Fräulein Drama und die Jobs

Meine Freundin Fräulein Drama kennt ihr ja bereits, aber dass sie neben den Männern noch eine ganz andere Baustelle hat dürfte euch neu sein. Denn auch arbeitsmäßig hat sie es nicht leicht. Nach der Schule ist sie für die Ausbildung in die Niederlande gegangen, von da ging es dann nach Mönchen Gladbach und kurze Zeit später wieder in die Heimat nach Schwerin. Dort hat sie dann den aktuellen Traumann kennen gelernt: Axel, ihr erinnert euch? Ein Mann mit einem Stehvermögen wie ein Wackelpudding. Nun ist Liebe und Job nicht immer miteinander vereinbar, in diesem schon gar nicht. Denn oh oh es gab böses Gerede als die Beziehung der beiden herauskam. Nun sollte es eigentlich niemanden wundern, dass in einer Firma natürlich auch geredet wird wenn die Neue nach zwei Wochen direkt einen leitenden Angestellten abschleppt, aber Fräulein Drama wäre nicht meine absolute Dramaqueen, wenn sie in so einer Situation nicht direkt Verfolgungswahn bekommen hätte. So erzählte sie mir beispielsweise, dass ihre Chefin das neue Traumpaar beim Shoppen in der Innenstadt nicht nur erwischt sondern quasi hinterher gestalkt hat!
Nun muss der unwissende Leser an der Stelle auch wissen, dass Schwerin nun mal nicht sehr groß ist. Wer shoppen oder gemütlich einen Kaffee trinken will geht ins Schlosspark Center und bewegt sich von da vielleicht 200 Meter weit weg. Super praktisch, da alles wichtige nah beieinander liegt, aber natürlich auch ungünstig, wenn man in trauter Zweisamkeit Angst vor Begegnungen mit Bekannten hat!
Fräulein Drama und die JobsSo kann sich Fräulein Drama minutenlang über die Art und Weise auslassen, wie die Chefin den beiden im Vorbeigehen eine Begrüßung zugeworfen hat.
"Hallo ihr Zwei!"
Ja, bei diesen Worten würde ich auch Panik kriegen, das klingt ja schon wie eine Drohung.
So war der kommende Montag für Frau Drama auch nicht leicht, hinter jedem Wort vermutete sie Gehässigkeiten und Spitzfindigkeiten, die auf keine Kuhhaut gehen.
Nun was schien da die beste Lösung? Natürlich, neue Jobs müssen her! Und zwar für beide. Wenn schon, denn schon.
Glücklicherweise haben Mami und Papi eine kleine Firma, ein schnuckeliger Familienbetrieb, der nicht viel abwirft aber eine super Auffangstätte für joblose Liebhaber und zukünftige Schwiedersöhne ist. Ihr merkt, Traummann ist nich der erste Kandidat, der im elterlichen Betrieb Zuflucht findet.
So arbeitet Axel nun also bei den Eltern, verdient da wesentlich weniger als vorher und auch der Job an sich ist vom Anspruch her nicht annähernd mit dem vorherigen zu vergleichen. Fräulein Drama kommt wieder bei ihrem niederländischen Chef unter, der praktischerweise gerade eine Zweigstelle in Ludwigslust eröffnet hat. Und so zieht das Traumpaar zusammen ins letzte Dreckskaff. Vielleicht ist das ja auch der wahre Grund für den Babywunsch? Was soll man in diesem Nest als junges Paar auch groß anstellen, außer Kinder kriegen? Man hätte es alternativ vielleicht auch erstmal mit einem Hund versuchen können, aber Fräulein Drama war schon immer so: wenn schon, denn schon!
Witzig ist im Nachhinein, das der Traumann schneller bei den Eltern rausgeflogen ist, als man arbeitslos buchstabieren kann. So weigerte er sich unter anderem eine blaue Latzhose zu tragen und bevorzugte es den Kunden sein sexy Bauarbeiterdekoltè entgegen zu strecken. Arrww~
Liebe Männer, selbst wenn ihr einen heißen Arsch habt, eine Ritze will niemand sehen. Entweder bedecken oder ganz nackisch machen. Weil wenn schon, denn schon!
Jedenfalls dümpelt der Traummann jetzt den ganzen Tag zu Hause herum, während Fräulein Drama das Geld heranschafft. Und anscheinend ist er mit dieser Situation momentan auch ganz zufrieden. Der Mann muss schließlich all seine Energie sparen, vielleicht kann er seine sexuelle Leistung so auch auf alle zwei Wochen steigern? Ich finde er sollte es zumindest weiterhin so versuchen. Denn bevor das Baby finanziert werden will, muss es erstmal produziert werden! Und das stellt hier wohl eindeutig das größere Problem da.
Somit zeigt dieses mutige Pärchen der Gesellschaft und all den ungewollten Teenieschwangerschaften knallhart den Stinkefinger! Kinder ohne Ende kriegen und sie nicht ernähren können? Nicht bei meinem Traumpaar! Da wird erst gekauft und finanziert eher überhaupt an eine erfolgreiche Produktion gedacht werden kann. So muss das sein. Hachja. Vielleicht sollte sie es nach dem Liebesakt mit einem Handstand versuchen? Das sollte ich ihr definitiv beim nächsten Mal vorschlagen ;o

wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Musikalisch inszeniertes Säbelgerassel abseits der sieben Weltmeere
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Wiener Sängerknaben eröffneten den Mariazeller Adventkonzertreigen
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #42
wallpaper-1019588
Insider bestätigt: Es sind alles nur Phasen
wallpaper-1019588
Couch Disco 071 by Dj Venus (Podcast)