Frage 4: Schreibstil finden und verbessern

Wie findet man seinen eigenen schreibstil bzw. wie kann man diesen verbessern?
Seinen Schreibstil finden? Ich behaupte man kann ihn nicht finden. Er ist in einem verankert. Einige Leute schreiben gute Satire können aber mit trockenen Texten ala Lexikon nichts anfangen. Andere wiederrum sind eher auf wissenschaftliche Texte aus. Ich denke das sollte jeder für sich ausprobieren. Einfach jedes Genre mal antesten und was schreiben. Außerdem kann einen das Lieblingsgenre bei den Büchern die man liest beeinflussen. Leute die also Fantasy lesen haben dafür wohl eher das nötige Know-How als ein Uniprofessor der grunsätzlich nur Bio unterrichtet.
Man sollte sich auf jeden Fall nicht davon beeinflussen wie andere Schreiben. Den Schreibstil vom Lieblingsautor zu kopieren ist Blödsinn nur weil er damit Erfolg hat heißt das für einen selbst nicht das es klappt. Man sollte meiner Meinung nach einfach drauf los schreiben. Irgendwann merkt man selbst welcher Bereich einem liegt und wo man gut formulieren kann. Man schreibt eben einfach genau so wie man es denkt.
Die Regeln um den Schreibstil zu verbessern lernt man eigentlich schon in der Grundschule. Ludwig Reiners Stilfibel ist eine Sammlung toller Stichpunkte zur Verbesserung des Schreibstils. Es sind insgesamt 60 Punkte die den eigenen Stil ziemlich weit anheben können. Ich werde mich hier mal auf die wichtigsten Punkte begrenzen
-Einen Text nie einfach aus der Mitte heraus anfangen, der Leser weiß nicht was im Kopf des Autors vorgeht. Immer alle Situationen erklären.
-wenn und würde passen nicht zusammen... "Wenn dann würde das uns das passieren" ist miefig. Sowas will niemand lesen.
-Aussagen mit Unmengen an Wörtern bekräftigen, alle 2 Zeilen den selben Satzanfang nehmen oder die Worte andauern wiederholen ist ebenso wenig stilfördernd. Wenn jeder Zweite Satz mit "Dann, Danach, Wenn, Also, anfängt wird es öde.
-Unwörter wie derselbe und dasselbe sollte man vermeiden.Man kann Unwörter dieser Art immer durch tolle Vormulierungen ersetzen. z.B.
Schlechte Wortwahl: Er sah das derselbe Wagen wieder vor dem Haus stand.
Gute Wortwahl: Der Wagen, der ihm an Morgen schon aufgefallen war, stand wieder vor dem Haus.

Alles in Allem sollte man sich möglichst wenig an Anderen orientieren und aus dem Herzen schreiben ohne erstmal viel Interesse auf Rechtschreibung und Ähnliches zu legen. Dazu dient das Korrekturlesen hinterher.

wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Die „soziale“ SPD bezahlt nicht ihre Schulden bei einem Kleinunternehmen…
wallpaper-1019588
Erstes legendäres Pokémon in Pokémon Masters
wallpaper-1019588
Space Cowboy
wallpaper-1019588
Glühweinrezept – Glühwein selbst gemacht