Fitness auf Reisen oder im Urlaub

Es gibt einfach KEINEN Grund sein Training oder die Beweglichkeitsübungen NICHT zu tun! Wirklich KEINEN, denn alles andere sind Ausreden, weil man schlicht weg keine Lust hat, was anderes wichtiger ist oder vielleicht nicht alle Optionen und Möglichkeiten kennt!

Dein Fitnesstraining auf Geschäftsreise oder auch im Urlaub

Nicht jedes Hotel verfügt über einen ansprechenden Fitnessbereich und auch wenn, kurz knackig und effektiv kannst Du auch in deinem Hotelzimmer haben. Denn mit wenigen kleinen Dingen kannst Du Dein eigenes Fitnessstudio mit auf Reisen nehmen.

Du brauchst:

  1. Einen Trainingsplan, der einfach überall möglich ist. Der Deine persönlichen Defizite ausgleicht und Dich fit und stark macht für Deinen Tag.
  2. Das passende Equipment:
  • Superbands und Minibands nehmen kaum Platz weg und können sogar in jedes Handgepäck
  • Ein TRX (also Schlingentrainer ist auch für den Koffer super praktisch, denn es ist ein kleines Paket mit vielseitigen Möglichkeiten und lässt sich ganz einfach an einer Tür, Baum oder Haken befestigen.
  • Ein Faszienball (ich benutze einfach einen Baseball) kann man auch immer irgendwo hinein bringen, somit ist die Faszienmassage und Entspannung gesichert
  • Turnschuh sind auch ein sinnvoller Begleiter, da eine lockere Walking oder Laufeinheit in der Früh, den Kopf klären. Natürlich nur, wenn es von den Temperaturen angemessen ist.
  • Evtl. eine mega leichte Matte, für den Fall, dass dir der Teppich oder Fußboden im Hotel zu unangenehm ist. Diese passt meist in einen großen Koffer noch mit hinein und das Training läuft auf rutschfestem Untergrund einfach besser. Hier zB. die Un-Mat von Lululemon

Du willst es?
Dann plane es
und TU ES!

Motivation wird dich nicht über Nacht ereilen, sonder auch dieser Muskel will trainiert werden und möglichen Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Die Umsetzung (Ein Beispiel)

Bring Dich in eine gelöste Ausgangslage, um dann effektiv mit bessere Statik zu trainieren. Sorge z.B. mit Deinem Faszienball für Entspannung, lösen der Verspannung durch den Flug/ Reise und bereite die gesamten Strukturen auf Bewegung/ Training vor.

  • Fusssohle ausrollen und durchkneten
  • Die Wade lösen (Einfach den Ball mittig unter die Wade legen und das Gewicht des Beins ablegen .. evtl. sogar das 2. Bein oben drauf… dann den Fuss anziehen und lösen)
  • Kreuzbein lösen (Hier legst Du den Ball mittig unter das Kreuzbein ca. 3-4 cm oberhalb der Pofalte… ja mitten auf den Knochen. Die Beine sind dabei aufgestellt. Das kann sehr unbequem sein. Falls es dir zu heftig ist, leg ein Handtuch dazwischen.
    Nun lasse dein Gewicht der Hüfte in den Ball sinken und entspanne so viel wie möglich. Bitte sei vorsichtig, wenn es sehr schmerzt oder Dir komisch vorkommt, dann lass es Dir lieber im 1:1 Coaching nochmal erklären und zeigen)
  • Nacken lösen (Stell Dich dazu einfach an eine Wand und bring den Ball zwischen Dich und die Wand. Massiere selbst Deinen Schulterbereich und Nacken mit dem Ball durch. Nur über die Muskeln, nicht über die Wirbelsäule oder andere Knochen zB. vom Schulterblatt.
  • Kopf lösen (Dieser Punkt ist am hintersten Teil des Schädels. Also die hinterste Beule unseres Kopfes !!! nicht im Nacken !!! Du legst den Ball in Rückenlage unter den Kopf und entspannst alles was möglich ist. Lässt den Kopf schwer an den Ball sinken, die Augen entspannen, Kiefer lösen, Zunge vom Gaumen lösen und locker durchatmen.)

Eine Beweglichkeits- Routine ist gerade auf Geschäftsreisen eine super Sache, denn viele sind Verspannt durch die Reise und den Stress im Job. Diese Routine solltest Du ja auch Zuhause schon in Deinen Tag integriert haben. 😉
Bei Verspannung durch einen langen unbequem Flug oder schlechten Betten, kannst Du Dir zum Teil selbst helfen. Mit Deinem kleinen Faszienball. ⚾️

Die Punkte am Kreuzbein und am Hinterkopf sind 2 zentrale Nervenpunkte, die jeweils für Entspannung im unteren Bereich sorgen… also Hüfte/ Beine und Nacken/ Schulter/oberer Rücken.
So kann man sich selbst gut und einfach helfen. Aber bitte, achte auf Deinen Körper, hier ist nicht viel Schmerz für viel Entspannung gut!!! Es sollte ein Wohlgefühl sein und nicht für mehr Verspannungen sorgen. Lieber nochmal persönlich mit Deinem Trainer abklären.

Dann folgt eine Dehnprogramm für den gesamten Körper, um alle Richtungen und das gesamte Spektrum zu erweitern.

Als Idee nimm doch zB. diese Video von den Meridiandehnungen. Hier sind alles Richtungen mit dabei und Du tust Deinem gesamten Körper etwas Gutes.

Im Anschluss kommen die Kräftigungsübungen, die auch mit dem eigenen Körpergewicht eine Herausforderung darstellen, aber auch kleine Materialien kann man in jedes Handgepäck bringen und das Training noch effektiver gestalten. Hier ist der passende Trainingsplan entscheidend.

Willst Du mehr für Dich tun? Oder eine persönlichen Urlaubs- oder Geschäftsreisen-Trainingsplan, dann melde Dich gern bei mir.

Einen schönen sportlichen und gesunden Tag
Landi


wallpaper-1019588
Koreanische Hundenamen
wallpaper-1019588
In The Callisto Protocol werden Spieler oft und auf brutalste Weise sterben
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Datamine enthüllt The Liquidators Event Modi und neue Cosmetics
wallpaper-1019588
Call of Duty Vanguard Patch 1.24 mit neuer Playlist – keine Fixes