Francois et Antoine Jobard: Meursault “En La Barre” 2004

Eigentlich sollte der Wein des Monats im Dezember ein anderer werden. Das Schicksal wollte aber, dass ich vor kurzem im Il Giardino über einen Meursault stolperte, dem ich unmöglich aus dem Weg gehen konnte. Den En La Barre von Vater Francois und Sohn Antoine Jobard kenne und schätze ich aus verschiedenen Jahrgängen, hatte allerdings noch nie die Gelegenheit, mehr als einen Probeschluck, geschweige denn gereifte Jahrgänge zu verkosten. Als sich mir die Möglichkeit bot, musste ich also zuschlagen – und wurde nicht enttäuscht.

Alle Weine von Jobard zeichnet ihre lange Lagerfähigkeit, oder besser: ihr langer Lagerbedarf aus. In der Jugend geben sie sich oft verschlossen und harsch, belohnen den geduldigen Weinliebhaber aber später mit schmelziger Textur und perfekter Balance. Dass der Anteil neuer Holzfässer in der Vinifikation traditionsgemäß gering gehalten wird, steht den Produkten der mit nur acht Hektar an Weinbergen sehr kleinen Domaine gut zu Gesicht.

Francois et Antoine Jobard2004: Jung, aber schon jetzt interessant

Ich entscheide mich nach einem ersten Schluck dagegen, den En La Barre 2004 zu karaffieren, obwohl er zunächst ganz klar noch Luft benötigt, um sich zu finden. Stattdessen beschließe ich, den Wein über ein ganzes Menü hinweg zu beobachten. Und siehe da, es lohnt sich. Mit jeder Minute gibt er mehr von seiner Aromatik preis. Die Acht Jahre Reife sind dem En La Barre kaum anzumerken. Allenfalls eine erste Entwicklung offenbart das Potential, das dieser Wein noch gehabt hätte. Doch auch jetzt überzeugt er schon durch seine vielschichtige, ätherisch-zitrische Nase und ein mineralisch-herbes Gaumenbild.

Der Wein ist gut strukturiert, kräftig und ausgesprochen trocken – ein idealer Speisenbegleiter, der zu einer Vielzahl von Gerichten eine exzellente Figur macht. Ich kombinierte ihn unter anderem erfolgreich mit Kaisergranat, Kalbsbries und sogar Rehkeule. Fazit: Der En La Barre 2004 lohnt sich auch jetzt noch (oder jetzt erst recht) zu kaufen – sofern man überhaupt noch die Gelegenheit dazu hat.

Der Artikel Francois et Antoine Jobard: Meursault “En La Barre” 2004 ist zuerst auf Stilschreiber erschienen.


wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY
wallpaper-1019588
Monitore mit Lautsprechern