Fotoparade 02-2017 – Unsere schönsten Fotos vom letzten halben Jahr

Fotoparade 02-2017 – Unsere schönsten Fotos vom letzten halben Jahr

Ups, es ist schon wieder soweit! Michael von "Erkunde die Welt" hat wieder aufgerufen zur Fotoparade - und da wir schon die letzten beiden Male dabei waren, haben wir auch jetzt wieder unsere Foto-Alben durchsucht - und siehe da!
Wir haben so unendlich schöne Sachen erlebt. Manches war uns schon wieder ganz entfallen in der Hektik des Alltags.

Die Kategorien

Wir wollen auch gar nicht lange drumherum reden, schreiben werden wir zu den Bildern noch genug.
Folgende Kategorien hat Michael vorgegeben:

Zusätzlich gibt es folgende Themen:

Und wir müssen noch etwas dazutun, warum erfahrt ihr bei den jeweiligen Bildern.
Es gibt von uns diese beiden eigenen Zusatz-Kategorien:

Somit sind wir dieses Mal bei 13 Kategorien, was aber genau das widerspiegelt, wie unser letztes halbes Jahr war: abwechslungsreich, die volle Bandbreite des Lebens hat um sich gegriffen und uns erreicht. Das heißt nicht, dass wir sonst weniger intensiv leben, aber manchmal passieren eben noch mehr Dinge als gewöhnlich...

Beginnen möchten wir genau anders herum als die Aufzählung oben.

Das Bild ist das bewegendste in diesem letzten halben Jahr. Zugegeben, es ist nicht in den letzten 6 Monaten entstanden, sondern im Mai 2016. Genau da hatten wir Besuch aus Illinois, Marcy war hier, Anitas "Mum".
Und wir hatten eine wunderschöne, liebevolle Zeit!
Marcy lud uns ein, auf ihre Farm nach Illinois zu kommen, doch daraus wurde leider nichts.
Mitte November 2017 verstarb sie - und wir sind so unendlich dankbar für die Zeit, die wir mit ihr hatten.
Es entstanden unendlich viele Bilder, dieses ist eines unserer liebsten.
Wir zeigten Marcy den Rhein, machten eine Schifffahrt und sammelten Muscheln. Sie war über jede einzelne noch so kleine Muschel dankbar und bestaunte sie wie ein Weltwunder. Diese Begeisterungsfähigkeit sollten wir wieder finden.
Uns über kleine Dinge freuen...
Das können wir von solch tollen Menschen wie Marcy lernen.
Wir lieben Dich Marcy! Hoffentlich kannst du da, wo du jetzt bist, auch viele schöne Dinge bewundern!

Unsere Lieblingsbeschäftigung, das weiß ja jeder ist Wandern. Und so gehen wir oft Wege, die wunderschön sind. So auch dieses neue Traumschleifchen am Losheimer See im Saarland. Die Perspektive hat es uns angetan, sie birgt etwas dynamisches, wirkt aber durch den Vordergrund auch beruhigend.

Urlaub. Wandern. Hitze. Das konnten wir dieses Jahr an der Côte d'Azur besonders genießen. Berge, die fast direkt am Strand begannen, Aufstiege, die manche mit Flip Flops versuchten zu bewältigen. Und Ortschaften, die wie gemalt in den Bergen lagen. Und am faszinierendsten: die Aussichten!
Hier sind wir unterwegs von Éze-Bord-de-Mer über den Wanderweg Sentier Frédéric Nietzsche nach Éze Village.
Wenn ihr mal in der Gegend seid: eine absolute Empfehlung!

Leckeres Eis fanden wir in St.Tropez in der Innenstadt. Insgesamt müssen wir sagen, haben wir im Süden Frankreichs nicht schlecht gelebt 😀 Wir mussten uns zwar erst umstellen, Sandwich ist eben nicht gleich Sandwich, aber es ging uns nicht schlecht ...

Farbkontraste

Jaaaaa, das farbigste Erlebnis war natürlich das Feuerwerk in Cannes. Jedes Jahr findet an verschiedenen Wochenenden das Feuerwerksfestival dort statt und wir hatten das Glück, das Feuerwerk des späteren Siegers zu sehen. Sehr ergreifend... über eine halbe Stunde wurde im Meer vor dem Boulevard de la Croisette gebastelt, etliche Schiffe postierten sich und als es dunkel war ging es los. Das Polizeiaufgebot war enorm, immerhin waren an die 200.000 Menschen dort.

Sicherlich - das Thema ist strittig, müssen zig Tausende Euros verballert werden? Wir stehen dem auch kritisch gegenüber, kaufen zu Silvester maximal ein paar Tischfeuerwerke. Trotzdem war dieses Event für uns sehr schön, wir haben es genossen.

