Formel 1: Vettel sichert sich Pole vor Webber

F1 Grand Prix of USA - Qualifying

F1 Grand Prix of USA - Qualifying Sebastian Vettel steht bei heutigen Rennen erneut auf der Pole vor Webber und Grosjean. Nico Hülkenberg überzeugt als starker Vierter.

Red Bull befindet sich dieses Wochenende mal wieder in einer eigenen Liga. Fast acht Zehntelsekunden fehlten dem auf Platz 3 qualifizierten Romain Grosjean auf die Spitze während der fünftplatzierte Hamilton bereits über eine Sekunde zurücklag. Fernando Alonso, der knapp hinter seinem britischen Ex-Teamkollegen auf Platz 6 landete, tappt bezüglich ihrer Stärke im Dunkeln und sieht keinen Weg sie zu schlagen: “Sie könnten jeden beliebigen Auspuff oder sogar einen GP2-Motor einbauen und wären trotzdem noch auf Pole-Position.” Der zweifache Weltmeister ist ohnehin darauf fokussiert, Mercedes zu schlagen.

Hinter dem Spanier qualifizierte sich Sergio Perez, der sich eine angemessene Startposition sicherte um heute eine für seine Zukunft wichtige Bewerbungsfahrt hinzulegen. Rückkehrer Heikki Kovalainen erreichte mit Platz 8 eine ordentliche Leistung und erstmals seit 2009 im McLaren noch einmal das Q3 eines Qualifyings. Unter Caterham (vormals Lotus) blieb ihm in der Regel ein vorzeitiges Ende in Q1.

Dahinter überraschte Valtteri Bottas im Williams, der es erstmals unter trockenen Bedingungen in die Top Ten schaffte. Den ersten Einzug ins Q3 schaffte der Finne im verregneten Qualifying in Kanada mit einem sensationellen dritten Platz. Der auf Platz 10 qualifizierte Esteban Gutierrez wird für ein Blockieren und einem daraus resultierenden Beinahe-Zusammenstoß mit Pastor Maldonado um 10 Plätze zurückversetzt.

Auch bestraft, aber auf eine andere Weise wurde Max Chilton: Da eine Rückversetzung für vergleichbares Blockieren keinerlei  Auswirkungen gehabt hätte, da er ohnehin von Platz 22 startet, erhielt der Marussia-Pilot wie auch schon Charles Pic in Suzuka eine Durchfahrtsstrafe für das Rennen, welche innerhalb der ersten fünf Runden durchgeführt werden muss.

Den Kampf um den Sieg werden die beiden Red Bulls dann wohl unter sich ausmachen. Vettel freut sich schon auf das Rennen: “Wenn du eine Chance hast zu gewinnen, dann willst du sie auch wahrnehmen. Heute kam alles zusammen und wir werden sehen wie es läuft.” Webber hingegen ist mit seiner eigenen Leistung nicht ganz zufrieden, denn auch für ihn war eine Pole möglich: “Seb hat alle seine Sektoren zusammengebracht. Ich nur 2,5 und habe es im letzten Sektor verloren. Aber so ist das manchmal.”

Ergebnis Qualifying

1 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:36.338
2 Mark Webber Red Bull Racing 1:36.441
3 Romain Grosjean Lotus 1:37.155
4 Nico Hulkenberg Sauber 1:37.296
5 Lewis Hamilton Mercedes 1:37.345
6 Fernando Alonso Ferrari 1:37.376
7 Sergio Perez McLaren 1:37.452
8 Heikki Kovalainen Lotus 1:37.715
9 Valtteri Bottas Williams 1:37.836
10 Esteban Gutierrez Sauber 1:38.034 *
11 Daniel Ricciardo Toro Rosso 1:38.131
12 Paul di Resta Force India 1:38.139
13 Jenson Button McLaren 1:38.217 **
14 Nico Rosberg Mercedes 1:38.364
15 Felipe Massa Ferrari 1:38.592
16 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:38.696
17 Adrian Sutil Force India 1:39.250
18 Pastor Maldonado Williams 1:39.351
19 Giedo van der Garde Caterham 1:40.491
20 Jules Bianchi Marussia 1:40.528
21 Charles Pic Caterham 1:40.596 ***
22 Max Chilton Marussia 1:41.401

* Rückversetzung um 10 Startplätze wegen Blockieren
** Rückversetzung um 3 Startplätze, unter roter Flagge überholt
*** Rückversetzung um 5 Startplätze wegen Getriebewechsels


wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [2]
wallpaper-1019588
#1252 [Session-Life] Weekly Watched 2023 Januar
wallpaper-1019588
EZB beschließt weitere Anhebung des Leitzinses um 0,5 %
wallpaper-1019588
Googles Mutterkonzern Alphabet verbucht Umsatzeinbruch mit Werbung