
Prof. Marie-Theres TINNEFELD, Hochschule München
10.00 Uhr Datenschutz als Bildungsaufgabe,
Edgar WAGNER
13.30 Uhr Seminarauswertung
Veranstalter:
Theodor-Heuss-Akademie
Adresse:
Postfach 340129
51623 Gummersbach
Telefon: 02261 / 30020
Fax: 02261 / 300221

wallpaper-1019588
Aprikosen-Pfirsich-Crostata
wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Matjestatar
wallpaper-1019588
BAG: Maskenbildnerin darf längerfristig mit Befristung beschäftigt werden
wallpaper-1019588
Bemerkenswert Stehlampe Schlafzimmer Design
wallpaper-1019588
Neurotic Fiction: Folgerichtig
wallpaper-1019588
Babeheaven: Längst erwartet
wallpaper-1019588
Stilvoll Schlafzimmer Roller Design