Frangipani-Tarte mit Nashi

Frangipani-Tarte mit Nashi

Es sind noch Nashi da, es sind noch Nashi da…
Also machen wir daraus möglichst leckere Sachen – so wie z. B. diese Tarte.
Die war so lecker, dass sie schneller gegessen als gebacken war 🙂

Gesehen haben wir das Rezept bei „cooketteria.blogspot.com“.

Zutaten für eine 24-er Form:

  • 400 g Blätterteig
  • 100 g Mandelblättchen
  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei Gr. „L“
  • 2 Tropfen Bittermandelöl
  • 500 g Nashi

Anmerkung: das nächste Mal werden wir die Zuckermenge auf 50 bis 60 g reduzieren. Mit den angegeben 80 gist die Tarte sehr süß!

Zubereitung:

Von den Mandelblättchen einen Esslöffel beiseite stellen, den Rest fein mahlen.

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.
Gemahlenen Mandeln, Bittermandelöl und das Ei dazu geben und unterrühren.

Nashi schälen, vierteln, Kerngehäuse, Blüten- und Stielansatz heraus schneiden; die Nashi-Viertel nun längs – je nach Dicke/Größe – in zwei oder drei Spalten schneiden.

Form einfetten und mit dem Blätterteig auslegen/auskleiden.
Mandelmasse darauf geben und glatt streichen.
Nashispalten kreisförmig auf der Tarte verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.

Tarte aus dem Ofen holen und die beiseite gestellten Mandelblättchen darauf verteilen.

Die Form zurück in den Ofen geben und in weiteren 25 Minuten fertig backen.

Frangipani-Tarte mit Nashi


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?