fix it – Reparieren ist nachhaltig #16

Linkparty Oktober bis 30. November 2016

Herzlich willkommen zur neuen Linkparty „fix it – reparieren ist nachhaltig“ bis Ende November. Ich freue mich sehr, mit diesem Beitrag mein kleines virtuelles Repair-Café wieder zu eröffnen.

Die Regeln

Ausführliche Informationen dazu findest Du hier, da gibt es die Anleitung aber auch die Verlinkung zu allen bisherigen Blogparaden.

Reparaturbeitrag des Monats

Von der letzten Linkparty gab es gleich zwei Reparaturbeiträge, die am häufigsten angeklickt wurden.

Ute vom Blog „123-Nadelei“ hat eine wunderschöne Tasche aus einem kaputten Regenschirm upgecycelt. In ihrem Beitrag „Es war einmal ein Schirm…“ sind nicht nur viele Bilder zu sehen, sondern auch eine ausführliche Anleitung zu finden, wie sie die Tasche genäht hat.

Mary vom Blog „Marys Kitchen“ hat einen alten Pullover vor dem Wegwerfen gerettet. Was sie alles machen musste, damit das gelang, kannst Du in ihrem Beitrag „neuer alter Pullover“ lesen.

(c) 123-Nadelei und Marys Kitchen

(c) 123-Nadelei und Marys Kitchen

Müll reduzieren durch Reparieren – mein Beitrag im Oktober

Täglich grüßt das Murmeltier – schon wieder einmal musste ein Sweater von meinem Sohn repariert werden. Durch seine Leidenschaft zu Skateboards wird seine Kleidung deutlich stärker beansprucht als sonst üblich wie z.B. auch diese Jeanshosenreparatur zeigt.

so ein Skateboard kann ganz schön viel Schaden anrichten

so ein Skateboard kann ganz schön viel Schaden anrichten

In meinem Beitrag „Welchen Wert hat die Arbeit? – Reparaturen“ zeige ich wie ein Sweater, der an den Armen kaputt war, auf recht einfache Weise repariert wurde. Diesmal haben die unteren Seitennähte durch das Tragen vom Board gelitten und das gab mir eine richtige Aufgabe, weil mein Sohn die Vorgabe gemacht hatte, keine Applikation über das Loch zu nähen.

Analyse und Vorbereitung

Nach einigem Nachdenken wurde mir klar, dass es nur eine Möglichkeit gab, ohne Applikation ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ich entschloss mich daher, die beiden Seitennähte zu versetzen, sprich den Sweater ein klein wenig enger zu nähen.

Für das Loch an der Eingriffstasche ist mir jedoch keine andere Lösung eingefallen, als ein wenig zu schummeln. Nach einigem Suchen habe ich eine Jeansjacke mit einem passender Aufnäher an der Innenseite gefunden.

Als erstes habe ich daher die beiden Seitennähe im Bereich der Löcher geöffnet und von der Jeansjacke den Aufnäher abgetrennt.

Vorbereitung für die

Vorbereitung für die „Operation“

nicht ganz so schnell genäht wie gedacht

Nach dem Auftrennen der beiden Seitennähe habe ich die beiden Stoffteile so übereinander gelegt, dass die neue Naht weit genug weg vom Loch gesetzt werden konnte. Der überschüssige Stoff wurde nach dem Nähen abgeschnitten und die neue Nahtzugabe geendelt.

fast nicht mehr zu sehen

fast nicht mehr zu sehen

Deutlich schwieriger hat sich jedoch das Aufnähen von der Applikation gestaltet, da ich die Tasche nicht zunähen wollte. Nach einmaligem Auftrennen, weil ich doch etwas Stoff mitgenäht hatte, war aber auch das geschafft.

und schon ist das Teil gerettet

und schon ist das Teil gerettet

Lieblingsteil gerettet

Zuerst war mein Sohn zwar über die kleine Schummelei mit der Applikation etwas bestürzt, letztendlich überwog aber doch die Freude, dass er seinen Lieblingssweater noch eine Weile tragen kann.

Persönlich bin ich mit dem Ergebnis unter den von ihm gemachten Vorgaben sehr zufrieden, denn vor allem bei den Seitennähten ist wirklich kaum noch zu sehen, dass da vorher riesige Löcher waren.

ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden

ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden

Tipp: Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden, um weitere Details zu betrachten.

Linkparty:


Banner fix itGerne kannst Du bis Ende November 2016 hier Deine Reparaturbeiträge verlinken.

Wer also selbst Beiträge zum Thema „fix it – reparieren ist nachhaltig“ auf seinem Blog veröffentlicht, kann diese hier über „inlinkz“ oder in den Kommentaren verlinken.

fix it – Reparieren ist nachhaltig #16

Durch Anklicken des Linkbuttons kannst Du sowohl selbst Beiträge verlinken als auch alle verlinkten Beiträge samt Beitragsbild sehen!

Zusätzlich werde ich auf meiner Pinterest-Pinwand „fix it – reparieren ist nachhaltig“ alle Bilder samt Verlinkungen für Dich sammeln. Am Ende des Monats wird das Pinboard auch im Monatsrückblick zu sehen sein.

Das Banner kann gerne auf den eigenen Blog mitgenommen werden. Bitte setze in Deinem Artikel einen Backlink zu diesem Blogbeitrag.

Mit der Aktion „fix it – reparieren ist nachhaltig“ möchte ich andere dazu motivieren, Dinge zu reparieren statt sie wegzuwerfen.

Egal ob Kleidungsstück, elektronisches Gerät oder ein Möbelstück – verlängere das Leben von Dingen durch Reparatur und trage so zur Schonung der Ressourcen unserer Erde bei.

sweater-reparatur-fix-it

Verlinkt zu EiNaB, Create in Austria und ANL.

wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
Was passiert eigentlich in deiner Gebärmutter?
wallpaper-1019588
5 ausgezeichnete Gründe warum Du einen Fitness Tracker brauchst
wallpaper-1019588
Für ein vereintes Europa
wallpaper-1019588
Regalsysteme im Überblick
wallpaper-1019588
NEWS: Mozes And The Firstborn mit Marathon-Video zur Single “Hello”
wallpaper-1019588
"Catherine, London is calling!"