Auch diese kommt aus unserem Urlaub. Nicht oft haben wir die Möglichkeit, so etwas zu sehen, dieses Jahr war es eben soweit - MONACO! Und auch dieses haben wir in vollen Zügen genossen. Gut, die Mädchen hatten in der Stadt nicht so viel Freude, erst beim Schauen der Luxus-Wagen und Luxus-Yachten hatten sie Spaß. Wir fanden den Tag in Monaco richtig schön. Der Besuch bei der Fürstenfamilie Grimaldi musste sein und von dort hatten wir diesen wunderbaren Blick auf die Stadt. Beeindruckend!

Nahaufnahme

Aber auch hier in Deutschland gab es tolle Erlebnisse. Das Bild zum Thema Nahaufnahme ist vermutlich nicht so gewöhnlich. Aber an diesem Tag waren wir nah dran, zusammen eine 24h-Wanderung zu schaffen. Aber der Regen und erneut Anitas Knie hielten uns davon ab. Der Grenzgänger im Saarland war es und es war dieses Jahr der zweite Versuch, es zusammen zu schaffen. Ist uns nicht gelungen - aber wir versuchen es wieder. Wir sind nah dran!

Ein Traum hat sich diesen Sommer erfüllt, wir waren wandern mit unseren lieben Freunden Ulli und Tina! Auf der Traumschleife Masdascher Burgherrenweg waren wir unterwegs und die Natur, die wir dort antrafen, hat unserem Besuch sehr gefallen. Sie genossen in vollen Zügen den Hunsrück und brachten dies auch immer wieder zum Ausdruck. Kannst du die Natur auch so genießen?

Das ist unser Freund Benni. Aus dem Tierheim gerettet, lebt er nun bei Claudias Eltern. Und wie er lebt! Er ist ein Energiebündel, ein Knuddelmonster, eine treue Seele, ein Beschützer, ein Buddelkönig, ein Herz von Hund! Mittlerweile darf er ohne Leine auf der großen Wiese hinter dem Haus spielen, weil er gar nicht weglaufen will! Ein Glücksgriff...

Schwarz-Weiß

Die darf nicht fehlen, unsere schöne Burgruine in Kastellaun. Dieses Mal in Schwarz-Weiß...

Sonnenuntergang in der Pfalz. An diesem Tag hatten wir dort ein unglaubliches Glück mit dem Licht. Zuerst sahen wir die saftigen grünen Wälder und Wiesen vor uns im Tal, dann zog ein Regengebiet heran und tauchte die Gegend in dieses wundervolle Licht. Ein Moment, den alle Beteiligten sehr genossen... Im Übrigen blieben wir auf der Kupferberghütte trocken, aber den Regen sahen wir trotzdem, in der Ferne.

Landschaft

Unterwegs auf dem Traumpfad Wolfsdelle hatte Anita plötzlich das Bedürfnis, die Landschaft in vollen Zügen zu genießen, in sich aufzusaugen. Das tat sie auch, das Foto entstand ohne ihr Wissen, es ist ein Schnappschuss.

Unser schönstes Foto des letzten Halbjahres: Sonnenuntergang in Cannes. Und das bleibt einfach mal ohne Worte so stehen.

Wir genießen die Erinnerung an das letzte Halbjahr.
Es war ein wirklich sehr ereignisreiches, es gab Höhen und Tiefen und trotz der Tiefen ist das Leben schön!
Danke Michael, dass wir das mit dieser Fotoparade nochmal wieder erleben dürfen!

Weitere Teilnehmer

Wie immer möchten wir euch hier noch ein paar Teilnehmer an der Fotoparade präsentieren, deren Fotos uns bewegen und gefallen. Klickt euch mal durch!
(Liste wird noch erweitert)

Vielleicht ist unter unseren Wander-Blogger-Kollegen/innen noch jemand, der uns Wanderblogger mit vertreten möchte bei der Fotoparade? Verstecken müsst ihr euch nicht 🙂

Unsere bisherigen Beiträge
Unsere Fotoparade 02-2016 Unsere Fotoparade 01-2017

wallpaper-1019588
Ein Alphamann führt und ist nicht ständig in der Reaktion!
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
Gugelhupf-Party am Spielplatz in Mariazell
wallpaper-1019588
Unterm Feinripp brodelt es gewaltig
wallpaper-1019588
Kulturschaffende in Deutschland: Heil Merkel, wir folgen dir...
wallpaper-1019588
Review: Violet Evergarden Staffel 1 (Netflix)
wallpaper-1019588
Danke
wallpaper-1019588
Neue Details zum Film von Kabaneri of the Iron Fortress bekannt