Fit in den Frühling

Wenn in der Natur alles wächst und grünt und wenn nach dem langen Winter die ersten Blumen wieder blühen, erwachen auch die Lebensgeister neu.
Nutzen Sie die Frühlingsgefühle und die hellen Tage für ausgiebige Spaziergänge. Sie werden merken, wie gut Ihnen das bekommen wird: Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele, ganz ohne Anstrengung und zum Nulltarif.

Der angenehme Nebeneffekt, falls Sie Gewichtsprobleme haben: Wenn Sie spazieren gehen, essen Sie nicht! So einfach ist das. Aber denken Sie daran: Sobald Sie vom Spaziergang zurück sind, dann trinken Sie erst einmal in Ruhe und ausgiebig, am besten ein großes Glas Wasser oder einen schmackhaften Früchte- oder Kräutertee.

Wissenschaftlich nachgewiesen sind die positiven Effekte eines Spaziergangs längst: Die Produktion des wichtigen Neurotransmitters und sogenannten Glückshormons Serotonin wird angeregt.
Außerdem wirkt sich moderate Bewegung positiv auf Ihre Gelenke aus, auch das ist wissenschaftlich erwiesen. Falls Sie allerdings unter Vorerkrankungen oder Schmerzen leiden, sollten Sie zunächst selbstverständlich Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.

Unser Extratipp für mehr Spazierspaß:
Nehmen Sie bewusst einen Weg, den Sie im Alltag nicht gehen. Nehmen Sie beim Gehen die Umgebung bewusst mit allen Ihren Sinnen auf: Welche Blumen blühen schon, welche Pflanzen treiben Knospen, was spielen die Kinder? Sie werden sich wundern, was Sie in Ihrer vertrauten Heimat entdecken können.