Flug Boston-Frankfurt

Heute ist mein Glückstag. Neben mir sitzt eine attraktive junge Dame aus Bulgarien. Sie ist auf dem Weg nach Hause, um ihre Eltern zu besuchen. Ansonsten lebt sie in Boston und ist Rechtsanwältin. Was die Sache so interessant macht, von ihrer Attraktivität mal abgesehen - primitiver Mann ich, sie unterhält sich gern.

Wir haben bereits Beziehungen erörtert, das Leben in den USA und Europa, unsere Urlaubspreferenzen, welches Essen gut ist etc. Sie kann nicht kochen, isst aber gern. Sie mag Schottland und deutsche Autos. Sie ist Versuchsvegetarier, weil sie jemandem beweisen wollte, dass sie ohne Fleisch kann. Zum Geburtstag in 30 Tagen gibt es aber wieder ordentlich Fleisch. Sie kann es schon riechen.

Gerade liest und korrigiert sie irgendwelche Papiere. Die üblichen tausend-seitigen Vertragsdokumente. Früher passte sowas auf eine Seite plus Handschlag. Aber heutzutage haben Menschen kaum noch Ehre und Zusagen zählen nix mehr. Was nicht geschrieben steht, existiert nicht.

Wir haben heute wieder eine miese Boeing 747 ohne Bordunterhaltungssystem, sieht man mal von den kleinen Monitoren an der Decke ab. Ich bin echt gespannt, wie lange mein Acer A500 Tablet durchhält, denn wir stehen momentan bei 52% Batterieladung.

Mein Koffer ist heute wieder sehr schwer gewesen. 0,2 kg unter dem Limit. Sehr unerwartet, denn es ist kaum was drin. Sommerklamotten sind nicht sonderlich schwer und ich hatte eh zu wenige langärmelige Hemden für das mistige Wetter mit.

Bloss gut, dass ich meinem Kollegen die Fressbüchsen mitgegeben habe, denn dann wäre ich wieder drüber gewesen und hätte das gleiche Problem wie beim letzten Mal gehabt. Naja, lief ja alles gut. Der Flug ist übrigens nicht sehr voll. Ich würde 75% sagen. Was auch den Mittelplatz zwischen uns freigelassen hat.

Wir haben unsere drei Sitzplätze bereits Wohnzimmer genannt. Sollten wir auf einer Insel landen, dann haben wir schon die Rollen ausgemacht. Sie hütet das Feuer und ihre volle Medikamententasche und ich gehe jagen und muss dann kochen. Sie erkennt an, dass ich signifikant mehr mache, deswegen würden sie für Entertainment sorgen :-)

Heute wird es übrigens Pasta oder Hühnchen geben. Frau Stewardess hat mir übrigens das Huhn empfohlen. Batterie auf 51%. Zwischendurch habe ich das Wallstreet-Journal gelesen. Ging um China und den Aufstieg des Yuan. Vor allem, weil China die Währung zum freien Handel stückweise freigeben will.

Die Damen und Herren des Kabinenpersonals rücken mit dem Futter an. Es schüttelt heute übrigens ziemlich. Nicht hoch und runter, aber rechts und links. Komisch, dass muss der Rest vom schlechten Wetter gestern sein. Draussen sieht es recht gut aus, aber das Wetter kann man ja nicht sehen aus dem Flugzeug. Ist ja eigentlich hier oben immer schön.

Trotz der Schüttelei geht die Fütterung los. Hunger habe ich keinen, aber ich denke, dass ich in 30 min bestimmt soweit bin und dann war es das mit Essen. Ich habe die Pasta genommen. Sie war leider ungeniessbar. Das Minikuchenstück war nett und die drei Stück Gemüse... gekocht, wenn ich mich nicht täusche, ansonsten hätte ich gerade verloren.

Meine Kurzzeitlebensgefährtin korrigiert ihre Verträge weiter und ich denke mir noch Text für Euch aus. Jetzt ist es ruhig geworden, denn die Schlafphase des Fluges hat begonnen.

Ich habe ca. 60min geschlummert. Das ist zwar nicht viel, aber besser als nix. Fühle mich recht gut. Sitze gerade im McCafe und nippe meinen ersten germanischen Kaffee. Auch ein Stück Apfelkuchen trägt zum Glück bei.

Mein Auto habe ich auch schon. Ford Focus Diesel. Die Dame bei Sixt war sehr freundlich. Selbiges kann man von der Bundespolizei nicht sagen. Ich würde den Kerl von heute sofort entlassen. An meine Schlange klemmte es, weil irgendwas nicht ging. Brüllt der doch aus dem Nachbarschalter rüber: "Was ist nen los Angela, sind doch alles Amis..." Der Mann würde bei mir nur noch den Müll aufsammeln dürfen. Ton und Lautstärke, sowie Satzbau und sein generelles Verhalten, er hat keinen Reisenden gegrüsst, sind extra ungenügend und der Bundespolizei nicht würdig. Die Leute sind der erste Eindruck von Deutschland!!!

Damit ein schönes Wochenende und bis die Tage.


wallpaper-1019588
Nextcloud Talk
wallpaper-1019588
Meine Morning Skin Care Routine
wallpaper-1019588
Düstere Tage – Gewinne 2×2 Karten für das Konzert von Ghostpoet in Heidelberg
wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Die Nerven: Anhaltende Aufruhr
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Die Nerven – Fake
wallpaper-1019588
Geistige Nahrung für Ihre Herzenswünsche „Gesetz der Anziehung“