Fotos von Innen

Wie ich schon öfters erwähnt habe, macht mir meine Hand manchmal ganz schön arg zu schaffen. 
Da kann ich dann kaum die Tasse halten oder gar ein Stück Stoff. Zum Glück ist das nicht andauernd so.

Grund ist eine Zyste in einem Handgelenksknochen.

Fotos von Innen
Im CT kann man gut erkennen wo sich die Zyste befindet. Der Knochen nennt sich Mondbein (Os Lunatum).Und ist der erste kleine Knochen nach der Handwurzel ungefähr zwischen Zeige- und Mittelfinger.
Fotos von Innen
Zuerst war ich nur wegen einer Diganose bei meiner Handchirurgin. Eine Zyste im Knochen ist sozusagen ein nach innen gedrücktes Ganglion (Überbein). So lange es nicht wächst oder "Ableger" bekommt, kann es mehr oder weniger harmlos sein. 
Fotos von Innen

Meines liegt ziemlich dicht an den Sehnen, Nerven und Bändern.  Ein Jahr nach der Diganose hat sich zusätzlich ein sichtbares Ganglion gebildet. Es war ein kleiner Hubbel auf dem Handgelenk. Dieses hat sie in einer kleinen OP entfernt, so dass der Druck auf die innenliegende Zyste abnimmt.

Fotos von Innen

Nun könnte man dies operativ entfernen. Allerdings liegt meine Zyste eher Richtung Handinnenseite. Da man allerdings nur von oben herankommt, müsste man ziemlich viel guten Knochen wegfräsen.

Also schone ich schön meine Hand..... so gut es geht und lasse immer mal wieder prüfen, wie groß sie ist.

Faszinierend so ein Blick auf die Knochen, oder?

so sieht das von außen aus.

geteilt mit:  wordless, .....