Ford ruft Grand C-Max und Fiesta in die Werkstatt zurück

Der Automobilhersteller Ford muss die Modelle Grand C-Max und Fiesta in die Werkstatt zurückrufen. Laut dem Magazin “Auto Service Praxis” sind rund 1.600 Einheiten betroffen. Beim Grand C-Max handelt es sich um die in Valencia produzierten Exemplare aus dem Bauzeitraum 1. März 2010 bis 14. Jänner 2011. Hier gibt es Probleme mit dem Verrieglungsmechanismus der umklappbaren Rückbank. Laut Bericht kann ein Ford-Mechaniker in nur wenigen Minuten kontrollieren, ob das Auto betroffen ist und wenn ja es auch gleich beheben.

ford-logo

Beim Ford Fiesta sind die Fahrzeuge betroffen vom Zeitraum 10. Januar bis 24. Februar 2011. Der Grund hier sind zwei zu lang angelieferte Bremsleitungen, bei denen durch Reibung langfristig Schäden an der Ummantelung auftreten können. Hier muss festgestellt werden, ob der vorgeschriebenen Abstand zwischen den Leitungen besteht. die Halter der Fahrzeuge werden schriftlich benachrichtigt.


wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Anime-Film „Ni No Kuni“ nun auf Netflix verfügbar
wallpaper-1019588
Fruits Basket (2019): zweite Staffel ab April
wallpaper-1019588
Erstes Unwetter des Jahres im Anmarsch
wallpaper-1019588
Finca mit Potenzial und Meerblick