For Esmé: Mehr als nur hübsche Beats

For Esmé: Mehr als nur hübsche BeatsWir schwenken komplett und kommen zu kanadischem Pop - und zwar der superben Sorte: Hinter dem Pseudonym For Esmé verbirgt sich ein Projekt von Martha Meredith aus Toronto, vor einiger Zeit hatten wir sie ihrer Single "You" wegen mit Genregrößen wie Robyn, Little Boots und Röyksopp in Verbindung gebracht. Daran wird sich auch zukünftig nichts ändern (wieso auch?), denn am 25. Mai soll das nächste Album "Righteous Woman" der Künstlerin erscheinen und schon die erste Auskopplung "Doubtmouth" pumpt mächtig. Daß es bei ihr aber beileibe nicht nur um hübsche Beats geht, wird schnell klar, liest man sich ein paar Zeilen des Textes durch. "Well I couldn’t keep my anger down, and I watched as I lost all my ground", heißt es dort - und weiter "And I can’t subsist on swallowed pride, living half out loud feeling half alive. Can’t exist alone in my mind, with my head nodding and my mouth just smiling." Die ganze Platte soll, so schreibt Meredith in den Linernotes der neuen Single, über ihr Selbstverständnis als Frau, über ihre Meinung zur Gender-Debatte erzählen - sie beginnt ihre Erklärung mit den Worten "I hate confrontation" und macht gleich im Anschluss klar, daß sie diese aber nicht scheut, sondern vielmehr für dringend notwendig hält. Eine wichtige Stimme mehr in einer wichtigen Debatte. Die noch dazu verteufelt gut klingt.

wallpaper-1019588
Es geht weiter mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche!
wallpaper-1019588
Jens Spahn, CDU, hat geheiratet
wallpaper-1019588
Wlan überall
wallpaper-1019588
#16.02.18
wallpaper-1019588
Videopremiere: Chain Wallet geben uns mit „Ride“ eine Stadtführung von Bergen im VHS-Look
wallpaper-1019588
Interview mit Künstlerduo MAYBE
wallpaper-1019588
Aktion Sicher.Mobil.Leben gegen Handynutzung am Steuer
wallpaper-1019588
Gebet des CAT-SEP’s: „Unsere tägliche Gehirnwäsche gib uns heute!“